RSS Verzeichnis RSS FEED Aachen Stoffe - Eine große Auswahl
FREIZEIT / HANDARBEIT / Aachen Stoffe - Eine große Auswahl
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Aachen Stoffe - Eine große Auswahl an qualitativ hochwertigem Schneidereibedarf zu günstigen Preisen.
Feed Beschreibung:
Schneidereibedarf Großhandel, auch fürs Hobby mit größter Auswahl, auch an hochmodischen und ausgefallenen Stoffen u. Nähzutaten. Was wir nicht auf Lager haben lassen wir gerne nach Ihren Vorstellungen produzieren. An Kurzwaren führen wir - Nähgarne, Klettband, Nadeln, Reißverschlüsse, Miederzubehör, Schulterpolster, Scheren, Schneiderbüsten, Futterstoffe, Einlagen, Gardinenband, Standardbänder und Satinbänder, Ripsbänder, Modeborten, Wäschespitzen, Karnevalsborten, Maßbänder, Knöpfe, Druckknöpfe, Ösen, Schnallen und Schließen, Etiketten, Bügelkissen u.v.m Bekleidungsstoffe: Stoffe für Tanzbekleidung, Seide, Leinen, auch elastisch, Baumwollstoffe, Hosen-Stretch, Baumwoll- und Viscose-Jersey, Woll-Jersey, Strickstoffe, Spitzen, Cord, Cocktailtaft, Walkloden u.v.m
Anbieter Webseite:
http://www.aachen-stoffe.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.sitemap-generator.info/rss-anzeigendienst/rssanzeiger/aachen-stoffe-04-2014.xml

Es gibt verschiedene Arten von Stoffen, Bekleidungsstoffe und Dekostoffe. Ist der Unterschied notwendig oder kann man sie beliebig austauschen?

Es gibt verschiedene Arten von Stoffen, Bekleidungsstoffe und Dekostoffe. Ist der Unterschied notwendig oder kann man sie beliebig austauschen? Bei Stoffhändlern wird zwischen Bekleidungsstoffen und Dekorationsstoffen oft sorgfältig unterschieden. Dekostoffe werden für Gardinen, Polsterüberzüge oder Tischdecken verwendet, Bekleidungsstoffe für Blusen, Jacken, Hosen, Röcke, Kleider. Da Dekostoffe viel großflächiger zum Einsatz kommen als Bekleidungsstoffe sind sie auch eher großgemusterter, soweit nicht unifarbig. In einem Raum kann ein großes Muster gut wirken, das gleiche Muster auf Bekleidung kann leicht überdimensioniert erscheinen. Dekostoffe sind auch oft steifer als ähnliche Bekleidungsstoffe. Schon ein zarter Voile oder Chiffon muss als Gardine einen gewissen Stand aufweisen, um nicht davonzufliegen, während ein Bekleidungs-Chiffon viel weicher und drapierfähiger sein muss. Zu oft wird preisgünstiger Gardinen-Chiffon für Bekleidung verkauft, der Kunde merkt es oft erst, wenn er bei der Verarbeitung seine Schwierigkeiten hat und der Chiffon sich nicht gut drapieren lässt.

Ökotex zertifizierte Stoffe und Biostoffe im Meterwarengeschäft: gibt es sie zu kaufen oder ist das Bewusstsein noch nicht bis hierher durchgedrungen?

Ökotex zertifizierte Stoffe und Biostoffe im Meterwarengeschäft: gibt es sie zu kaufen oder ist das Bewusstsein noch nicht bis hierher durchgedrungen? Noch vor wenigen Jahren hatte man das Problem: der Verkäufer, nach der Herkunft der Stoffe oder Nähzutaten gefragt, macht nur vage Angaben. Was dann schon wieder vermuten lässt, dass der Stoff aus Fernost kommt, man nicht weiß, ob Kinderarbeit dabei im Spiel war, mit welchen Mitteln der Stoff behandelt wurde, krebserregenden, allergenen oder übelriechenden Chemikalien, die man schon erahnt, wenn man die Nase näher an das Textilgut hält. Eigentlich erwartet man, nach den Horrorszenarien von Bangladesh oder China bei der Verarbeitung von Textilien, würden sich deutsche Händler darum bemühen humanökologische Grundsätze zu beachten. Bei der Suche im Netz lief es bisher nicht viel besser. Man fand zwar hie und da Bekleidungsstoffe mit Ökotex-Label oder GOTS-Zertifizierung, aber meist hielt sich die Farbauswahl sehr in Grenzen. Erfreulicherweise scheint es nun aber doch langsam einen Umbruch zu geben und es finden sich im Stoffladen, wie auch im Internet Hinweise auf bedachtsamem Umgang mit unserer Umwelt.

Nähmaschinen-Nadelnmüssen viele unterschiedliche Aufgaben leisten. Sie sollen kräftig genug sein für mehrere Lagen Jeansstoff oder Leder, aber auch fein, für zarte Stoffe.

