RSS Verzeichnis RSS FEED Die App Agentur in München
MOBILFUNK / APPS / Die App Agentur in München
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Die App Agentur in München
Feed Beschreibung:
mobile development & more
Anbieter Webseite:
https://www.app-agentur.com
RSS Feed abonnieren:
http://www.app-agentur.com/feed

App entwicklung

1Wer kann eine App entwickeln? Grundsätzlich Jeder, denn dafür brauchen Sie im Extremfall noch nicht einmal Programmierkenntnisse. Verschiedene Anbieter stellen Bausteine für Apps bereit, aus denen Sie Ihre eigene App zusammenstellen können. 2Wofür soll die App gut sein? Jede App beginnt mit einer Idee. Wollen Sie die App für sich selbst nutzen oder zum Kauf zur Verfügung stellen? Soll die App auf ein spezielles System zugeschnitten sein oder möglichst für alle Anwender? 3Auf den geschmack der nutzer abstimmen Die einen legen mehr Wert auf schönes Design während andere unabhängig und anonym bleiben wollen. Manchmal kann schon das Icon oder der Name einer App darüber entscheiden, ob sie gut angenommen wird, oder nicht. 4Wem gehört der Code? Auch wer seinen Code von Anfang an selbst schreibt, ist nicht vor Klagen sicher. Richtig gefährlich wird es, wenn Sie Programmbestandteile verwenden, ohne genau zu wissen, unter welchen Bedingungen Sie diese nutzen dürfen. Es ist auch eine gute Idee sich jemanden zu suchen, der Ihnen die Android Programmierung beibringen kann. Ein erfahrener Programmierer kann Ihnen genau sagen, warum etwas nicht funktioniert und wie Sie das Ziel erreichen können, das Sie sich für Ihr Programm gesteckt haben. 5Sich nicht zu viel zumuten Sie sorgfältig ab, wie groß Ihr Marketingbudget dafür sein kann. Planen Sie ein genügend großes Zeitpolster ein, bevor Sie den Start Ihrer App öffentlich bekannt machen. Softwareprojekte hinken erfahrungsgemäß oft hinter dem Zeitplan hinterher. Im Zweifelsfall ist es immer besser, sich Zeit zu nehmen seine App noch einmal in Ruhe auf Fehler zu überprüfen. 6Machen Sie die App richtlinienkonform Wenn Sie Ihre App auf einem öffentlichen Marktplatz des Anbieters eines Betriebssystems einstellen, dann wird diese meist vorher geprüft. Das dauert ein paar Tage und...

Android Programmierung

Android Programmierung heute Android ist ein Betriebssystem für mobile Geräte wie Handys, Mediaplayer und TabletComputer. Es stellt die Architektur zur Verfügung, auf der die unterschiedlichsten Softwareanwendungen aufbauen können. Es baut auf dem Linux-Kernel auf und ist quelloffen. Als freie Software bietet die Android-Programmierung unendliche Möglichkeiten, ohne dass dafür Software-Lizenzenzgebühren gezahlt werden müssen. Softwareplattform Ein Betriebssystem zu programmieren ist aufwändig, selbst wenn es wie bei Android bereits eine Grundlage gibt, auf der man aufbauen kann. Die meisten AndroidProgrammierer beschäftigen sich deshalb mit Apps und Software, die die Verbindung zwischen Smartphone und PC oder anderen Geräten ermöglicht. Aber auch als AppProgrammierer muss man wissen, wie die zugehörige Plattform aufgebaut ist und was damit gemacht werden kann. Funktionen Das Betriebssystem Android sorgt dafür, dass bestimmte Informationen von außen in bestimmte Vorgänge umgesetzt werden: Eingaben können dabei über einen Touchscreen, diverse Schaltflächen oder interne Sensoren erfolgen. Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Buttons und Grundfunktionen, die durch Apps erweitert werden können. Ein Betriebssystem zu programmieren ist aufwändig, selbst wenn es wie bei Android bereits eine Grundlage gibt, auf der man aufbauen kann. Android Programmierun lernen Auf der Entwicklerseite von Android (http://developer.android.com/) finden Sie Informationen und Tools, die Sie brauchen, um Anwendungen für Android-Geräte zu programmieren. Es ist auch eine gute Idee sich jemanden zu suchen, der Ihnen die Android Programmierung beibringen kann. Ein erfahrener Programmierer kann Ihnen genau sagen, warum etwas nicht funktioniert und wie Sie das Ziel erreichen können, das Sie sich für Ihr Programm gesteckt haben.

