RSS Verzeichnis RSS FEED Digitale Gesellschaft eV
INSTITUTIONEN / VERBRAUCHERSCHUTZ / Digitale Gesellschaft eV
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Digitale Gesellschaft eV
Feed Beschreibung:
Der Digitale Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit seiner Gründung im Jahr 2010 für Grundrechte und Verbraucherschutz im Netz einsetzt. Zum Erhalt und zur Fortentwicklung einer offenen digitalen Gesellschaft engagiert sich der Verein gegen den Rückbau von Freiheitsrechten im Netz und für die Realisierung digitaler Potentiale bei Wissenszugang, Transparenz, Partizipation und kreativer Entfaltung. Ihr könnt den Digitalen Gesellschaft e.V. mit Spenden (https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen/) oder einer Fördermitgliedschaft (https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglied/) unterstützen!
Anbieter Webseite:
http://digitalegesellschaft.de
RSS Feed abonnieren:
http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:47267071/sounds.rss

Predictive Policing: Wir Werden Verbrechen Verhindert Haben - Vielleicht - DigiGes @ FluxFM

In dem Hollywood-Streifen Minority Report aus dem Jahr 2002 wird ein dunkles Szenario gezeichnet: Eine Abteilung der Washingtoner Polizei mit dem Namen Precrime soll mittels Vorhersagen Morde verhindern. Die Precogs, Fabelwesen, die in der Abteilung aktiv sind, haben hellseherische Fähigkeiten und sehen durch Visionen künftige Verbrechen. Was damals unmöglich und zugleich erschreckend erschien, wird heute durchaus erprobt und eingesetzt: Technologien sollen Vorhersagen über künftige Verbrechen treffen, um es Ermittlungsbehörden zu ermöglichen, vor der Tat am Tatort zu sein. Predicitve Policing nennt sich diese Form der Verbrechensbekämpfung. Wie das genau funktioniert, wo es bereits eingesetzt wird und was das für die Verbrechensbekämpfung bedeutet klären Alexander Sander und Nadine Kreutzer in der 54. Folge von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

Anti-Terror-Gesetze: Blinder Aktionismus in Deutschland und Europa

Seit Monaten wird von vielen Sicherheitspolitikern ein Ausbau der Videoüberwachung in Deutschland gefordert. Zudem soll auch die automatische Gesichtserkennung eingeführt werden. Auf EU-Ebene will man ebenfalls mit einer neuen Anti-Terror-Gesetzgebung für mehr Sicherheit in Europa sorgen. Es droht die Einführung von Netzsperren und ein Angriff auf Anonymisierungsdienste wie TOR. Ob die Maßnahmen sinnvoll und geeignet sind, was konkret auf uns zukommt und welche Alternativen es gäbe besprechen Winson und Alexander Sander in der 53. Folge von "In digitaler Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

DigiGes Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017 - DigiGes @ FluxFM

2016 war aus netzpolitischer Sicht ein ereignisreiches Jahr. Ob Datenschutz, Überwachung, Zugang zu Netzen oder Urheberrecht – überall gab es weitreichende Änderungen. Der Datenaustausch mit den USA wurde auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt, ohne jedoch die fundamentalen Probleme der Massenüberwachung und der damit einhergehenden Dauer-Überwachung der Europäerinnen und Europäer zu stoppen. Mit der Einführung einer Vorratsdatenspeicherung von Reisedaten wird der Weg für eine Total-Überwachung des Reiseverkehrs geebnet und mit verschiedenen neuen Überwachungsgesetzen werden Geheimdiensten und Ermittlungsbehörden immer neue Kompetenzen bei gleichzeitigem Abbau der Kontrolle eingeräumt. Das dabei Grundrechte unter Druck geraten und erst durch Gerichte zurück erkämpft werden müssen, ist zur Normalität geworden. Beim Zugang zum Netz konnte die Große Koalition den Erwartungen nicht gerecht werden. Trotz einer Reform der WLAN-Störerhaftung konnte das Abmahnrisiko nicht gestoppt werden. Auf offene WLAN Netze, wie wir sie aus anderen Ländern kennen, müssen wir weiter warten. Auf europäischer Ebene hat man sich endgültig auf die Regeln zur Netzneutralität geeinigt. Eine bedingungslose Festschreibung der Netzneutralität lies sich nicht erstreiten, jedoch konnte durch einen breiten zivilgesellschaftlichen Protest Schlimmeres verhindert werden. Ein wegweisendes Urteil hat das Bundesverfassungsgericht Mitte des Jahres 2016 gesprochen: Nach einem 18 Jahre andauernden Rechtsstreit um die Verwendung eines zwei Sekunden langen Klangfragments aus dem Stück „Metall auf Metall“ der Gruppe Kraftwerk hat sich das Gericht klar für die Kunstfreiheit ausgesprochen und damit den Weg für ein Recht auf Remix frei gemacht. Alexander Sander und Winson gehen in der 52. Folge von "In digitaler Gesellschaft" auf diese und weitere Themen ein und wagen einen Ausblick, wie es im Jahr 2017 weitergehen wird. Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns ...

