RSS Verzeichnis RSS FEED ullmannmedien
KULTUR / BUCHREZENSIONEN / ullmannmedien
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
ullmannmedien
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
https://www.ullmannmedien.com
RSS Feed abonnieren:
http://www.ullmannmedien.com/feed/

Rezept-Tipp der Woche: Borschtsch

Jetzt, wo die Tage dunkel und kalt sind, steht Euch der Sinn nach etwas Deftigem? Der traditionelle Eintopf Borschtsch ist gerade im Winter eine echte Wohltat. Es gibt unzählige Varianten, aber eine wichtige Zutat darf in jedem Fall nicht fehlen: Rote Bete. Das heimische Superfood Rote Bete steckt voller wichtiger Vitamine und Mineralien wie zum Beispiel Kalzium, Kalium, Magnesium, Folsäure, Eisen und Vitamin C. Die rote Knolle ist zudem für ihre entgiftende, blutdrucksenkende und stimmungsaufhellende Wirkung bekannt. Na, wenn das mal kein Kraftpaket für die dunkle Jahreszeit ist! Hier stellen wir Euch unser Borschtsch-Rezept aus dem Buch Einmachen vor. Viel Spaß beim Kochen und Genießen! Rezept-Tipp der Woche: Borschtsch Zutaten: 1 gelbe Zwiebel 1 Knoblauchzehe 50 g Knollensellerie 1 Pastinake 2 Möhren 4 mittelgroße frische Rote Bete 200 g Weißkohl oder eine entsprechende Menge Sauerkraut 2 EL Öl, z.B. Rapsöl 500 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe 200 ml eingelegte Rote Bete mit Flüssigkeit Salz und weißer PfefferBeilagen: Schmand oder Crème fraîche, gewürfelte eingelegte Gurken und klein gewürfeltes Brühfleisch, falls vorhanden.Zubereitung:Die Zwiebel schälen und hacken. Den Knoblauch fein hacken. Das Gemüse schälen und in Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin unter Rühren glasig dünsten. Das Gemüse dazugeben, mit der Brühe aufgießen und 30 Minuten köcheln lassen. Die eingelegte Rote Bete und Flüssigkeit dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.Den Borschtsch direkt aus dem Topf servieren. Eingelegte Gurken, Schmand oder Crème fraîche und, falls vorhanden, fein gewürfeltes Brühfleisch in separaten Schüsselchen anrichten.Tipp: Vegetarier verwenden statt der Fleischbrühe einfach Gemüse- oder Pilzbrühe. Selbstverständlich kann man auch Brühwürfel verwenden, doch mit selbst gekochter Brühe schmeckt der Borschtsch einfach noch besser.Welche Eintöpfe genießt Ihr in der kalten Jahreszeit am liebsten? Wir freuen uns über... Weiter » Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Borschtsch erschien zuerst auf ullmannmedien.

Rezept-Tipp der Woche: Vegane Burger auf libanesische Art

Vegane Burger sind voll im Trend! In deutschen Großstädten führt im Moment kaum ein Weg an ihnen vorbei. Doch Ihr müsst nicht an der nächsten Imbissbude einkehren: Vegane Burger lassen sich auch zuhause ganz einfach zubereiten. Über 100 kreative Anregungen findet Ihr im Buch Vegane Burger, aus dem wir Euch in unserem heutigen Rezept-Tipp der Woche das leckere Rezept für Burger auf libanesische Art vorstellen möchten. Die neidischen Blicke Eurer Kollegen sind Euch mit diesen verführerischen Burgern sicher. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Burgerbraten!Rezept-Tipp der Woche: Vegane Burger auf libanesische Art Für die Kichererbsen-Burger-Patties: 600 g gekochte Kichererbsen2 Knoblauchzehen½ Zwiebel¼ TL gemahlener Kümmel¼ TL Zimt½ Tasse gehackte Petersilie70 g Pinienkerne40 g SemmelbröselSalzPfefferOlivenölFür den Hummus mit Soja-Joghurt:500 g Hummus1 EL Olivenöl Extra Vergine2 EL ungezuckerter Soja-JoghurtWeitere Zutaten:WeizentortillasTomatenscheibenBlattsalat (z.B. ein paar Blätter Lollo Rosso)Zubereitung:Für die Burger-Patties gekochte Kichererbsen, Zwiebel, Knoblauchzehen, Kümmel, Zimt, Petersilie und Pinienkerne in einen Mixer geben und alles auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Aufpassen, dass die Masse nicht zu breiig wird. Die Mischung in eine Schüssel geben.In einer Schüssel die Kichererbsenmasse, Semmelbrösel und etwas Salz und Pfeffer vermengen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.Die Burger formen. Ein wenig Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Burger von beiden Seiten braten, bis sie goldbraun sind.Im Anschluss alle Zutaten für den Hummus mit Sojajoghurt mit Hilfe eines Schneebesensgut verrühren.Weizentortillas einige Sekunden bei hoher Temperatur in einer Pfanne erhitzen. Wenden und von der anderen Seite ebenfalls erhitzen. In die Mitte der Tortillas 2 Esslöffel Hummus mit Soja-Joghurt geben, einige Tomatenscheiben, Salat und die Kichererbsen-Burger dazugeben. Den Burger in die Tortilla wickeln. Gut einpacken und mitnehmen!Welche Zutaten dürfen für Euch in einem veganen Burger nicht fehlen? Wir sind gespannt... Weiter » Der Beitrag Rezept-Tipp der Woche: Vegane Burger auf libanesische Art erschien zuerst auf ullmannmedien.

