RSS Verzeichnis Institutionen / Verbraucherschutz
INSTITUTIONEN / VERBRAUCHERSCHUTZ
VERBRAUCHERSCHUTZ

Verbraucherschutz besteht aus allen zielgerichteten Aktivitäten und Maßnahmen die Verbraucher von Dienstleistungen und Produkten schützen sollen. Dieser Schutz ist notwendig, da anzunehmen ist, dass Verbraucher gegenüber Anbieter und Hersteller von Waren und Dienstleistungen infolge mangelnder Fachkenntnisse benachteiligt sind. Unter den Begriff Verbraucherschutz fällt auch auf die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften betreffend der Gesundheitsgefahren für den Verbraucher, welche von bestimmten Lebensmitteln ausgehen können, hinzuweisen oder sie zu bezeichnen. Verbraucherschutz wird in Deutschland von jedem Bundesland innerhalb der dort ansässigen Verbraucherzentralen praktiziert. Daneben gibt es die Verbraucherschutzorganisation Stiftung Warentest, die Waren verschiedenster Dienstleister unabhängig vergleicht und untersucht. Verbraucherzentralen gibt es Deutschlandweit für jedes der Bundesländer. Sie bieten Beratung und Information zum Verbraucherschutz an, helfen bei Rechtsstreitigkeiten als Vertreter der Verbraucher auf Landesebene. Ansprechpartner für Information und Beratung ist die Verbraucherzentrale des jeweiligen Bundeslandes. Die Dachorganisation, der Verbraucherzentrale Bundesverband, vertritt die Interessen der Verbraucher gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf Bundesebene. Die Verbraucherzentralen in Deutschland sind unabhängige und gemeinnützige Organisationen, die teilweise mit öffentlichen Mitteln gefördert werden und sich zum anderen Teil beispielsweise durch kostenpflichtige Beratungsleistungen oder den Verkauf von Magazinen finanzieren.



In jedem Bundesland der Bundesrepublik Deutschland bieten Verbraucherzentralen Beratung und Information zu Fragen des Verbraucherschutzes, helfen Verbrauchern bei Rechtsproblemen und vertreten ihre Interessen auf Landesebene. Wenn sie Fragen zum Verbraucherschutz haben, dann wenden Sie sich bitte an die Verbrauchzentrale ihres Bundeslandes. Die Verbraucherzentralen beschäftigen sich derzeit beispielsweise unter anderem mit der unerlaubten Telefonwerbung, da das Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung die dreisten Anrufer nicht stoppen konnte. Sie sammelt Beschwerden, um ihrer Forderung nach Abhilfe Nachdruck zu verleihen. So könnte etwas eine Vorschrift, dass am Telefon abgeschlossene Verträge schriftlicher Bestätigung bedürfen, Abhilfe bringen. Laut deutschem Verbraucherinformationsgesetz sollen alle Verbraucher in Deutschland Anspruch auf Informationen über Produkte wie Lebensmittel, Wein, Kosmetika und Bedarfsgegenstände- erhalten, die den Behörden vorliegen. Künftig soll es möglich sein, von Behörden Antworten zu erhalten, welche Informationen über bestimmte Produkte vorliegen, wie Beschaffenheit, Herstellungskosten, ob sie Allergene enthalten etc. Behörden wiederum sollen in die Lage versetzt werden vor Produkten zu warnen, bei denen z.B. erhebliche Überschreitungen von Grenzwerten vorliegen oder die wissenschaftlich sonst wie bedenklich sind.



Bei einem Verstoß gegen verbraucherschützende Vorschriften sollen die Behörden Firmen bekannt geben können, was in Deutschland bisher nicht möglich war. Gerade über die Verbraucherinformationen auf Lebensmittelverpackungen wird viel diskutiert. Gefordert wird hier von Verbrauchern eine bessere Information über Inhaltstoffe von Lebensmitteln. Man könne sich hier nicht auf die Lebensmittelkonzerne verlassen, so meinen viele Menschen. Diese Meinung erscheint sinnvoll, da die Entscheidung über die Gesundheit vieler Menschen nicht kommerziell ausgerichteten Stellen überlassen sein sollte, sondern vornehmlich Stellen, die im besonderen Maße der Gesundheit des Menschen bedacht oder zumindest neutral sind. Verbrauchertipps finden Sie im Internet für alle Lebenslagen, sei es wie Sie das Wohnen im Alter finanzieren, welche Anlageformen gut sind, wie Sie sich gegen ihren Vermieter schützen oder wie Sie sich im Internet vor Betrügern schützen und viele mehr. Eine sehr gute Anlaufstelle für Verbrauchertipps sind beispielsweise die deutschen Verbraucherzentralen, die gemeinnützige Institutionen sind, und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums beraten und informieren und ihnen zudem rechtlichen Beistand bieten. Verbrauchertipps und Beratung gibt es von Verbraucherzentralen beispielsweise zum privaten Insolvenzverfahren, Dienstvertragsrecht, Wohnberatung, Pflegeberatung, Privater Altersvorsorge, Ernährung, Haushalt, Freizeit, Telekommunikation, Gesundheitsdienstleistungen, Kreditrecht und mehr.

Verbraucherdienst e.V.

Der Verein für Verbraucherschutz | Verbraucherdienst e.V. Essen veröffentlicht Aktuelles zu Themen wie Branchenbucheintrag, Abofalle, Kapitalanlage, Inkassoforderung, Gewinnspiel. Die Inhalte ergeben sich aus der täglichen Vereinsarbeit und dienen dem präventiven Verbraucherschutz.

synoo

Verbraucherschutz für´s Internet Wir sind eine Community die Dinge beim Namen nennt. Wir klären auf und benennen Misstände. Genauso zeigen wir aber auch Sachen die uns gefallen und die es wert sind Beachtung zu finden. Nebenbei machen wir auch Spaß wenn was wirklich gutes dabei ist. Ziel ist es dabei hochwertig zu bleiben

Verbraucherberater Blog

Verbraucherberatung wird ein immer wichtigeres Thema.Auf meinem Blog beantworte ich deshalb häufig gestellte Fragen zu verschiedenen und häufig nachgefragten Themen.Welche Versicherung brauche ich.? Ist eine Glasbruch-Versicherung sinnvoll.? Ist meine Kapital-Lebensversicherung eine sinnvolle Geldanlage.? Diese und viele weiteren Verbraucherfragen beantworte ich gerne auf meinem Blog.

Aktuelle Verbraucherschutz-Urteile

Aktuelle Verbraucherschutz-Urteile gegen Betrug und Abzocke im Internet. Zur Verfügung gestellt von der BDP-GmbH Schaffhausen, Schweiz

Verbraucherschutz im Internet - Hilfe bei Abzocke, Abmahnung & und Abofallen

Abzocke im Internet, Telefonwerbung, nachbarschaftspost.com, Betrug, Fleischskandal, Abo-Fallen, 99downloads.de, 0900er Nummern - und vor was dürfen wir SIE schützen?