RSS Verzeichnis RSS FEED Reiseblog – delightful SPOTS
REISEN / REISEBERICHTE / Reiseblog – delightful SPOTS
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Reiseblog – delightful SPOTS
Feed Beschreibung:
Reiseblog - Abenteuer - Fernweh
Anbieter Webseite:
http://www.delightfulspots.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.delightfulspots.de/feed/

Ein Tag in Bogotá – Spaziergang zwischen Radfahrern und Graffitis

An Sonntagen und an Feiertagen ist die Welt in Bogota D.C. ein kleines bisschen anders als an den übrigen Wochentagen. Denn dann hat die millionenschwere Metropole an den Füßen der Andenberge Monserrate und Guadalupe endlich mal Zeit etwas durchzuschnaufen. In einer der am schnellsten wachsenden Metropolen weltweit, werden von sieben Uhr bis 14 Uhr etwa 200 km Straße für Fußgänger, Jogger, Radfahrer und Inliner gesperrt. Meine Erkundungstour durch Bogotá fällt glücklicherweise auf einen Sonntag, so dass ich mich nach acht Jahren Abstinenz ganz ohne Verkehrschaos an Altbekanntem erfreuen und viel Neues entdecken kann. Der Tag nach meiner Ankunft in Kolumbien Bin ich wirklich zurück? Ja! Nach acht Jahren wache ich wieder in der kolumbianischen Hauptstadt auf und hüpfe aus dem gemütlichen Bett meiner Unterkunft im hippen Stadtteil Teusaquillo. Doch ich muss mich gleich etwas bremsen. Bei meinen ersten Schritten, merke ich meine Kurzatmigkeit, die ich den etwa 2.600 Metern Höhenunterschied zuschreibe. Das vergeht schnell wieder und nach einem typischen Frühstück mit Arepas (Maisfladen) und Rührei, breche ich zu meiner Erkundungstour auf. Von Teusaquillo nach La Candelaria Ein … Der Beitrag Ein Tag in Bogotá – Spaziergang zwischen Radfahrern und Graffitis erschien zuerst auf Reiseblog - delightful SPOTS.

Kolumbien Reisetagebuch – Adventskalender

Ein erlebnisreicher Monat liegt hinter mir. Wenn ich einen Blick in mein Kolumbien Reisetagebuch werfe, staune ich nur, was ich alles erlebte. Zwar hängt mir der Jetlag noch etwas in den Knochen und das Tippen auf der Tastatur meines Laptops fühlt sich nach so langer Abstinenz wie ungeübtes Schlittschuh fahren an, doch ich bin so glücklich diese Reise unternommen zu haben. Pünktlich zum Dezember bin ich wieder in meiner vertrauten Umgebung und habe allerhand Eindrücke mitgebracht, die ich euch in den kommenden 24 Tagen vorstellen werde. Somit könnt ihr euch also auf noch einen Adventskalender freuen, der euch mit allerhand Kolumbien Informationen versorgt. Und natürlich könnt ihr auch etwas gewinnen! Vorbei schauen lohnt sich also, denn ich verrate euch meine Eindrücke, „the good and the bad“, Reisetipps und Infos für eure Kolumbien Reise. Meine Reiseroute durch Kolumbien Seit meiner letzten Reise durch das „Land der magischen Momente“ ist so unglaublich viel Zeit vergangen. Umso mehr freute ich mich, alte Lieblingsplätze wieder zu besuchen und neue Orte kennen zu lernen. Dazu zählt auch die Erfüllung eines Traumes, wenn auch unter … Der Beitrag Kolumbien Reisetagebuch – Adventskalender erschien zuerst auf Reiseblog - delightful SPOTS.

Meine Kolumbien Packliste

Ich packe meinen Koffer und nehme mit… Okay, es handelt sich genau genommen um Rucksäcke. Doch auch hier will die Reisevorbereitung genau überlegt sein, um nicht unnötig viel Ballast mit mir zu schleppen. Ich erinnere mich noch genau an meine erste Australien Reise. Das Gepäckstück durfte damals 30 kg wiegen und die wurden auch eingepackt. Schließlich reiste ich ans Ende der Welt. Nie wieder tue ich mir so etwas an. Und in den vergangenen 12 Reisejahren verringert sich mein Gepäck von mal zu mal mehr. In dieser Kolumbien Packliste verrate ich euch was ich auf meine 4-wöchige Reise durch Kolumbien mitnehme. Mein Gepäck Was wäre ein Packesel ohne das richtige Back-Up? Meine Begleiter sind seit vielen Jahren folgende Rucksäcke: Ein großer 60 L Rucksack von Quechua. Diesen habe ich mir zugelegt, nachdem mein alter Jack Wolfskin nach Reisen durch Australien und ganz Südamerika einfach „durch“ war. Bei der Wahl war entscheidend, dass man ihn nicht nur vom Kopf her beladen kann, sondern auch wie ein Duffle-Bag öffnen kann und damit ein bisschen auch wie eine Reisetasche funktioniert. Denn … Der Beitrag Meine Kolumbien Packliste erschien zuerst auf Reiseblog - delightful SPOTS.

