RSS Verzeichnis RSS FEED Dr. Thomas Mayinger - Rechtsanwalt in
INSTITUTIONEN / WIRTSCHAFTSPRüFER / Dr. Thomas Mayinger - Rechtsanwalt in
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Dr. Thomas Mayinger - Rechtsanwalt in Nürnberg
Feed Beschreibung:
Unsere Tätigkeitsschwerpunkte bilden das Bankrecht, das Kapitalmarktrecht, das Gesellschaftsrecht, das Unternehmensrecht und das Familienrecht. Daneben stehen wir Ihnen aber auch auf allen anderen Rechtsgebieten als Anwälte mit Rat und Tat zur Seite oder vertreten Sie vor jedem deutschen Gericht. Dr. Thomas Mayinger ist seit Mai 1987 in Nürnberg als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
Anbieter Webseite:
http://www.mayinger.eu
RSS Feed abonnieren:
http://www.mayinger.eu/rechtsanwalt_nuernberg.rss

Dienstleistungen

Wir sind im Schwerpunkt wirtschaftsrechtlich tätig und betreuen dabei Privatleute und Unternehmen. Zu unserer Klientel gehören Banken, Wertpapierhandelsunternehmen, Finanzdienstleister, Versicherungsmakler, produzierende Unternehmen, Einzel- und Großhändler diverser Branchen, sowie Dienstleister schwerpunktmäßig aus den Bereichen Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensberatung, Personalservice und Facilitymanagement, Druck-, Medien- und Veranstaltungstechnik, EDV, Catering und Gastronomie. Wir zeichnen uns durch ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz aus, da der Fokus unserer Tätigkeit klar auf unseren Schwerpunkten und mit diesen verwandten Rechtsgebieten liegt und wir uns in diesen Bereichen ständig fortbilden. Natürlich kann auch Rat in anderen Rechtsgebieten erteilt und das Mandat voll bearbeitet werden. So decken wir versiert auch die klassischen Bereiche des Arbeits- und Zivilrechts ab, regulieren Verkehrsunfälle und Haftpflichtfälle und sind als Verteidiger in Bußgeld- und Strafsachen für Sie tätig. Zur Einziehung von Forderungen für unsere Mandanten verfügen wir über ein EDV-gestütztes System, mit dem es uns möglich ist, die Forderungseinziehung selbst bei Massenaufkommen von der Mahnung über das gerichtliche Mahn- oder Klageverfahren bis zur Zwangsvollstreckung zügig und korrekt zu betreiben. Wir bemühen uns, alle Mandate effizient und zügig zu bearbeiten und dem Mandanten eine für ihn maßgeschneiderte Beratung oder Bearbeitung seines Mandats zu erbringen. Wir sind deshalb flexibel und können kurzfristig auf individuelle Situationen reagieren. Wenn wir uns nicht in der Lage sehen, Ihr Mandat unseren Ansprüchen gerecht zu bearbeiten, empfehlen wir Ihnen einen Rechtsanwalt, der nach unserer Einschätzung Ihre Rechtssache kompetent und zuverlässig bearbeitet. Wir sind für Sie auf Basis des Gesetzes über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG) tätig. Grundsätzlich berechnen wir dabei auch für die außergerichtliche Tätigkeit die im RVG vorgesehenen Fest- und Rahmengebühren. Bei entsprechender Vereinbarung werden wir aber auch gegen Zeithonorar für Sie tätig. Wir wünschen uns den Mandanten, der bereit ist, für sein Recht etwas zu leisten, indem er den Rechtsanwalt mit Informationen und Unterlagen tatkräftig unterstützt, der...

Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Wir bieten eine umfassende und effektive Beratung und Verteidigung in allen Bereichen des Wirtschafts- und Abgabenstrafrechts. Die bisherigen Schwerpunkte der Tätigkeit im Bereich des Wirtschaftsstrafrecht beinhalteten Strafvorwürfe gegen Mandanten wie Steuer- und Abgabenhinterziehung in unterschiedlichen Abgaben- und Steuerarten, Untreue, Unterschlagung, Veruntreuen von Arbeitsentgelten, Bankrott, Insolvenzverschleppung, Verletzung der Buchführungspflicht, Betrug, Korruption, Angestelltenbestechung, Außenhandelsverstöße und diverse Straftaten im Bereich Bankrecht und Wertpapierhandel, insbesondere Verstöße gegen das Geldwäschegesetz und die Insiderrichtlinien, aber auch die oft mit ganz empfindlichen Bußgeldern geahndeten Ordnungswidrigkeiten insbesondere aus den steuerlichen, sozialversicherungs- und gewerberechtlichen Bereichen. Bei Abgaben- und Steuerhinterziehung, sowie bei Betriebsprüfung vermeintlich festgestellten Verstößen gegen Zollbestimmungen, Sozialversicherungsrecht, das Außenwirtschaftrecht oder Bestechungsdelikten wurden wir immer wieder von verschiedenen Steuerberatern als Rechtsbeistände empfohlen und hinzugezogen. Auch als “Normalbürger” können Sie schnell in diesem vermeintlich nur den Unternehmer betreffenden Bereich ins Fadenkreuz der Strafverfolgungsbehörden geraten. So kann eine unvollständige Steuererklärung, ein verfälschter oder zu Unrecht verwendeter Beleg, eine falsche Einkommens- oder Vermögensangaben bei BaföG- oder ALG–Anträgen, die Einfuhr von nachgeahmten Produkten, gleich ob Rolex-Uhr, Louis Vutton Tasche oder Adidas T-Shirt, oder die eine Stange Zigarette zu viel zu einem nicht erwünschten und erwarteten Kontakt mit Ermittlungsbehörden, wie Polizei, Zoll, Steuerfahndung oder Staatsanwaltschaft führen. In dem Moment ist unbedingt Ruhe zu bewahren, sofort in jeder Beziehung eisern zu schweigen und sich unverzüglich fachkundigen Rat und Beistand zu holen.

Gesellschafts-, Konzern- und Umwandlungsrecht

Im Gesellschaftsrecht arbeiten wir vorzugsweise Fragen zur Haftung von Gesellschaftern, zur Gründung und Abwicklung von Unternehmen, zur Durchführung von Gesellschafter und Aktionärsversammlungen, zu allen Fragen der Handels- und Steuerbilanz von Unternehmen und Kaufleuten ab. Dazu gehört auch, dass wir das entsprechende Vertragswerk vorbereiten und auf die konkreten Wünsche des Mandanten hin zuschneiden. Bei der Vertragsgestaltung sind uns auch komplexere Konstruktionen wie die Mischung von Personen- und Kapitalgesellschaften oder das Eingehen stiller Beteiligungen geläufig. Wir führen zudem Feststellungs- und Anfechtungsklagen für Sie. Wir sind auch mit Fragen der Gründung von Gesellschaften ausländischen Rechts und den Folgen und Konsequenzen deren Führens von Haupt- oder Zweigniederlassung in Deutschland vertraut. Ebenso beschäftigen wir uns sehr intensiv mit den Folgen der Insolvenz des Unternehmens für Geschäftsleitung und Anteilseigner, den immer wichtiger werdenden Fragen der Kapitalerhaltung und des Eigenkapitalersatzes, insbesondere auch in der Krise, der Konsolidierungs- oder Sanierungsphase von Unternehmen. Nachdem Konzerne häufig nicht bewusst gebildet werden, sondern schon vorliegen, wenn eine Mehrheit von Unternehmen wirtschaftlich oder rechtlich so verbunden ist, dass die Unternehmen einer einheitlichen Leitung folgen, liegt der Schwerpunkt unserer Tätigkeit darin, den Mandanten über Konzernbildungen und deren arbeitsrechtliche, steuerliche, gesellschaftsrechtliche, kapitalmarktrechtliche und insolvenzrechtliche Folgen aufzuklären und ihm Vermeidungs- oder Entflechtungsstrategien zu empfehlen oder Handlungsmaximen zu entwickeln, damit konzernrechtliche Pflichten routinemäßig erledigt werden können. Wir haben diverse Umwandlungen begleitet und kennen deshalb auch deren Fallstricke, Rahmenbedingungen und Konsequenzen. Bei Umwandlungen arbeiten wir typischerweise mit den steuerlichen Beratern des Mandanten eng zusammen, weil das Motiv der Umwandlung in vielen Fällen ein steuerliches ist. Es wird leider vielfach übersehen, dass sich Umwandlungen heute aber auch anbieten, um Mitarbeiter am Unternehmen zu beteiligen, die Nachfolge zu regeln oder das Rating des Unternehmens entscheidend zu verbessern. In allen Bereichen der betriebswirtschaftlichen Beratung, Steuergestaltung, Buchführung, Bilanzierung und Abschlussprüfung empfehlen wir...

