RSS Verzeichnis Gesundheit / Hämorrhoiden
Suche
GESUNDHEIT / HäMORRHOIDEN
HäMORRHOIDEN

Hämorrhoiden sind erst Mal nichts krankhaftes, sondern völlig Normales, denn sie unterstützen den Schließmuskel, außerdem helfen sie Stuhl und Gase zurückzuhalten. Hämorrhoiden, auch Hämoriden oder Hämorriden besitzt jeder Mensch- nur Jeder hat nicht Probleme mit ihnen. Es handelt sich bei Hämorrhoiden um ein Geflecht von Venen und Arterien, die, wie schon erwähnt, den Schließmuskel unterstützen. Sie haben also eine wichtige Funktion im Körper. Diese Venengeflechte sind mit Blut gefüllt und können sich unangenehm verändern. Nämlich dann, wenn sie sich vergrößern und im Afterbereich ein Blutstau erfolgt. Im allgemeinen Wortgebrauch spricht man von Hämorrhoiden bei dieser krankhafte Veränderung, sprich hervortretende Venengeflechte (Krampfadern) im Bereich des Enddarms. Diese werden dann bemerkbar, wenn es zu Hämmorrhoiden-Leiden wie Jucken, Brennen am After kommt.



Grundsätzlich unterscheidet man hier drei Stadien. Im ersten sind Hämorrhoiden nicht nach außen sichtbar und äußern sich nur durch gelegentlichen Juckreiz, sowie durch Blut im Stuhl. Im zweiten Stadium kommt es zu Brennen und Nässen, zudem können die venösen Blutgefäße nach außen treten. Das dritte Stadium wird von anhaltenden Schmerzen begleitet und die Blutgefäße lassen sich nicht mehr in den Darm zurückschieben. Zu den Hauptursachen, welche die Entstehung von Hämorrhoiden begünstigt, zählen Bewegungsarmut, Übergewicht sowie eine ballaststoffarme Ernährung, auch Alkohol, Koffein und Nikotin begünstigen die Hämorrhoidenbildung oder besser gesagt die Hämorrhoidenknotenbildung. Schätzungen zufolge leiden mehr als zwei Drittel aller Menschen über dreißig irgendwann an Hämorrhoiden. Männer sind davon häufiger betroffen als Frauen.

Hämoriden Behandlung

Ursachen und Symptome, Hausmittel und Hämoridensalbe. Hämorrhoiden sind ein Volksleiden unter denen fast 50 Prozent aller Menschen in Industrienationen einmal in ihrem Leben leiden. Frauen und Männer sind gleichermaßen vom Hämorrhoidalleiden betroffen. Erfahren sie welche Symptome und Ursachen hinter Hämorrhoiden stehen und was Sie gegen die Erkrankung tun können. Es werden diverse medizinische Therapien vorgestellt und auch auf alternative Heilverfahren eingegangen. Da Vorsorge immer besser ist als Nachsorge, geben wir Ihnen Ratschläge, was sie selbst tun können, um gar nicht erst an Hämorrhoiden zu erkranken. Ein aktives Leben ist die beste Vorsorge gegen Hämorrhoiden. Wenn bereits ein Hämorrhoidalleiden besteht können Sie sich hier informieren, welche Hausmittel Schmerzen lindern.

Hämoriden Hilfe - Behandlung gegen Hämorrhoiden

Einige Menschen haben Hämorrhoiden. Viele möchten allerdings nicht zum Arzt gehen. Auch wenn es sich um eine sehr ernst zunehmende Erkrankung handelt. Informieren Sie sich jetzt über Hämorrhoiden und wägen Sie ab ob sie lieber zum Arzt gehen oder mit Hausmitteln und Salben gegen die Hämorrhoiden vorzugehen. Doch es ist immer besser gleich zum Arzt zu gehen, selbst wenn Ihr Schamgefühl sehr groß ist. Den wenn Sie die Hämorrhoiden nicht rechtzeitig behandeln, wird es sehr schwer die Hämorrhoiden wieder loszuwerden. Wenn Sie zu lange mit der Behandlung warten, hilft oft nur noch eine Operation der Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden, was tun?

Was tun bei Hämorrhoiden? Für viele ist diese Erkrankung immer noch ein Tabu-Thema. Hier hast Du die Gelegenheit Dir ganz in Ruhe erste Informationen und Tipps zu Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten zu holen. Nutze die Gelegenheit und informieren Dich!

Was tun gegen Hämorrhoiden?

Exklusiver Produkttest zur 3-Schritte-Methode von Jan Huber - Was tun gegen Hämorrhoiden

Creme gegen Hämoriden

Es gibt einen Weg auf den Schmerzen