RSS Verzeichnis RSS FEED Filmkritiken
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Filmkritiken
Feed Beschreibung:
Anbieter Webseite:
http://www.kinofans.com
RSS Feed abonnieren:
http://www.kinofans.com/filmkritiken.rss

xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage Filmkritik

Wenn die Kuh bis auf den letzten Tropfen gemolken, der finale Hahn geschlachtet wurde und der Zuchtstier an Überforderung eingegangen ist, dann gibt es dennoch keinen Grund den Bauernhof der cineastischen Actionträume zu schließen. Denn es existiert da ein raubeiniger Cowboy, der für eine handvoll Dollar nach dem Rechten sieht und die Anlage wieder auf Vordermann bringt. Das hat Vin Diesel bereits bei der „Fast & Furious“-Reihe geschafft und ich bin absolut davon überzeugt, dass ihm dieses Kunststück mit dem „xXx“-Gehöft erneut gelingen wird.

Split Filmkritik — Die Nacht des purpurnen Drachen III

Wenn der Meister der kruden Wendungen, M. Night Shyamalan („The Sixth Sense“, „Unbreakable“, „Signs — Zeichen“), die Geschichte eines schwer kranken Psychopathen erzählt, der 23 verschiedene Persönlichkeiten hat, dann erwarte ich eigentlich unvorhersehbare Richtungswechsel im Plot. So á la: Die 23 Facetten seiner Krankheit sind schon lange tot und die 24. spielt all diese Rollen um Phase III seines genialen Plans zur Weltherrschaft zu erreichen … Aber in dieser Richtung ist nichts zu erwarten. Generell gibt es keine großen Überraschungen. „Split“ ist linear, bodenständig und leider auch ziemlich uninspiriert.

Hell Or High Water Filmkritik — Ein moderner Western

In der heutigen Zeit ist es nur allzu leicht von eben auf jetzt alles zu verlieren. Schwer vorzustellen, wenn es einem gut geht und sicher nichts, was man zu lange in seinem Kopf kreisen lassen sollte, da diese Gedanken wahnsinnig und paranoid machen können. Doch was tun, wenn der schlimmste Fall eintritt und man plötzlich vor dem großen Nichts steht? Der durchschnittliche Bürger wird vielleicht zusammenbrechen. Starke Herzen kämpfen um ihr Eigentum. Und Leute mit moralisch fragwürdigen Einstellungen zum Leben? Die kämpfen vielleicht auch — jedoch mit allen Waffen, die ihnen zur Verfügung stehen.

The Great Wall Filmkritik — Epos und Größenwahn

Epik: „(…) auch erzählende Literatur genannt, ist neben Dramatik und Lyrik eine der drei großen Gattungen der Literatur und umfasst erzählende Literatur in Vers- oder Prosaform. Angewandt im heutigen Sprachgebrauch, taucht Epik oftmals in Erweiterung mit anderen Kunstgattungen auf, so etwa im epischen Theater, Film, Musik, Roman, Bühnenwerk, Fernsehfilm und Computerspiel, worin die Handlung ein Thema der Größe, Würde und des Heroismus entfaltet, ähnlich wie im klassischen Epos.“ (Quelle: Wikipedia).

Passengers Filmkritik — Auf den Schultern zweier Schauspieler

Wie selten ist es in der heutigen Zeit, dass ein Science-Fiction-Film realisiert wird, der kein Remake oder Reboot ist oder auf einer bestehenden Serie basiert. Um so schwieriger hatte es „Passengers“ mit der Verwirklichung, obwohl das Drehbuch schon lange auf Hollywoods Blacklist stand. Aber ein dem Zuschauer unbekanntes Universum und eine Geschichte, die lediglich von zwei Figuren getragen wird? Zu riskant, um ein solches Projekt zu finanzieren … Das änderte sich jedoch schnell, als Superstars Jennifer Lawrence und Chris Pratt Interesse an dem Stoff signalisierten.

Assassin´s Creed Filmkritik — Hashishins Shame

Videospielverfilmungen — das alte Leid. Hält man sich zu sehr an die Vorlage, kann man die breite Masse an regulären Kinogängern nicht erreichen. Wandelt man die Geschichte zu stark ab, werden sich die Fans der Vorlage pöbelnd abwenden. Und versucht man einen Mittelweg zu finden, läuft man Gefahr, nichts halbes und nichts ganzes abzuliefern. Aber es gibt noch einen vierten Weg. Einen, der von dieser Art Projekten nur allzu gerne eingeschlagen wird. Einfach gar nichts richtig machen. Nicht für die Fans, nicht für Neulinge — einfach für niemanden. Hauptsache der Titel stimmt.