App Store Optimierung

Bei mehr als 1 Million App ist die Suche nach einer bestimmten Anwendung wie die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Das muss nicht so sein. Mit wenigen Handgriffen lässt sich viel verändern. Wir kümmern uns u.a. um die Optimierung der Texte und Meta-Daten, die für die Suchmaschinen relevant sind. Denn der größte Teil aller App-Installationen laufen geradlinig über die Suche. Hat Ihre App eine gute Position in den Suchergebnissen, erhöht dies den Traffic und natürlich auch die Downloads. Wir unterstützen Sie dabei, dass niemand mehr an Ihrer App vorbeikommt.

Tracking und Customer Journey Analyse

„Natürlich kenne ich meine Kunden!“ Sind Sie sicher? Kennen Sie Ihre Nutzer? Wissen Sie woher sie kommen, wie sie die App gefunden haben? Wir können es gemeinsam mit Ihnen herausfinden. Am Anfang steht immer eine intensive Auswertung Ihre Zielgruppen, die Kommunikationskanäle und Plattformen, wie Facebook, Google, Twitter und Co. Mit einem durchdachten Tracking legen Sie das Fundament für den Erfolg Ihrer App. Wir verfolgen den Weg Ihres Kunden. Wie hat er zu Ihrem Angebot gefunden? Wie tickt Ihr Kunde? Welche Werbekanäle haben den größten Einfluss auf Ihren Absatz? Wann erreichen Sie Ihre Kunden am besten? Neben den Marketingaktivitäten im Web werfen wir auch einen Blick auf Ihre gesamte Werbestrategie und beziehen auch offline-Kanäle in unsere Analyse mit ein. Denn wir haben dasselber Ziel: Ihr Werbebudget sollte sinnvoll und zielgerichtet für die richtigen und wirksamen Maßnahmen eingesetzt werden. Wir haben dafür die passenden Instrumente und langjähriges Know-how, auf das Sie sich verlassen können.

Performance Marketing

Mit Hilfe des Performance Marketings messen Sie die Reaktion Ihrer Nutzer auf eine Werbemaßnahme. Ziel ist es, mit integrierten Marketingmaßnahmen die Kundenbindung zu stärken und natürlich neue Kunden zu gewinnen. Diese Ziele erreichen Sie mit verschiedenen Maßnahmen. Wir sind Ihnen gern bei der Auswahl des für Sie geeigneten Werbepakets behilflich. Es gibt im Performance Marketing viele unterschiedliche Preis- und Verrechnungsmodelle – welche genau für Ihre potenziellen Kunden optimal ist, finden wir gern gemeinsam mit Ihnen heraus: CPC, cost per click: Jeder Klick wird vergütet. CPA, cost per action: Bestimmte, vorher definierte Nutzeraktionen werden vergütet. CPI/CPD, cost per install/download: Speziell Downloads oder Installationen einer App werden vergütet. CPL, cost per lead: Eine Vergütung erfolgt, wenn sich ein neuer Nutzer anmeldet. Die genaue Kenntnis Ihrer User und welchen Mehrwert Ihre App bietet, sind für die Einschätzung und Auswahl de des idealen Abrechnungsmodells ausschlaggebend. Nachdem wir gemeinsam ein Modell ausgewählt haben, konzipieren wir für Sie  spezielle Werbekampagnen, die Ihre App in die Top10 bringen.

App Push-Kampagnen

Ganz ohne Marketing geht es nicht. Dazu herrscht ein viel zu großer Wettbewerb in den App-Stores. Und Mobile Marketing funktioniert auch etwas anders als Online Marketing. Eine wirksame Maßnahme, die sehr schnell sehr viel Traffic bewirkt, sind sogenannte Push-Kampagnen. Was ist das genau? Bei App Push-Kampagnen werden User dazu animiert, Ihre App herunterzuladen. Dafür bekommen Sie eine kleine, aber attraktive Belohnung, ein sog. Incentive. Was hier besonders Ihre Zielgruppe anspricht, können wir in einem persönlichen Beratungstermin sicher schnell herausfinden. Clever eingesetzt, wird Ihre App in kürzester Zeit auf die Bestenlisten in Ihrer Rubrik katapultiert. Auch die organischen App-Downloads können mit dieser Marketingaktion gesteigert werden. Eine App Push Kampagne ist auch sinnvoll, wenn Ihre App schon etwas länger auf dem Markt ist und der Nutzerstrom stagniert. Wir können hier gegensteuern. Wie das so im Detail geht, verraten wir hier nicht, aber wir erklären es Ihnen gern.