Unsere 3 liebsten Plätzchen Rezepte für die Adventszeit [Mit Gewinnspiel]

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Zeit, um zuhause köstliche Plätzchen zu backen. Seid Ihr schon in die Plätzchen-Saison gestartet? Ob Vanillekipferl, Makronen, Butterplätzchen oder raffinierte Plätzchen mit Marzipan – süßes Gebäck gehört zu Weihnachten einfach dazu. In diesem Beitrag stellen wir Euch heute drei einfache Plätzchen Rezepte vor, die schnell zuzubereiten sind und Euch die Vorweihnachtszeit garantiert versüßen. Am Ende dieses Beitrags verlosen wir dann je ein Exemplar unserer Backbücher Clean Baking, Backmischungen im Glas und Köstlich backen mit der Thermo-Küchenmaschine. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Backen! Unsere Plätzchen-Rezepte: Kakao-Kipferl mit Kardamom Ingwer-Plätzchen Zimtsterne Zum Gewinnspiel Die besten Plätzchen Rezepte ohne Weißmehl, Zucker und künstliche Zusatzstoffe: Clean Baking Clean Baking ist genau das Richtige für ernährungsbewusste Genießer, die nicht auf süße Leckereien verzichten möchten. Autorin Kathrin Runge zeigt Euch in 60 Rezepten innovative und kreative Backideen für Kuchen, Torten und Gebäck ohne Zucker, Weizenmehl und industrielle Fertigprodukte – und beweist, wie lecker gesundes Backen sein kann. Viele ihrer Rezepte sind außerdem ideal für eine glutenfreie und vegane Ernährungsweise geeignet. Unbedingt probieren müsst Ihr dieses tolle Rezept für köstliche Kakao-Kipferl mit Kardamom: Rezept: Kakao-Kipferl mit Kardamom Für ca. 80 Kakao- oder Vanillekipferl Zutaten:1 unbehandelte Orange250 g weiche Butter100 g Kokosblütenzucker1 Vanilleschote250 g Dinkelvollkornmehl200 g gemahlene Mandeln30 g rohes Kakaopulver1 TL gemahlener Kardamomrohes Kakaopulver und kristalline Reissüße zum BestäubenZubereitung:Die Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Butter und Zucker mit einem Rührgerät cremig rühren.Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.Mit dem Mehl, Mandeln, Kakao, Kardamom und Orangenschale zur Buttermasse geben und mit einem Rührgerät unterrühren.Den Mürbeteig mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.Den Backofen auf 175 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze).Zwei Backbleche mit Backpapier... Weiter » Der Beitrag Unsere 3 liebsten Plätzchen Rezepte für die Adventszeit [Mit Gewinnspiel] erschien zuerst auf ullmannmedien.

Eure Fragen zu Clean Baking – Teil 2: Mehlsorten beim Clean Baking [Video]

Vollkorn-, Dinkel- oder doch lieber Mandelmehl? Angesichts der mittlerweile sehr großen Auswahl an Mehlsorten im Supermarkt ist es gar nicht so leicht, das Richtige zu finden. Vor allem Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit und gesundheitsbewusste Genießer suchen oft nach leckeren Alternativen zu klassischem Weizenmehl. Wir haben unsere Autorin Kathrin Runge auf der Frankfurter Buchmesse zu diesem Thema befragt. Im zweiten Teil unseres Video-Interviews erklärt sie Euch, mit welchem Mehl Eure Kuchen, Torten und anderen Backwaren garantiert gelingen und richtig gut schmecken. Viel Spaß beim Backen! Der Beitrag Eure Fragen zu Clean Baking – Teil 2: Mehlsorten beim Clean Baking [Video] erschien zuerst auf ullmannmedien.

Top 12: Diese Weihnachtsmärkte in Deutschland solltet Ihr besuchen!