Börsenrecht

Rechtsanwalt Dr. Mayinger ist daneben im Börsenrecht aktiv. Er berät Banken, Unternehmen und Finanzdienstleister bei allen Fragen der Zulassung an Börsen, der Börsenordnungen, bei Konflikten mit den Börsen oder deren Handels- und Überwachungsstellen oder in Insider-, Betrugs- oder Mistradefällen. Dem Verbraucher kommen die Kenntnisse von Rechtsanwalt Dr. Mayinger im Börsenrecht in Kapitalanlagefällen insofern zu Gute als dieser bspw. bei Rückabwicklung seines Geschäftes infolge eines Mistrades oder einer sonstigen Handelsbarriere raten kann, ob der Verbraucher sich mit Erfolg gegen seine Bank oder Dritte gegen die Rückabwicklung zur Wehr setzen oder Schadenersatz fordern kann. Auch mit der teils sehr komplexe Rechtslage im internationalen Wertpapierhandel ist Rechtsanwalt Dr. Mayinger vertraut, nachdem er über Erfahrung mit US-amerikanischen restricted shares, internationalen Anleihen oder gängigen Finanzinnovationen fremden Rechts wie ADRs und GDRs verfügt und insbesondere die Vertrags- und Geschäftspraxis in den USA kennt.

Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Im Bankrecht vertreten wir Banken wie Bankkunden. Die Tätigkeit umfasst alle Bereiche dieses Rechtsgebietes, insbesondere aber die Fragen nach Pflichtverletzungen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bank- und Wertpapiergeschäften. Sie ist entsprechend vielschichtig. Im Bereich der klassischen Bankgeschäfte liegt der Tätigkeitsschwerpunkt bei Fragen im Zusammenhang mit der Kündigung von Bankkrediten, der Verwertung von Sicherheiten und der Inanspruchnahme von Drittsicherheiten, meist Bürgschaften oder Grundschulden, hier auch im Zusammenhang mit den landläufig so bezeichneten Schrottimmobilien. Daneben stellen sich oft Fragen nach Bereitstellungszinsen, Vorfälligkeitsentschädigungen, korrekter Abrechnung, Vergütung und Gebührenerhebung oder der generellen Ablehnung der Eröffnung eines Bankkontos. Im Bereich der Wertpapiergeschäfte und sonstigen Kapitalanlagen geht es meist um den Schadenersatzanspruch beim Erwerb von Wertpapieren, Optionsscheinen oder anderen Kapitalanlagen, die Prüfung der Einhaltung der Informationspflicht und Aufklärungspflicht der Bank oder Fälle mangelnder Risikoinformation seitens des Finanzdienstleisters. In der Vergangenheit lagen im Bereich der Wertpapieranlagen und sonstigen Kapitalanlagen einschließlich des Grauen Marktes die Arbeitsschwerpunkte von Rechtsanwalt Dr. Mayinger zum einen bei der Frage nach der korrekten Abwicklung von Wertpapiergeschäften und Kapitalanlagen in allen denkbaren Facetten, zum anderen bei Fragen des Schutzes des Kapitalanlegers bei der Information, Werbung, Aufklärung und Beratung über Wertpapiere aller Art wie bspw. Aktien, Baskets, Futures, Investmentfonds, Optionen, Renten und Zertifikaten. Daneben besteht auch langjährige Erfahrung mit Kapitalanlageangeboten und Steuersparmodellen im Graumarktbereich, wie Gesellschaftsbeteiligungen und stillen Beteiligungen aller Art, geschlossenen Fonds, insbesondere Immobilenfonds, Schiffsfonds und Wertpapierspekulationsfonds, Sonderfonds wie Lebensversicherungsfonds, und Sonderbeteiligungen wie bspw. Vermietung von GWG, z.B. Paletten oder Bierkästen, Partizipationen an Antiquitäten und Kunstwerken oder an ideelen Rechten wie Filmen und Merchandising (Medienfonds) oder Büchern (Urheberrechtsfonds). Das Kapitalmarktrecht und das Bankaufsichtsrecht ist Rechtsanwalt Dr. Mayinger in allen Facetten vertraut. Er vertritt Finanzdienstleister in Zulassungs- oder Befreiungsverfahren, aber auch in Widerrufs- und Abwicklungsverfahren. Er berät Banken und andere Finanzdienstleister auch über interne und externe Abläufe im Bereich...