RSS Verzeichnis RSS FEED Clubderdampfer.de - Wer eine E-Zigarette
GESUNDHEIT / RAUCHEN AUFHöREN / Clubderdampfer.de - Wer eine E-Zigarette
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Clubderdampfer.de - Wer eine E-Zigarette probieren möchte, der benötigt zum einen natürlich eine E-Zigarette und zum anderen auch das e-liquid, so heißt die Flüssigkeit, die hierbei verdampft wird.
Feed Beschreibung:
Wer eine E-Zigarette probieren möchte, der benötigt zum einen natürlich eine E-Zigarette und zum anderen auch das e-liquid, so heißt die Flüssigkeit, die hierbei verdampft wird. Mittlerweile gibt es ein relativ großes Angebot an e-liquids, was vor allem daher kommt, dass die Nachfrage immer größer wird. Die Zusammensetzung eines e-liquid besteht aus Propylenglycol und Vegetable Glycerin. Der große Unterschied liegt jedoch in der Geschmacksrichtung der Aromen, hierbei ist die Auswahl sehr groß, sodass für jeden Konsumenten der passende Geschmack zu finden ist. Zu den unterschiedlichen Aromen für die e-liquids zählen unter anderem Minze, Melone, Amaretto, Caramel, Pina Colada, Tabak, Zimt und Apfel. Dies ist allerdings nur eine kleine Auswahl der Geschmacksrichtungen. Der große Vorteil, gegenüber herkömmlichen Zigaretten, liegt nicht nur in der Abwechslung sondern auch in den viel weniger enthaltenen Inhaltsstoffen.
Anbieter Webseite:
http://www.clubderdampfer.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.sitemap-generator.info/rss-anzeigendienst/rssanzeiger/clubderdampfer-01-2015.xml

Ein guter Ersatz zu einer richtigen Zigarette ist ein e-Zigarette. Diese kann eine richtige Zigarette ersetzen oder einem das Rauchen abgewöhnen.

Ein guter Ersatz zu einer richtigen Zigarette ist eine e-Zigarette. Diese kann eine richtige Zigarette ersetzen oder einem das Rauchen abgewöhnen. In einer e-Zigarette oder auch e-Shisha, kann man verschiedene Geschmäcker, die hier e-Liquid genannt werden, einfüllen. Es gibt sehr viele verschiedene Geschmacksrichtungen von e-liquids und auch viele die mit Nikotin oder ohne versehen sind. Besonders beliebt bei den e-liquids sind Früchte mit einem Hauch von Ice oder Minze. Diese sind sowohl fruchtig als auch frisch und geben in der Lunge ein angenehmes Gefühl beim "Dampfen". Der Geschmack eines e-liquids ist anders im Vergleich zu einer normalen Zigarette, dennoch gibt es aber noch einige weitere Geschmacksrichtungen in e-liquids wie z.B. Kaffee, Rum, Cola, Pfefferminze, Schokolade oder Kombinationen aus verschiedenen Früchten wie bei Pina Colada (Ananas und Kokosnuss). Bei manchen Anbietern von e-Liquids hat man sogar die Möglichkeit diese Geschmacksrichtungen selbst herzustellen.

e-liquids sind Flüssigkeiten die das Rauchen mit E-zigaretten oder e-Shishas ermöglichen. Rauchen das ist fast der falsche Begriff, denn eigentlich ist es mehr ein Dampfen.

e-liquids sind Flüssigkeiten die das Rauchen mit E-zigaretten oder e-Shishas ermöglichen. Rauchen das ist fast der falsche Begriff, denn eigentlich ist es mehr ein Dampfen. Das Dampfen mit der E-Zigarette ist ein Raucherlebnis der völlig anderen Art in geselliger Runde, aber auch ein alleiniges Vergnügen bleibt hier nicht auf der Strecke. E-liquids bekommt man mit oder ohne Nikotin und die Vielfalt der Geschmacksrichtungen gehen jenseits unserer Vorstellungskräfte. Da das Angebot an e-liquids und E-Zigaretten mittlerweile nicht mehr überschaubar ist, gibt es sogenannte Startersets, diese ermöglichen es dem Umsteiger zu sehen ob der Umstieg einen anspricht oder nicht. Auf diese Art kann man herausfinden in welche Richtung der eigene Geschmack geht und welches e-liquid am besten zu einem passt.

E-Liquid ist eine Flüssigkeit in den E-Zigaretten, die Aromen und Nikotin enthält. Äußerlich sieht eine elektrische Zigarette der normalen Zigarette sehr ähnlich.