What The Fake - Was hilft gegen Propagandalügen? - Digiges @ FluxFM

Unser Blogbeitrag zum Thema: https://digitalegesellschaft.de/2016/12/was-hilft-gegen-propagandaluegen/ Die Angst geht um in der deutschen Politik. Gefälschte Nachrichten, sogenannte Fake News, verbreiten sich in Windeseile über die sozialen Netzwerke, hetzen Menschen gegen etablierte Parteien auf, machen Stimmung gegen Flüchtlinge und könnten im September 2017 sogar die Bundestagswahl entscheiden. Davon jedenfalls sind viele politisch Verantwortliche in Berlin und Brüssel überzeugt. Schon werden Rufe laut nach einer Verschärfung des Strafrechts und einem härteren Durchgreifen gegen soziale Netzwerke wie z.B. Facebook. Ob Fake News tatsächlich so ein Problem darstellen, was für eine Rolle soziale Netzwerke in diesem Zusammenhang spielen und welche Gegenmaßnahmen wirklich sinnvoll sind, bespricht Nadine Kreutzer mit Alexander Sander vom Verein Digitale Gesellschaft. Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitglieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

Internetdienste an die Leine: ePrivacy-Reform der EU - DigiGes @ FluxFM

Analyse zum Thema: https://digitalegesellschaft.de/2016/12/analyse-entwurf-eprivacy-verordnung/ Dürfen Telekommunikationsunternehmen private Telefongespräche abhören oder E-Mails abfangen? Natürlich nicht! Seit 2002 schützt die sogenannte e-Privacy-Richtlinie die Grundrechte und die Privatsphäre von EU-Einwohnern bei der elektronischen Kommunikation. Seitdem haben sich die Möglichkeiten, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und Informationen auszutauschen, drastisch fortentwickelt. Messenger-Dienste, Video-Telefonie, Kurznachrichtendienste oder Photosharing-Apps treten zunehmend an die Stelle des klassischen Telefonanrufs, der E-Mail oder der SMS. Im Internet der Dinge kommunizieren außerdem auch immer mehr Maschinen untereinander. Höchste Zeit also, die e-Privacy-Richtlinie an die veränderten Bedingungen anzupassen und fit für die digitale Gegenwart zu machen. Am Montag Abend hat das Online-Magazin Politico.eu einen ersten Entwurf der EU-Kommission für das lang erwartete Update geleakt. Was in dem Entwurf steht und was das für Nutzerinnen und Nutzer elektronischer Kommunikation bedeutet, bespricht Winson von FluxFM mit Alexander Sander vom Verein Digitale Gesellschaft. Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGesellschaft Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digitalegesellschaft Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerdermitlieder oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unterstuetzen

Facebook Instant Gaming - Unsere Daten auf dem Spiel (Ein Beitrag von FluxFM mit Volker Tripp)

Mehr als nur reines Spielvergnügen. Facebook sammelt jetzt noch mehr Daten über uns über Newsfeed und Messenger. Ein Ausschnitt aus dem FluxFm Beitrag zur Instant Gaming Funktion des Facebook-Messenger mit Volker Tripp vom Verein "Digitale Gesellschaft". Für Updates zu netzpolitischen Themen und Kampagnen folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/digiges Für Hintergrundinformationen und Stellungnahmen besucht unseren Blog: https://digitalegesellschaft.de/ Erfahrt mehr über Netzpolitik und unsere Arbeit: Facebook: https://www.facebook.com/DigitaleGese... Soundcloud: https://soundcloud.com/digiges/ Flickr: https://secure.flickr.com/photos/digi... Newsletter: https://digitalegesellschaft.de/uber-uns Unterstützt unseren Kampf für Grundrechte und Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Mit einer Fördermitgliedschaft: https://digitalegesellschaft.de/foerd... oder mit einer Spende: https://digitalegesellschaft.de/unter...