Hundert Tage Amazonien

Wow, was für ein Abenteuer! Das dachte ich mir als ich den Buchtitel dieses Bildbandes las: Hundert Tage Amazonien. Seit meinen Reisen durch den Regenwald Ecuadors und Perus bin ich bereits ein absoluter Regenwald-Fan. Es gibt noch so viel in diesem einmaligen Ökosystem zu entdecken. Kein Wunder also, dass ich Feuer und Flamme war, als ich las, dass National Geographic einen Bildband zum größten Regenwald-Gebiet der Welt herausbringt. Doch der Fotograf war mir bis dato unbekannt. Während meiner Recherche fand ich heraus, dass York Hovest vorwiegend in der Mode- und Beauty-Welt zu Hause ist. Für mich zunächst ein Widerspruch. Wie kann das denn funktionieren und welche Intention steckt hinter diesem Projekt? Dementsprechend kritisch blätterte ich nun durch den neu erschienen Bildband. Wie er mir gefällt, erfahrt ihr hier. Der Fotograf: York Hovest Wenn wir nicht aufhören, auch noch die letzten Rückzugsgebiete der wenigen Menschen auszubeuten, die überhaupt noch in der Lage sind, im Einklang mit der Natur zu leben, dann wird ein wichtiger Teil der Menschheitsgeschichte ausgelöscht. Und mit ihm die Natur. York Hovest, S. 184 York … Der Beitrag Hundert Tage Amazonien erschien zuerst auf Reiseblog - delightful SPOTS.

Ica Hoteltipp – Villa Jazmin

In diesem Beitrag stelle ich euch das Hotel Villa Jazmin vor. Es liegt in der Wüstenstadt Ica und nur etwa 5 Kilometer vom Plaza de Armas, dem Hauptplatz der Stadt, entfernt. Am Ende eines abgesicherten Wohngebietes liegt das Hotel ruhig und weit entfernt von der hektischen Wüstenstadt Ica und der viel befahrenen Panamericana. Zwei Pools und die Sicht auf die umliegenden Dünen sind nur zwei der Pluspunkte für dieses Öko-Hotel. Meines Erachtens ist dieses Hotel eine tolle Alternative zu einer Übernachtung in der Oase Huacachina. Villa Jazmin – Lage in der Wüstenstadt Ica Sobald ich die Wüstenstadt Ica erreiche, erschlägt sie mich zugleich. Denn unzählige gelbe Ticos (typische Taxis) fahren ohne erkennbare Regeln durch die Stadt und verstopfen sie. Hinzu kommt, dass die Panamericana mitten durch Ica führt und das Verkehrsaufkommen damit sehr hoch ist. Warum besucht man den Ort dann überhaupt? Nun, Ica ist ein guter Ausgangspunkt um die bekannte Oase Huacachina zu besuchen. Außerdem ist Paracas nur etwa 1 Autostunde entfernt. Von dort starten die Bootsausflüge zu den Ballestas Inseln. Einen weiteren Ausflug sind die Pisco-Weingüter im Umland von Ica … Der Beitrag Ica Hoteltipp – Villa Jazmin erschien zuerst auf Reiseblog - delightful SPOTS.

Reiselust – Transsibirische Eisenbahn [Anzeige]

Wisst ihr eigentlich wie viele Kilometer zwischen Moskau und dem Pazifischen Ozean liegen? Insgesamt 9.288 Kilometer! Das ist eine ganz schöne Entfernung. Mit dem Flugzeug ist diese schnell überwinden. Doch habt ihr einmal über eine Fahrt mit der Transsibirische Eisenbahn nachgedacht? Sie ist die längste Eisenbahnstrecke der Welt und verbindet Europa und Asien miteinander. Es geht von Moskau nach Wladiwostok oder von Moskau nach Peking. Auf der Fahrt durchquert ihr acht Klimazonen bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 60 Kilometer pro Stunde. Ein Lebenstraum? Für Entdecker und Zugliebhaber sicherlich. Doch wie sieht eine solche Fahrt mit der Transsib aus? Der Reiseveranstalter Lernidee Erlebnisreisen stellt die Fahrt mit dem Sonderzug „Zarengold“ von Moskau nach Peking in einem Video vor. Von Europa nach Asien – Strecke der Transsibirischen Eisenbahn Unter Zar Alexander III. begann der Streckenbau für die Transsibirische Eisenbahn. Schon bei Baubeginn 1891 wurde sie als Legende betrachtet. Heute, 100 Jahre nach der Fertigstellung, führt die Transsibirische Eisenbahn auf 9.288 km von Moskau an den Pazifik. Auf der Fahrt passiert ihr das Ural-Gebirge, die Taiga Sibiriens, Fahrt am Baikalsee entlang bis nach Asien. Außer der ursprünglichen Route der Transsib von Moskau … Der Beitrag Reiselust – Transsibirische Eisenbahn [Anzeige] erschien zuerst auf Reiseblog - delightful SPOTS.