RSS Verzeichnis RSS FEED Country.de | Country Music Magazine
KULTUR / WESTERN UND COUNTRY / Country.de | Country Music Magazine
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Country.de | Country Music Magazine
Feed Beschreibung:
Country Music News, Biografien, Specials, Porträts, CD Reviews, Neuerscheinungen, Reportagen & Kolumnen - Das deutschsprachige Country-Online-Magazin.
Anbieter Webseite:
http://www.country.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.country.de/feed/

Billboard Airplay Charts: Blake Shelton wieder an der Spitze

Mit 17. Nummer-Eins-Singles in Folge hält Blake Shelton einen einsamen Rekord. Nachdem die Serie mit dem letzten Titel „She’s Got A Way With Words“ (Platz 7) gerissen ist, steht der The-Voice-Juror nun wieder ganz oben. „A Guy With A Girl“ ist Sheltons insgesamt 23. Nr.1 in den Billboard Airplay Charts und konnte Carrie Underwood mit „Dirty Laundry“ in dieser Woche auf Rang 2 zurückhalten. Zwischen den Ex-Spitzenreitern Keith Urban mit „Blue Ain’t Your Color“ und Brett Eldredge mit „Wanna Be That Song“ befindet sich Thomas Rhett mit „Star Of The Show“ als Vierter auf dem Weg nach oben. Platz 6 gehört Dustin Lynch mit „Seein‘ Red“, während Chris Young an der Seite von Vince Gill mit „Sober Saturday Night“ als Zehnter in die Top 10 eingestiegen ist. Höchster Neuzugang ist Cole Swindell mit „Flatliner“ auf Rang 48. Auch Florida Georgia Line feat. The Backstreet Boys mit „God, Your Mama And Me“ und Brothers Osborne mit „It Ain’t My Fault“ sind auf den Plätzen 51 und 57 neu dabei. In den Texas Radio Charts hat Kevin Fowler mit „Texas Forever“ wieder einen Nummer-Eins-Hit landen können und Josh Ward mit „Broken Heart“ auf Platz 2 verdrängt. Die Ränge 3 bis 6 gehören [...]

Country Music Hot News vom 18. Januar 2017

Ein prominentes Country-Duo wird bei der 59. Grammy Awards zu hören sein. Carrie Underwood und Keith Urban treten gemeinsam auf. Beide haben zurzeit Charterfolge vorzuweisen: Underwoods „Dirty Laundry“ steht auf Platz 4 der Top-Country-Songs. Dort ist Keith Urban mit seiner Ballade „Blue Ain’t Your Collar“ bereits in der 9. Woche Nummer 1, er führt damit außerdem noch die Country-Airplay-Charts an sowie die Liste der digitalen Downloads und der meistgestreamten Songs an. Dierks Bentley war jüngst in Island. Dort hat er sein neustes Musikvideo zu seinem aktuellen Hit „Black“ gedreht. Mit von der Partie und natürlich durchaus eine Zierde ist seine Frau Cassidy, die ihm nach einem Schiffsbruch als gute Fee dient. Die Aufnahmen fanden an Orten statt, wo auch Szenen von „Games Of Thrones“ gedreht wurde. Black berichtete, dass es ihm bei den viertägigen Dreharbeiten manches Mal recht kalt geworden sei, zumal er und seine Frau bei einer Szene knapp bekleidet zu sehen sind. Das Video gibt es u.a. bei YouTube zu sehen. Alles bereit für die große Geburtstagsfeier von Loretta Lynn. Sie wird ihren 85. Geburtstag am 14. April 2017 in der Grand Ole Opry zu Nashville mit einem Konzert begehen, und einen tag später, am 15. April tritt [...]

