RSS Verzeichnis
GESUNDHEIT / NABELSCHNUR
NABELSCHNUR

Die Nabelschnur versorgt das ungeborene Baby über die Plazenta mit allem was es braucht, wie Nährstoffe zum wachsen, Sauerstoffe, außerdem stellt sie die Entsorgung von Stoffwechselabbauprodukten wie Kohlendioxid sicher und das alles, ohne dass der Embryo schlucken oder atmen muss. Sie ist zwischen 50 und 60 cm lang, misst ca. 1,5 – 2cm im Durchmesser und stellt während der Schwangerschaft die Verbindung zwischen Embryo über die Plazenta mit dem Blutkreislauf der Mutter her. Der Sauerstoff, den das Baby für seinen Stoffwechsel benötigt kommt von den Lungen der Mutter und fließt über den Blutstrom zur Gebärmutter. Von dort erreicht er über dem Mutterkuchen und Nabelschnur das Baby. Typisch für die Nabelschnur ist das gallertartige Bindegewebe, das für Flexibilität der Nabelschnur sorgt.

Nabelschnurblut: Experten im Gespräch

Nabelschnurblut-Stammzellen als Fachthema: Wissenschaftler, Ärzte, Biologen, medizinische Spezialisten, Fachpersonal und Doktoranden beleuchten das Thema “Nabelschnurblut” von allen Seiten

Nabelschnurblut - Videoportal zur Stammzellthematik

Nabelschnurblut-TV ist ein Videoportal, das die Welt rund um Nabelschnurblut mittels Vodcasts fassbar macht. In kurzen Filmen werden nicht nur bewegende Geschichten von erfolgreichen Transplantationen erzählt, sondern auch Grundlagenwissen zu Stammzellen aus Nabelschnurblut vermittelt

Nabelschnurblut 4 You

Auf nabelschnurblut4you.de findet man Tipps von Experten, Hintergrundinformationen und Anwendungsbeispiele, die das Thema “Einlagerung von Nabelschnurblut” näher bringen sollen.

Nabelschnurblut - Blick hinter die Kulissen

Nabelschnurblut.org macht komplexes biologisches und wissenschaftliches Know-how, über welches Mitarbeiter einer Nabelschnurblutbank und Forscher verfügen, für Eltern und Interessierte transparent.