RSS Verzeichnis Business / Streckengeschäft
Suche
BUSINESS / STRECKENGESCHäFT
STRECKENGESCHäFT

Streckengeschäft, Streckenhandel oder Direktversand ist die deutsche Bezeichnung für Drop-Shipping, welches eine besondere Form des Distanzgeschäftes ist, für die charakteristisch ist, dass ein Händler Ware von Lieferanten erwirbt und sie an Kunden weiterveräußert, ohne physischen Kontakt mit der Ware zu haben, also die Ware direkt vom Lieferanten an den Kunden des Händlers geliefert wird. Streckengeschäft unterscheidet sich vom Lagergeschäft insofern, als das der Händler beim Lagergeschäft selbst die Lieferung übernimmt aber in beiden Fällen wird der Händler Eigentümer der Ware. Gründe für Streckengeschäfte sind zum einen die Einsparung von Lagerkosten und Transportkosten sowie der Wunsch vieler Kunden für bestimmte Produkte nur einen Ansprechpartner zu haben. Vor allem im Handel mit Gebrauchsgütern und Verbrauchsgütern im Geschäftsverkehr zwischen Hersteller, Einkausfgenossenschaft und deren Mitgliedern, findet das Streckengeschäft statt. In Kurzform spricht man von einem Streckengeschäft bei einer Kette von Kaufverträgen zwischen dem Veräußerer und dem Käufer, bei der der Erstverkäufer direkt an den Endabnehmer liefert. Beispiel A verkauft an B und der an C, dann liefert A direkt an C. Sie können also beispielsweise in ihrem Webshop alle Produkte eines oder mehrerer Großhändler anbieten, wobei den Versand der Ware der Großhändler übernimmt und der Endkunde an Sie bezahlt. Die Gewinnspanne zwischen Großhändler und dem Preis für die Waren, den Sie in ihrem Shop anbieten, ist dann ihr Verdienst. Durch das Streckengeschäft ist es ihnen möglich, eine große Auswahl an verschiedensten Waren anzubieten, denn Sie haben Zugriff auf viele Markenwaren, außerdem können sie attraktive Preise in ihrem Shop anbieten, die oft bis zu 80% billiger sind als im Einzelhandel. Sie können Großaufträge tätigen, ohne die Ware selbst lagern zu müssen. Wie gesagt haben Sie keine Lagerungskosten, keine Personalkoksten oder andere Kosten, die den Verdienst schmälern würden. Deshalb ist ihre Gewinnspanne auch sehr groß.Ein anderes Beispiel für ein Streckengeschäft ist die Ersatzteillieferung. Der Kunde benötigt ein Ersatzteil für ein Fahrzeug und wendet sich direkt an den Fahrzeughersteller. Dieser liefert und stellt die Rechnung. Tatsächlich wird das Ersatzteil jedoch vom Zulieferer oder dessen Großhändler geliefert. Der Kunde zahlt also an den Zwischenhändler,der mit dem Großhändler abrechnet. Ins Streckengeschäft können Sie mi wenig Eigenkapital einsteigen, was auch ideal für Existengründer ist. Sie müssen sich nicht um den Versand der Ware kümmern oder um Rückgabe von Artikeln, den das gehört zum Bereich des Streckengeschäftpartners.

Geld verdienen mit DropShipping

Geld verdienen von jedem Ort der Welt aus, mit DropShipping, einer neuartigen Form des Direkt-Marketings ist das möglich. Denn beim DropShipping müssen Sie keine Ware einkaufen, lagern oder versenden. Das macht Ihr DropShipping Großhändler für Sie.

Dropshipping

Geld verdienen mit Dropshipping