Dale Watson & Ray Benson: Dale & Ray

Die Beiden kennen sich seit Jahrzehnten: Jetzt haben Dale Watson und Ray Benson (endlich) ein gemeinsames Album veröffentlicht und es kurz Dale & Ray genannt. Dale Watson, der seit Jahrzehnten als Bewahrer der „richtigen, der wahren“ Countrymusik gilt und Ray Benson, seit 1973 Leadsänger der großartigen Western Swing-Gruppe „Asleep At The Wheel“ erzählen, dass sich ihre Wege immer wieder gekreuzt haben und das nicht nur, weil sie beide Texaner sind. Die Idee zu diesem Album sei älter als Willie Nelson, scherzt Watson und fügt lachend hinzu: „Außerdem sind wir beide völlig pleite und wollen mit dem Album mal wieder was verdienen!“ Und es geht gleich gut los: der erste der acht selbstgeschriebenen Songs ist „The Ballad Of Dale & Ray“, in dem die beiden locker erzählen, dass sie gerne ein Bier trinken und einen Joint rauchen, und das Leben so genießen. Auch ihre Liebe zu Johnny Cash und Merle Haggard, zu Hank Williams Senior und Willie Nelson wird besungen und die neuere Countrymusik (ein wenig) kritisiert. So geht es dann auch gleich mit „Feelin‘ Haggard“ weiter, ein Lied, das dem Andenken an den in vergangen Jahr verstorbenen Merle Haggard gewidmet, mit Pedal-Steel-Klängen und der Fiddle unterlegt. Auch dem Erbe von [...]

Hurray For The Riff Raff kündigen neues Album an

Nach Rhiannon Giddens hat nun auch Alynda Lee Segarra, die zweite große weibliche Stimme des modernen, vielfältigen und multiethnischen Americana ein neues Album angekündigt. Hurray For The Riff Raffs neues Werk, The Navigator, wird am 10. März 2017 erscheinen. Mit „Small Town Heroes“ hatte Hurray For The Riff Raff, das Bandprojekt der charismatischen Americana-Singer-Songwriterin Segarra, 2014 seinen Durchbruch erzielt. Nun, nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten führt die bekennende Lesbe mit puerto-ricanischen Wurzeln unbeirrt ihren Weg als politische Americana-Singer-Songwriterin fort. Dabei entwickelt sie ein begnadetes Talent, gesellschaftliche Missstände in einer ebenso klaren wie poetisch-schönen und packenden, aber nie zeigefingerartigen Sprache zu formulieren, und sie dann mittels Americana, Country und Rockelementen kongenial zu vertonen. So auch bei „Rican Beach“, der ersten Auskopplung aus „The Navigator“. Sie erzählt hier eine zwar fiktionale, aber dennoch wahrheitsgetreue Geschichte einer Stadt, die durch Gentrification und sozialer Spaltung völlig verändert wurde. Sie hat den Song den Protestbewegungen gegen die Wasserverschmutzung in Standing Rock, South Dakota und in Penuelas, Puerto Rico, wo Kohleasche das Drinkwasser verschmutzt, gewidmet. Künstler: Hurray For The Riff Raff Titel: The Navigator Erschienen: 2017 Bestellen: Amazon & JPC Gegenüber dem Online-Musikmagazin „npr music“ erklärte die Sängerin: „Vor langer Zeit schon habe [...]

Isaac Jacob – „The Dream“ Gets Real

Wenn man die Einflüsse von Merle Haggard, Steve Earle und Shooter Jennings in einer Person vorfindet und dies mit dem Texas-Honkytonk-Spirit eines Cody Jinks vermischt, landen wir bei einem südtexanischen Farmarbeiter namens Isaac Jacob. Dieser hat sich mit seinem jüngst erschienen Album The Dream buchstäblich einen Traum erfüllt. Dabei ist es insbesondere der Albumtitelsong, der große Erinnerungen an vergangene Helden weckt und Freunden des Outlaw-Country ein Lächeln ins Gesicht zaubert. In dieser Traumerzählung, die sich bis in die Top 50 der Texas-Charts hineinbewegt hat, tauchen Johnny Cash und Waylon Jennings als musikalische Ratgeber auf, die mit Hinweis auf David Allan Coes „The Ride“ dem jungen Countrymusiker den rechten Weg aufzeigen. „If you want to chase this dream, you better be prepared to ride it“ ist das Motto aus einer Johnny Cash-Dokumentation, die Jacob nach einer gemeinsamen Show mit der Band Reckless Kelly zu dieser Komposition inspirierte. Mit einem wunderbaren Flow unterlegt präsentiert die Isaac Jacob Band auch auf den folgenden 11 Tracks ihre traditionellen Wurzeln, in deren Zentrum der verwegene Gesangsstil ihres Leaders steht. Bereits mit der steelgetränkten Leadsingle „Water Tower“ gelang Jacob und seinen Guys ein regionaler Radiohit. Der schwungvolle Honkytonk-Upbeat „All Night Rodeo“ betont die Entertainment-Qualitäten des South-Texas-Guys, [...]