E-Liquid ist eine Flüssigkeit in den E-Zigaretten, die Aromen und Nikotin enthält. Äußerlich sieht eine elektrische Zigarette der normalen Zigarette sehr ähnlich. E-Liquid ist eine Flüssigkeit in den E-Zigaretten, die Aromen und Nikotin enthält. Äußerlich sieht eine elektrische Zigarette der normalen Zigarette sehr ähnlich. Die E-Zigarette besteht aus einem Mundstück, einem Akku, der dazu mitbeiträgt das e-liquid verdampfen zu lassen. Dabei hat der Konsument mittlerweile auch die Möglichkeit sich das Aroma des e-Liquids selbst nach eigenen Wünschen zusammenzustellen. Von eher fruchtigen Aromen, wie Ananas, Apfel bis hinzu Espresso Geschmäckern, ist für jeden etwas dabei. Es kann außerdem auch zwischen nikotinfreier und nikotinhaltigen e-liquids gewählt werden. Die e-liquids bestehen aus einem Zusatzstoff, der auch in der Lebensmittelbranche Verwendung findet. Außerdem kommt noch Glycerin, Wasser und Nikotin hinzu. Durch den Dampf des e-liquids ist es ein Gefühl, als würde man eine echte Zigarette rauchen.

Die E-Liquid oder elektrische Zigarette ist ein Gerät, welches durch eine elektrisch beheizte Wicklung eine Duftflüssigkeit namens e-liquid zum Verdampfen bringt.

Die elektrische Zigarette ist ein Gerät, welches durch eine elektrisch beheizte Wicklung eine Duftflüssigkeit namens e-liquid zum Verdampfen bringt. Das Konzept dieser Zigarette wurde 1963 von Herbert A. Gilbert patentiert. Die Idee - eine rauch- und tabakfreie Zigarette durch aromatisierte Luft bzw. e-liquid zu ersetzen - ging allerdings niemals in Produktion. Im Jahre 2003 wurde die heutige Version von dem Chinesen Hon Lik erfunden und auf den Markt gebracht. Heutzutage ist diese Art der elektrischen Zigaretten überall zu erreichen. Im Unterschied zur Zigarette fehlt hier der Verbrennungsprozess. Und genau aus diesem Grund wird die elektrische Zigarette in Deutschland nicht als Tabak- oder Medizinprodukt eingestuft, sondern als Genussmittel so wie beispielsweise der Kaffee. Die E-Zigaretten deren Inhalt aus e-liquid besteht, sind für den Konsumenten um mindestens 95 Prozent weniger schädlich als Tabakzigaretten. Eine Ausnahme bilden die schwangeren Frauen.

Es gibt diverse Sorten e-Liquids für die Befüllung von E-Zigaretten sowie e-Shisas. Ein e-Liquid kann entweder mit oder ohne Tabakaroma hergestellt sein.

Es gibt diverse Sorten e-Liquids für die Befüllung von E-Zigaretten sowie e-Shisas. Ein e-Liquid kann entweder mit oder ohne Tabakaroma hergestellt sein. Da viele Menschen versuchen sich mit E-Zigaretten das Rauchen abzugewöhnen, kaufen diese bevorzugt ein e-Liquid mit Tabakaroma, um so weiterhin genussvoll ihr verlangen zu stillen. Das Dampfen von e-Liquids ist nicht gesundheitsschädlich und kann somit fast unbegrenzt betrieben werden, Vorraussetzung hierfür sind allerdings niedrige Nikotinstufen. e-Liquids enthalten meist zwischen 3 mg und 24 mg Nikotin, hier kann der Nutzer zwischen wenig, mittel und viel Nikotin wählen. Eine kleine Flasche e-Liquids beinhaltet mindestens 10 ml Flüssigkeit, aber auch große Flaschengebinde mit 100 ml sind mittlerweile auf dem Markt erhältlich.

Die in den E-Zigaretten und E-Shishas enthaltene Flüssigkeit, die beim Ziehen verdampft und den Rauch bildet, nennt sich E-Liquid

Die in den E-Zigaretten und E-Shishas enthaltene Flüssigkeit, die beim Ziehen verdampft und den Rauch bildet, nennt sich E-Liquid. Darin enthalten sind Propylenglycol, Glycerin, Wasser, Lebensmittelaromen und Nikotin. Das Verhältnis der Inhaltsstoffe des e-liquid zueinander ist dabei von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Zur Zeit werden in Deutschland nur gebrauchsfertige e-Liquids mit mindestens 3 mg Nikotin pro Milliliter und maximal 36 mg Nikotin pro Milliliter verkauft. Letztere jedoch sind nicht zum direkten Konsum, sondern zum anmischen individueller Verhältnisse geeignet. Eine Regelung für e-liquid gibt es noch nicht, sie basiert momentan nur auf einer Selbstverpflichtung der Händler. Laut einer Studie vom 23. Mai 2013, wird der Nikotingehalt auf den Verpackungen der e-liquids in den meisten Fällen korrekt angegeben. Bei dieser Studie wurde ebenfalls festgestellt, dass die E-Liquids die gesundheitlichen Mindeststandards der EU weitestgehend erfüllen.