RSS Verzeichnis RSS FEED Handy-Wasserschaden.net
MOBILFUNK / HANDYBLOG / Handy-Wasserschaden.net
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Handy-Wasserschaden.net
Feed Beschreibung:
Handy ins Wasser gefallen? Trockenlegen!
Anbieter Webseite:
http://www.handy-wasserschaden.net
RSS Feed abonnieren:
http://www.handy-wasserschaden.net/feed/

Handy wasserdicht machen – so geht’s richtig

[caption id="attachment_12" align="alignright" width="200"] Smartphone wasserdicht machen![/caption] Sein Smartphone wasserdicht machen gegen Regen, Stürze in die Toilette und in den See - das geht tatsächlich. Wer einen Handy-Wasserschaden vermeiden will, sollte also zum Beispiel über den Kauf einer passenden Hülle für sein Smartphone nachdenken. Und es gibt noch mehr Fragen, die viele sich stellen - zum Beispiel: Wie kann ich mein Handy/Smartphone wasserdicht machen? Wie kann ein Handy wasserdicht sein? Worauf muss ich achten? Welche Hülle ist die richtige für das Handy? Kann ich mein Smartphone ohne Hülle wasserdicht machen? Der Artikel soll bei diesen und weiteren Fragen helfen. Handy mit Spezial-Hülle wasserdicht machen Für nahezu jedes Smartphone gibt es heutzutage die passenden Spezial-Hüllen, zum Beispiel für: Apple: iPhone 3, iPhone 3s, iPhone 4, iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 6, iPhone 6 plus Samsung: Galaxy Note, Galaxy Note 2, Galaxy S2, Galaxy S3, Galaxy S4, Galaxy S3 Mini, Galaxy S4 Mini, Galaxy S5 Mini, Galaxy Alpha HTC One LG: G1, G2, G3, Optimus Sie erlauben es laut Herstellern sogar, das Handy unter Wasser zu tauchen, um es quasi als Unter-Wasser-Kammera zu nutzen. Das versteht man dann wohl wirklich unter einem wasserdichten Smartphone. Wichtig dabei: Auf die Spezifizierung der Wasserdichtigkeit achten - Smartphone-Taschen mit dem Standard "IPX-8" taugen sogar für einen Tauchgang. Die Taschen sind recht günstig zu haben, schon für um die zehn Euro lässt sich etwas Brauchbares finden - zum Beispiel bei Amazon. Für die Bootstour: Smartphone selbst wasserdicht machen Im Prinzip kann man natürlich auch für die Bootstour auf eine spezielle Handyhülle setzen. Doch wer sich die nicht leisten will oder wer nur kurzfristig sein Smartphone zu einem wasserreichen Erlebnis mitnehmen will, der kann auch anders vorsorgen, um...

Taschentücher und trockene Luft – wie man sein Handy trocknen sollte

[caption id="attachment_33" align="alignnone" width="900"] Handy-Wasserschaden? Finger weg vom Reis - der hilft nicht beim Trocknen![/caption] Taschentücher und trockene Luft - das sind die Mittel der Wahl, um das Handy zu trocknen. Was man dabei beachten muss, um einem Handy-Wasserschaden entgegenzuwirken, steht hier. Folgt noch... Luft TaschentücherDer Beitrag Taschentücher und trockene Luft – wie man sein Handy trocknen sollte erschien zuerst auf Handy-Wasserschaden.net.

Backofen, Fön, Mikrowelle – wie man sein Handy NICHT trocknen sollte

[caption id="attachment_16" align="alignnone" width="900"] Wasserschaden am Samsung Galaxy Note 2? Aber nicht im Backofen trocknen![/caption] Beim Handy-Wasserschaden sollte man unbedingt auf diese Maßnahmen verzichten - denn sie machen es nicht besser. Der Hauptgrund: Sie sind viel zu heiß. Eine Übersicht an äußerst ungeeigneten Rettungsversuchen steht im Folgenden. Backofen Du magst geschmolzenes Plastik, geschmorte Kabel und eine ordentliche Nase voll mit Chemie? Dann nur zu, pack dein teures Gerät nach dem Handy-Wasserschaden in den Backofen. Aber erwarte nicht, dass es danach wieder anspringt. Du meinst, man könne den Backofen doch einfach auf ganz niedriger Stufe laufen lassen? Keine gute Idee, meist funktionieren Backöfen erst ab einer Mindesttemperatur von um die 50 Grad. Außerdem ist die Anzeige der Temperatur häufig nicht sehr präzise. Also lieber Finger weg vom Backofen, wenn das Handy ins Wasser gefallen ist. Fön Klar, er macht viel Wind und verspricht schnelle Trockung. Aber der Fön wird eben auch: heiß! Wer ganz ganz dringend und schnell sein Handy trocknen muss, der kann notfalls zum Haartrockner greifen, sollte ihn allerdings so einstellen, dass er nur kühle Luft herauspustet. Bei vielen Modellen geht das, bei den billigernen aber meistens nicht. Also aufpassen, wer sein Handy nach einem Wasserschaden mit einem Fön trocknen will! Mikrowelle Schon mal ein Ei in die Mikrowelle gelegt? Ich schon. War nicht sehr klug, aber nunja: Die Mikrowelle war sehr alt, das Ei war gerade da, und die Neugier war groß. Das Ergebnis: Ein ordentlicher Wumms, ein zerfetztes Ei und eine geschrottete Mikrowelle. Nun wird ein Handy zwar nicht derartig explodieren, wenn man es in die Mikrowelle legt, aber die winzigen Wellen (genauer: Mikrowellen) haben es in sich. Experimentierfreudigen Handy-Schrottern sei folgendes Video bei Youtube empfohlen: Sonnenstrahlen Ah, heiiiß! Wir bekommen Sonnenbrand, wenn...

Ursachen eines Handy-Wasserschadens

Saft, Badewanne, Klo: Ursachen eines Handy-Wasserschadens gibt es viele. Manche sind profan, andere sehr kurios. Welche das sind, steht hier. Der Beitrag Ursachen eines Handy-Wasserschadens erschien zuerst auf Handy-Wasserschaden.net.