RSS Verzeichnis RSS FEED fahrradstaender-onlineshop.de - Blog
FREIZEIT / BIKES, FAHRRäDER / fahrradstaender-onlineshop.de - Blog
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
fahrradstaender-onlineshop.de - Blog
Feed Beschreibung:
fahrradstaender-onlineshop.de - Blog
Anbieter Webseite:
http://www.fahrradstaender-onlineshop.de/blog
RSS Feed abonnieren:
http://www.fahrradstaender-onlineshop.de/blog/rss/1

Das Fahrrad auf den Winterschlaf vorbereiten

Das Fahrrad auf den Winterschlaf vorbereiten Sie sind stolzer Besitzer eines Fahrrades? Dann werden Sie sicher immer gerne mit Ihrem Rad fahren. Es geht über alle möglichen Straßen und Wege und Sie erkunden auf dem Sattel das ganze Land oder vielleicht sogar andere Länder. Nun ist es gut, dass Sie sich dafür entschieden haben, auf dem Rad alles zu erkunden, denn das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern schont auch noch Ihren Geldbeutel. Sie werden mit Ihrem eigenen Rad sicher den einen oder anderen Ausflug genossen haben und auch viel Freude daran haben. Aber wenn es dann draußen kälter wird, wird es Zeit, de, Rad sein Winterschlaf zu gönnen. Es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit Sie sich auch im nächsten Jahr noch an Ihrem Rad erfreuen können. Was muss also erledigt werden? Wichtig ist, dass Sie Ihr Rad vor dem Winterschlaf noch einmal richtig gut überholen und vor allem reinigen. Ebenso wichtig ist die richtige Parkposition, in der Fahrrad den Winter überdauert. Dabei müssen Sie damit rechnen, dass die Reifen Luft verlieren und gar im Frühjahr ausgetauscht werden müssen. Dementsprechend sollten Sie Ihr Fahrrad zum Beispiel in einem Kellerabteil abstellen. Idealerweise befindet sich dort eine Aufhängung für das Fahrrad – wie zum Beispiel der Lift VelowUp!. Dadurch werden die Reifen nicht durch das Gewicht des Fahrrades an sich belastet und werden auch nicht gedrückt. Eine solche Aufhängung können Sie einfach unter www.fahrradstaender-onlineshop.de bestellen. Wenn Sie eine Fahrradaufhängung kaufen, dann sollten Sie dringend darauf achten, dass diese auch für Ihr Rad passend ist. Ist das nicht der Fall, kann es passieren, dass das Rad herunter fällt, während Sie es in Sicherheit wiegen. Jene Liftparker, die Sie im Fahrrafständer Online Shop kaufen können, entsprechen höchsten Sicherheitsstandards und Qualitätsstufen. Natürlich gibt es auch jene Radsportler,...

Radfahren ist modern und attraktiv

Radfahren ist modern und attraktiv Die Gründe um aufs Rad zu steigen sind vielfältig und viele Städte unternehmen große Anstrengungen um Fahrradfahren für die Bewohner sicher und bequem zu machen. Obwohl es das Fahrrad seit gut zweihundert Jahren gibt und in den Anfängen wohl eher belächelt als nicht ernst genommen wurde, ist es heute beliebter denn je. Aber erst in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts wurde es zu einem Massenverkehrsmittel. Meistens wurde es für Fahrten zur Arbeiten benutzt, aber auch um in den Urlaub zu fahren. Mit zunehmendem Wohlstand nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Fahrrad immer mehr durch das Auto ersetzt. Während der Ölkrise in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts und mit zunehmendem Umweltbewusstsein wurde das Fahrrad wieder populär. Gründe für das Fahrradfahren Heute wird das Fahrrad vielfach auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zur nächsten Bahn- oder Straßenbahnstation benutzt. Viele Städte in Deutschland werden in zunehmendem Maße radfahrerfreundlich. Es geht dabei um die Entlastung der Innenstädte von zunehmenden Verkehr, aber auch um das Leben in den Städten lebenswerter zu machen. Durch die Schaffung von Radwegen, Abstellplätze mit Fahrradständern, wie zum Beispiel Reihenanlagen, und Sicherheitsmaßnahmen werden die Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum der Fahrradnutzung geschaffen. Die zunehmend verbesserte Infrastruktur in den Städten ist nur ein Grund warum das Fahrrad so beliebt ist. Insbesondere auf kurzen Strecken bietet es Unabhängigkeit von Fahrplänen oder vollen Verkehrsmitteln. Allerdings mag der Herbst oder der Winter nicht unbedingt die beste Jahreszeit für das Fahrrad sein. Ein Fahrrad ist viel mehr als Verkehrsmittel – es bringt Spaß und ist ein Sportgerät und deshalb ist es kein Wunder, dass Radfahren der Lieblingssport der Deutschen ist. Radfahren ist gesund Der große Vorteil des Radfahrens ist, dass es durch die Bewegung das Herz- und Kreislauf in Schwung bringt...

