RSS Verzeichnis RSS FEED Tortentante - Der grosse Tortenblog mit
GOURMET / KUCHENREZEPTE / Tortentante - Der grosse Tortenblog mit
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Tortentante - Der grosse Tortenblog mit Anleitungen, Rezepten und Tipps für Motivtorten
Feed Beschreibung:
RSS Feed abonnieren:
http://tortentante.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss

Mozarttorte mit Nougat, Marzipan und Pistazien

Zum 80. Geburtstag meines Vaters Mitte November hatte ich als Ergänzung zur Geburtstagstorte einen gedeckten Apfelkuchen und eine Mozarttorte gemacht.Wenn der Geburtstag im Sommer gelegen hätte, wäre es eine fruchtig, spritzige Torte geworden - im Winter darf es aber mal etwas üppiger und gehaltvoller sein, denke ich... ;-)Schokoladensahne umschließt eine Füllung aus Schokoböden, Marzipanschichten, Nougat- und Pistaziensahne - diese Kombination kommt dem Geschmack einer Mozartkugel schon sehr nahe...

Explosions Torte zum 80. Geburtstag - opulent und spritzig

In der vergangenen Woche wurde mein Vater 80 Jahre alt und am gestrigen Samstag wurde im Familien- und Freundeskreis gefeiert.Eigentlich hatte ich ja nicht vor, eine Motivtorte zu machen, weil alle mittlerweile lieber normale Torten ohne Fondant essen... - aber mein Papa hat durchblicken lassen, dass er sich doch über eine besondere Torte freuen würde 😎Also frisch ans Werk und überlegt, was für eine Motivtorte es denn werden soll...Entschieden habe ich mich dann für eine Explosions Torte in dunkelbraun mit goldenen Akzenten - zum 80. Geburtstag darfs mal etwas opulenter sein, denke ich...Verworfen hatte ich ganz schnell die Idee einer Buchtorte - irgendwie kam mir so eine Torte zu langweilig und spießig vor - vielleicht zum 90. Geburtstag 😉

Herbsttorte mit Zuckerblumenkranz für Tortenkurs

Uuuhhh, einen braunen Tortenüberzug... - damit konnte ich mich erst gar nicht anfreunden...Aber alle anderen Farben hätten nicht so gut zu den bunten Herbstblumen und -früchten gepasst, oder?Für den Motivtorten Kurs am vergangenen Samstag stand mir der Sinn wieder mal nach einer Blümchentorte, nachdem meine letzten Torten mit Modellierungen verziert waren.Sonnenblumen, Herbstastern, Hagebutten, Eicheln und Sanddorn-Beeren habe ich mit Herbstlaub kombiniert und zusammengefügt auf der Torte gefällt mir das Ergebnis sehr gut :-)Geht es euch manchmal auch so, dass ihr beim Vorbereiten der Deko zweifelt, ob alles zusammenpassen wird?

Kürbiskuchen mit Mandeln und Schokolade

Kürbis ist ja sehr vielseitig und DAS Herbstgemüse.Ein Reststück blieb nach dem Kochen einer köstlichen Kürbissuppe über und verarbeitet habe ich diesen Rest zu einem leckeren, lange haltbaren Kürbiskuchen.Gebacken vor ungefähr einer Woche, haben wir zusammen mit Freunden 4 Tage davon gegessen und waren begeistert, wie saftig und frisch der Kuchen bis zum letzten Stück blieb :-)Herausgekramt habe ich für den Kürbis Guglhupf nach einiger Zeit wieder mal meine Rondo Backform von NordicWare, in der es sich hervorragend backt. Und die damit gebackenen Guglhüpfe sehen einfach nur genial aus :-)

Quarkkuchen mit Blaubeeren

Einfache Rührkuchen mögen mein Schatz und ich sehr gerne, die bieten sich zum Mitnehmen förmlich an :-)Dieser Quarkkuchen ist von den Zutaten her recht simpel und die Blaubeeren können durch andere getrocknete Früchte prima ausgetauscht werden.Durch den hohen Quarkanteil bleibt der Kuchen lange frisch und saftig und ist somit als Mitnehmkuchen für Schule, Büro oder Baustelle ganz ideal.Auch für ein gemütliches Herbst-Kaffeetrinken ist der Kuchen perfekt - man kann einige Tage davon essen, ohne ihn leid zu werden :-)Quarkkuchen mit Blaubeeren175 g Butter200 g Zucker2 TL Vanillezucker1 TL abgeriebene Zitronenschale1 Prise Salz3 Eier375 g Mehl1 Pck. Backpulver250 g Quark 50 g Blaubeeren (oder Rosinen....) Den Backofen auf 170° O-/U-Hitze vorheizen.Eine Guglhupfform gründlich fetten und mit Paniermehl ausbröseln.Die Butter mit den Zuckern mindestens 15 min. rühren, bis eine weiss-schaumige Masse entstanden ist.Anschließend die Zitronenschale und das Salz zugeben und die Eier einzeln unterrühren.Das Backpulver unter das Mehl mischen und in 2-3 Portionen abwechselnd mit dem Quark unter die Fett-Zuckermasse rühren. Zum Schluß die Blaubeeren untermischen und den Teig in die Form füllen.Bei 170° O-/U-Hitze ca. 55 - 65 min. backen (jeder Backofen ist anders...) und wenn die Stäbchenprobe ok ist, den Kuchen aus dem Ofen holen.Nach 2-3 min. den Guglhupf stürzen und auf einem Backgitter auskühlen lassen, anschließend mit Puderzucker bestäuben und das erste Stück probieren :-)

Motivtorte für Tortenkurs: Igel mit Äpfeln auf Baumstamm

Für den Motivtorten Kurs am vergangenen Samstag habe ich diese Ansichtstorte gemacht, die auch gegessen werden konnte... ;-)Bei manchen Kursanbietern gibts als Ansichtstorte ja eine Dummytorte - bei mir gibts nur echte Torten im Kurs - auch in der Kaffeepause!Kombiniert habe ich einige Elemente, für die es Netz bereits Anleitungen gibt: Igel und Baumscheibe aus Fondant bzw. die Borke aus Schokolade sind einfach zu machen, wenn man weiss, wie's geht :-)Herbstlich angehaucht mit fröhlichem Igel und Falläpfeln ist diese Motivtorte - der Schokoladenrand umschließt eine leckere Friesentorte reloaded. Die detaillierte Anleitung für den superniedlichen Igel findet ihr bei Agnes auf ihrer Seite crumbavenue.comUnd die Struktur der Baumscheibe ist super einfach gemacht, wer aber gerne Videos schaut, kann sich dort auf Youtube von Shawna das Filmchen anschauen.