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… Weihnachten steht vor der Tür. Nur noch wenige Wochen bis Heiligabend! Habt Ihr schon die ersten Geschenke gekauft? Mich zieht es in der Adventszeit immer wieder auf Weihnachtsmärkte. Ich liebe die gemütliche Atmosphäre auf dem Markt, den Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein – und manchmal finde ich dort auch das eine oder andere originelle Geschenk für Familie und Freunde. Allein in meiner Heimatstadt Berlin gibt es dieses Jahr rund 90 Märkte zu entdecken. In diesem Beitrag möchte ich Euch 12 Weihnachtsmärkte in Deutschland vorstellen, die meiner Meinung nach zu den schönsten zählen und garantiert für die richtige Weihnachtsstimmung sorgen. Ob traditionell oder außergewöhnlich, mittelalterlich oder fernöstlich: In meiner Auflistung ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Viel Spaß beim Entdecken! 1. Striezelmarkt in Dresden Der historische Striezelmarkt in Dresden – längst ein Klassiker und das völlig zu Recht. Wusstet Ihr, dass der Markt zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands zählt? Bereits seit dem Mittelalter findet er auf dem Altmarkt in Dresden statt. Heute lohnt es sich vor allem wegen der einmaligen Atmosphäre hinzufahren: Bunte Lichter, weihnachtlicher Trubel, handgefertigte Souvenirs und regionale Spezialitäten – ein ausgiebiger Bummel über den Markt lohnt sich. Auch für Familien mit Kindern hält der Striezelmarkt jede Menge tolle Aktionen bereit. So öffnet der Weihnachtsmann in der Kindererlebniswelt jeden Tag ein Türchen vom Adventskalender und verkürzt auf diese Weise kleinen wie großen Besuchern die Wartezeit auf das Weihnachtsfest. Ob weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge, süße Backwaren aus ganz Sachsen oder handgefertigter Baumschmuck aus Glas – an zahlreichen Kunsthandwerk-Ständen könnt Ihr erfahrenen Handwerks- und Bäckermeistern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und dabei jede Menge Neues entdecken! Striezelmarkt in Dresden Altmarkt, 01067 Dresden... Weiter » Der Beitrag Top 12: Diese Weihnachtsmärkte in Deutschland solltet Ihr besuchen! erschien zuerst auf ullmannmedien.

Mallorca Urlaub – 6 Must-Sees auf der Sonneninsel

Ihr wollt dem kalten und grauen Wetter in Deutschland entkommen und sucht noch nach einem spontanen Last-Minute-Reiseziel im Süden, z.B. in Spanien? Wie wär’s mit einer Reise auf die Insel Mallorca, die nur gute 2 Flug-Stunden von Deutschland entfernt ist? Ich war selbst zum Herbstanfang für ein paar Tage dort und muss sagen, dass die Insel so viel mehr zu bieten hat als das übliche Ballermann-Klischee hergibt. Hier stelle ich Euch 6 tolle Orte auf Mallorca vor, die das ganze Jahr über einen Besuch wert sind. Ich wünsche Euch einen schönen und entspannten Mallorca Urlaub. 1. Mallorca Urlaub authentisch: Cala Figuera Ihr sucht einen verträumten Ort fernab vom Massentourismus? Dann ist das malerische Fischerdorf Cala Figuera im Südwesten von Mallorca vielleicht genau das Richtige für Euch. Ob der alte Fischerhafen (viele bezeichnen ihn als den schönsten der ganzen Insel) oder die vielen typisch mallorquinischen Häuser – Cala Figuera ist ein tolles Ausflugsziel für alle, die die Insel Mallorca auf authentische Weise kennenlernen möchten. Besonders lohnt sich ein Spaziergang über die Klippen, von denen Ihr einen traumhaft schönen Blick auf den Fischerhafen habt. Direkt an der Steilküste befindet sich auch eine Vielzahl an tollen Restaurants, Cafés und Tapas-Bars. Hier könnt Ihr wunderbar den Tag bei einem guten Glas Rotwein aus Spanien ausklingen lassen. 2. Mondäne Hafenstadt: Port d’Andratx Lust auf einen kleinen Stadtbummel? Für Shoppingfans lohnt sich auf jeden Fall ein Spaziergang durch die romantische Altstadt oder die mondäne Uferpromenade von Port d’Andratx. Die Stadt ist vor allem als Urlaubsresidenz der Reichen und Schönen bekannt, dementsprechend findet Ihr hier auch eine Vielzahl an luxuriösen Spa-Hotels, edlen Boutiquen und hochklassigen Restaurants. Hier ein Hotel-Zimmer zu buchen oder shoppen zu gehen ist allerdings... Weiter » Der Beitrag Mallorca Urlaub – 6 Must-Sees auf der Sonneninsel erschien zuerst auf ullmannmedien.