Fahrradfahren - Fitness - Gesundheit

Fahrradfahren, aber richtig Das Fahrradfahren erfreut sich immer größerer Beliebtheit, denn es ist umweltbewusst, macht Spaß und fördert die Gesundheit. Des Weiteren ist es ein recht preiswertes Fortbewegungsmittel, was bei den heutigen Kosten für öffentliche Verkehrsmittel und die steigenden Benzinpreise nicht zu verachten ist. Doch mit dem falschen Fahrverhalten und einem Rad, welches nicht auf den Fahrer abgestimmt ist, kann die Radtour nicht nur sehr schnell die Freude verderben und ermüdend sein, sondern sogar gesundheitsgefährdend. Fahrradfahren ist für Jedermann geeignet Grundsätzlich gehört Radfahren zu den Sportarten, die für jeden geeignet ist. Es fördert die Ausdauer und ist schonend für die Gelenke. Dabei spielt es erst einmal keine Rolle, ob Sie nun auf einem Hometrainer sitzen oder durch die Natur radeln. Der Trainings- und Gesundheitseffekt ist derselbe. Forscher haben jedoch bei Studien herausgefunden, dass Radfahrer, die sich an der frischen Luft bewegen, länger und auch konsequenter am Ball bleiben. Dem Radfahren durch die Natur ist daher immer der Vorzug zu geben, sofern man das passende Gefährt hat. Das richtige Fahrrad Fahrrad ist nicht gleich Fahrrad. Inzwischen gilt als erwiesen, dass nicht jedes Fahrrad auch zu jedem Fahrer passt. Lassen Sie sich beim Fahrradkauf nicht von einem günstigen Preis oder dem schicken Aussehen leiten. Achten Sie stattdessen auf den Fahrradtyp, eine hochwertige Qualität der Materialien und deren Verarbeitung sowie die Rahmengröße und die Ausstattung. Diese Kriterien bestimmen, ob Sie lange Freude an ihrem neuen Fahrrad haben werden. Ein weiterer entscheidender Faktor für ein entspanntes Radfahren ist die richtige Haltung. Die perfekte Sitzhaltung Um die Hand- und Fußgelenke zu schonen, ist ein richtig eingestelltes Fahrrad entscheidend. Bei der Sitzhaltung sollte der Körper nicht ganz aufrecht gehalten werden, sondern bis maximal 30% nach vorne geneigt sein. Ein Fahrrad mit verschiedenen Möglichkeiten einer Griffhaltung unterstützen weiterhin die Handgelenke,...

Jahresendralley 2016 - Jetzt mitmachen!

Jahresendralley 2016 - Jetzt mitmachen! Der Winter steht vor der Tür, der erste Schnee ist schon in vielen Teilen des Landes gefallen. Damit ist die Zeit für das Fahrrad erstmal vorbei – es kommt in den Keller oder wartet in der Garage auf das kommende Frühjahr. Das bedeutet aber nicht dass, Fahrradständer und Fahrradparker nun in Vergessenheit geraten sollten. Denn gerade jetzt sollten Sie auf die Lagerung des Fahrrades achten. Der richtige Fahrradständer kann hierbei sehr hilfreich sein! Egal ob als Liftparker zur optimalen Raumausnutzung oder als überdachte Reihenanlage – nutzen Sie unsere Rabattaktion und sichern Sie sich günstige Preise. Kaufen Sie unsere Fahrradparker, um das Rad sicher zu überwintern oder bereiten Sie sich mit unseren modernen und qualitativen Fahrradabstellmöglichkeiten jetzt schon auf das Frühjahr vor! Ein Besuch in unseren Online Shop www.fahrradstaender-onlineshop.de lohnt sich auf jeden Fall! Herbstzeit bedeutet Messezeit – in unserem Onlineshop für Messe- und Marketingdisplays finden Sie zudem alles, was man zum Präsentieren und zum Bereitstellen von Informationen für Kunden oder Geschäftspartner benötigt. Auch hier finden Sie derzeit Top-Produkte zu Top-Preisen! Sie wollen für den bevorstehenden Weihnachtsmarkt werben und Plakate in Ihrer Region aufhängen? Dann schauen Sie unter www.messedisplays24.de unter der Rubrik Plakatieren vorbei. Wählen Sie aus einer großen Auswahl an Plakatierungsmöglichkeiten Ihr Wunschplakat aus und sichern sich unsere Jahresendrabatte.

