RSS Verzeichnis RSS FEED AOK-Bundesverband
GESUNDHEIT / KRANKENKASSEN / AOK-Bundesverband
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
AOK-Bundesverband
Feed Beschreibung:
Aktuelle Informationen, Projekte und Standpunkte des AOK-Bundesverbandes zu aktuellen Fragen der Gesundheitspolitik für Politik, Presse, Wissenschaft, Verbände und die interessierte Öffentlichkeit
Anbieter Webseite:
http://www.aok-bv.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.aok-bv.de/rss.xml

Jetzt auf DVD: der Dokumentarfilm "Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag"

(01.12.16) Der Dokumentarfilm "Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag" ist ab sofort auf der DVD erhältlich. Im Mittelpunkt des Films stehen zwei an Depression erkrankte Frauen und eine betroffene Familie. Damit wollen die Filmemacher und die Stiftung Deutsche Depressionshilfe über Depression aufklären. Der Film leiste "einen wichtigen Beitrag für mehr Akzeptanz und Verständnis im Hinblick auf diese Erkrankung", sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, am Donnerstag (1. Dezember).

Neu im AOK-Radioservice: Adventstrubel - Tipps gegen Stress in der Vorweihnachtszeit

(30.11.16) Eigentlich soll der Advent eine Zeit der Besinnung sein. Doch bei vielen ist die Vorweihnachtszeit vollgepackt mit Pflichtterminen und Aufgaben: Geschenke besorgen, Wohnung dekorieren, Weihnachtsfeiern in Firma, Schule, Sportverein, Plätzchen backen. Wie man es schafft, den Adventstrubel entspannter zu gestalten, das hat Kristin Sporbeck bei Dr. Dieter Bonitz nachgefragt. Er ist Diplom-Psychologe im AOK-Bundesverband.

Innovationsfonds: AOK in fast allen Förderbereichen dabei

(30.11.16) 133 Millionen Euro aus dem Innovationsfonds für neue Versorgungsformen fließen an 18 Projekte unter AOK-Beteiligung. Die gesamte Fördersumme beträgt 225 Millionen Euro. Die Mittel im Innovationsfonds werden zu 100 Prozent aus Beitragsgeldern der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gespeist. "Wir wollen, dass aus diesen innovativen Projekten neue Versorgungsansätze mit Dauerstatus werden können", sagte Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz sieht eine unabhängige wissenschaftliche Begleitung der Projekte vor.

Qualitätsmonitor 2017: Defizite bei der Herzinfarkt-Versorgung

(29.11.16) Vier von zehn Krankenhäusern, die im Jahr 2014 Patienten mit Herzinfarkt behandelt haben, haben kein Herzkatheterlabor. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Zuge des ersten Qualitätsmonitors des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und des Vereins Gesundheitsstadt Berlin. Der Qualitätsmonitor 2017 liefert Daten zur Krankenhaus-Qualität für sechs Indikationen und 1.645 Kliniken. WIdO und Gesundheitsstadt Berlin präsentierten die Zahlen und Analysen am Dienstag (29. November) in Berlin. Der AOK-Bundesverband erhofft sich wichtige Impulse für die Krankenhausplanung der Bundesländer. "Außerdem brauchen wir eine besser gesteuerte Einweisung der Patienten in die richtigen Kliniken", betonte der Vorstandsvorsitzende Martin Litsch.

In Patientenverfügungen konkrete Maßnahmen festlegen

(29.11.16) Knapp jeder vierte Deutsche (23 Prozent) hat eine Patientenverfügung abgeschlossen, unter den über 65-Jährigen sogar mehr als jeder Zweite (54 Prozent) - das zeigt eine Umfrage der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Der Bundesgerichtshof hat jüngst in einem Beschluss klargestellt, dass zu allgemeine Formulierungen nicht ausreichen und zu Rechtsunsicherheit führen können. Behandlungsentscheidungen sollten klar formuliert sein. Worauf man beim Verfassen einer Patientenverfügung achten sollte, erläutert die aktuelle Ratgeber-Ausgabe des AOK-Medienservice (ams).

Die AOK setzt sich für "Multikulti" in der Selbsthilfe ein

(28.11.16) Unter chronischen Erkrankungen leidet jeder Betroffene – egal, aus welchem Land oder Kulturkreis er stammt. Dennoch nutzen Menschen mit Migrationshintergrund deutlich seltener Angebote der Selbsthilfe. Die AOK geht deshalb neue Wege: "Wir sehen eine wichtige Aufgabe der Integration darin, Menschen mit Migrationshintergrund einen guten Zugang zu den Angeboten des Gesundheitssystems zu ermöglichen", sagte Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. Über die Frage "Multikulti in der Selbsthilfe – nur ein Traum?" diskutierten am Freitag (25. November) etwa 130 Experten und Vertreter von Selbsthilfeorganisationen auf der zwölften Fachtagung im AOK-Bundesverband in Berlin.