Nähmaschinen-Nadelnmüssen viele unterschiedliche Aufgaben leisten. Sie sollen kräftig genug sein für mehrere Lagen Jeansstoff oder Leder, aber auch fein, für zarte Stoffe.Deshalb gibt es viele unterschiedliche Nähmaschinennadeln. Nadeln in verschiedenen Stärken: von Nr. 65 für sehr dünne und feine Stoffe über Nr.70 und Nr. 80 für mittlere Stoffe bis zu 110 und 120 für dicke Stoffe. Für dicke Jeansnähte gibt es besonders gehärtete Jeansnadeln in Stärke 90-110. Auch die Nadelspitze wird, je nach Einsatzbereich, in unterschiedlicher Form hergestellt. Es gibt Verdrängungsnadeln und Schneidnadeln. Die gängigsten Nähmaschinennadeln sind die spitzen. Sie verdrängen Kett- und Schussfaden und schieben sich dazwischen. Ist das Material jedoch gewirkt/gesrickt oder sehr feinfädig besteht die Gefahr statt zu verdrängen den Faden aufzuspießen und zu verletzen. Daher wird für solche Stoffe eine Nadel mit runder Spitze, Kugelspitze, eingesetzt. Bei Leder und Kunstleder besteht die Gefahr, das Material nur runterzudrücken, zu durchstechen, wenn die falsche Nadel gewählt wird. Daher werden hierfür Nadeln genommen, die wie ein dreikantiges Messer aufgebaut sind und sich ins Material schneiden.

Ein gutes Nähgarn sollte nicht schnell reißen, trotzdem aber recht dünn und fein sein. Wie sollen können diese konträren Ansprüche unter einen Hut gebracht werden?

Ein gutes Nähgarn sollte nicht schnell reißen, trotzdem aber recht dünn und fein sein. Wie sollen können diese konträren Ansprüche unter einen Hut gebracht werden? Die Nähgarn-Industrie hat sich mit den qualitativ hochwertigsten High-Tech-Nähmaschinengarnen etwas einfallen lassen. Im Kern besteht dieses Nähgarn aus einem Endlosfaden. Dieser ist sehr reißfest und sehr fein, allerdings sieht es glatt, glänzend und "polyestrig" aus und lässt sich aufgrund der Glätte schlecht verknoten. Deshalb bekommt dieser Polyester-Endlosfaden aussen herum einen "Mantel" aus kurzstapeligen Garnfasern, die dem Baumwollgarn ähnlich sehen, d.h. ein matteres Warenbild aufweisen und aufgrund dieser rauhen Oberfläche der kurzen Stapelfasern sich auch gut verknoten lässt. Dieses Garn hat einem Baumwollgarn gegenüber den Vorteil viel feiner zu sein, bei gleicher oder höherer Reißfestigkeit, es weist ein geringeres Einlauf- und Kräuselverhalten auf und kann sehr hohen Temperaturen ausgesetzt werden ohne zu schmelzen. Zudem ist Polyester-Nähgarn länger haltbar ohne brüchig zu werden und lichtecht, ohne zu verbleichen.

Jersey-Stoffe werden bei Hobbyschneider/Innen immer beliebter. Sie entwickeln sich zu vielseitig einsetzbaren Materialien in der Schneiderei. Lassen sie sich gut verarbeiten?

Jersey-Stoffe werden bei Hobbyschneider/Innen immer beliebter. Sie entwickeln sich zu vielseitig einsetzbaren Materialien in der Schneiderei. Lassen sie sich gut verarbeiten? Aus Jerseys kann man T-Shirts, kleine Jacken, Röcke oder Hosen nähen, Basics, die nirgends zu finden sind oder einfach weil ein kreatives Design beim Selbernähen so schön umsetzbar ist. Die früheren Ängste, Jersey Stoffe wären schwer zu nähen und für Anfänger nicht geeignet, sind dank vieler neuer Hilfsmittel nicht mehr begründet. Es gibt elastische Bänder wie Framilon, die man mit einnähen kann und die ein Verdehnen der Nähte beim Führen unter dem Nähmaschinenfuß verhindern, Zwillingsnadeln erlauben es, gerade und trotzdem elastische Säume zu nähen und nicht zuletzt die starke Verbreitung von Overlockmaschinen hilft, elastische Seitennähte in Jerseystoffen zu nähen, ohne dass die bei Zickzackstichen unangenehmen "Löcher" in der Naht auftreten. Zunehmend beliebt werden Viscose-Jerseystoffe mit Elasthan. Viscose-Jersey ist aufgrund der Zellulose-Faser atmungsaktiv, wie Baumwoll-Jersey, die Farben kräftiger und farbenfroher und Elasthan-Anteil verhilft dem Jersey-Stoff zu besserer Rücksprungkraft, er beult nicht aus.

In der Innenverarbeitung eines Kleidungsstückes begegnet man oft einer weißen oder dunklen Vliesschicht, der Fixiereinlage. Was ist das und wofür benötigt man sie?

In der Innenverarbeitung eines Kleidungsstückes begegnet man oft einer weißen oder dunklen Vliesschicht, der Fixiereinlage. Was ist das und wofür benötigt man sie? Fixiereinlagen wie Vlieseline von Freudenberg und andere werden bei der Erstellung eines Kleidungsstückes zur Verstärkung eingebügelt, im sehr hochwertigen Bereich der Sakkoerstellung auch nur mit leichten Stichen aufpikiert, um den verschiedenen Partien des Kleidungsstückes mehr Form zu geben und diese auch zu verstärken. Formgebend wirkt Fixiereinlage im Bereich von Kragen, Revers, aber auch mal im gesamten Brustbereich, während Fixiereinlagen zur Verstärkung eines Kleidungsstückes überall dort aufgebügelt wird, wo die Gefahr des Ausreißens, wie bei Knopflöchern besteht oder des Abwetzens und Durchscheuerns, wie im Saumbereich bei Jacken, Röcken und Hosen oder am Ärmelabschluss. Aufgrund ihres breiten Einsatzbereiches gibt es daher auch je nach Schwere des Stoffes unterschiedlich schwere Fixiereinlagen, von dünnen für leichte Kleider und Blusen bis zu dicken und schweren für Jacken und Mäntel. Ein Highlight bilden die dehnbaren Einlagen, die bei dehnbaren Stoffen unverzichtbar sind.