Fahrrad fahren ist auch im ländlichen Raum attraktiv

Fahrrad fahren ist auch im ländlichen Raum attraktiv Mobilität gehört zu den wichtigen Gütern unseres Lebens. Es stellt sich heute die Frage nach neuen Konzepten der Forbewegung ohne den Verbrauch fossiler Brennstoffe weiter voranzutreiben. Das Fahrradfahren gehört zu den klassischen, traditionellen Arten der Fortbewegung. Jedoch hat sich in den vergangenen Jahren eine neuartige Innovation durchgesetzt: die Einführung des E-Bike oder Pedelec. Gerade der ländliche Raum braucht Konzepte, die diesen Innovationsschub fördern. Radwege stellen einen essentiellen Teil der Infrastruktur dar und dienen der sicheren Fortbewegung von Radfahrern. Viele Entwicklungen dieser Art sind in gewisser Weise auch schon auf dem Weg, aber einiges muss noch getan werden. Die technische Revolution des E-Bike Schaut man sich einmal die Zahlen der Verkäufe von E-Bikes oder von Pedelec Fahrrädern an, dann sieht man einen klaren Trend. Mit einem solchen E-Bike kann jeder weite Strecke ohne Anstrengung überwinden. Auch hügelige Geländeabschnitte sind mit dieser Technik keine Herausforderung für den Radfahrer mehr. Die Technik und die Mobilität gelten als die Voraussetzung, um die Innovation im ländlichen Raum zu etablieren. Dazu brauchen aber die Menschen, die sich für diese innovative Idee der Mobilität begeistern, ein gut ausgebautes Radwegenetz. Dieses Radwegenetz ist aber auch eine Art der Entwicklung für den Weg aus der Stadt auf das Land. Sei es zum Wohnen oder eben für die Gestaltung der Freizeit. Fahrräder sind nur dann eine Alternative zu bequemeren Fortbewegungsmitteln wie etwa dem Auto, wenn dem Nutzer eine entsprechende Wege-Struktur geboten wird. Die anfänglichen Rahmenkonzepte dieser Entwicklung bedeuten einen richtigen Schritt in die richtige Richtung. E-Bikes gehören in diesem Zusammenhang zu einer voranschreitenden Entwicklung. Oftmals scheitert es eben nur an den noch nicht vorhandenen Radwegen für den ländlichen Raum. Was braucht man für ein ländliches Konzept In den kommenden Jahren wird sich unser Verhalten in Bezug auf...

Radfahren und Sicherheitsvorschriften!

Radfahren und Sicherheitsvorschriften! Besonders Kindern ist es häufig nicht klar, in welche Gefahren sie sich begeben, wenn sie sich auf den Sattel eines Rades setzen. Die Eltern können ihren Kindern teilweise nicht die erzieherischen Fähigkeiten beim Fahrradfahren beibringen, da sie damit überfordert sind. Nun kommt es aber genau darauf beim Radfahren an. Kinder müssen sicher sein im Umgang mit einem Rad und sollten sich möglichst gut auskennen. Die Eltern allein sind dafür verantwortlich, ihren Kindern als erstes ein verkehrstüchtiges Rad zur Verfügung zu stellen, dass zum einen Lampen besitzt und bei dem zum anderen alle Bremsen funktionstüchtig sind. Fahrsicherheitstraining Einige Schulen haben genau das Problem erkannt und treten nun an die Kinder heran. Die Kinder lernen in der Schule, was es heißt, auf einem sicheren Fahrrad zu sitzen, was die Sicherheitsvorschriften bedeuten und wie man sie einhält. So sollten Kinder beispielsweise nie dunkel bekleidet sein. Ein Helm ist absolute Pflicht auf einem Fahrrad und wenn dieser Helm noch ein Licht besitzt, das auf das Kind aufmerksam macht, ist das sogar noch besser. Darüber hinaus können aber auch die Eltern noch einiges lernen, wenn sie gemeinsam mit Ihrem Kind ein solches Fahrsicherheitstraining absolvieren. Aber natürlich ist es oftmals so, dass einigen Eltern einfach das Geld fehlt, um ihre Kinder nun mit ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen zu bestücken. Das Kind und das richtige Fahrrad Nun spielt es auch eine große Rolle, welche Größe das Fahrrad des Kindes besitzt. Das Kind muss zunächst auf jeden Fall vermessen werden. Das Fahrrad muss immer sicher sein und auch in der Größe muss es zum Kind passen. Eltern können ganz sicher sein, das passende Rad zu finden, wenn sie sich im Vorfeld bei einem Profi informieren. Dies lässt sich hervorragend im Fachgeschäft erledigen, weil hier das Kind sogleich Probesitzen kann. Zudem ist der...