RSS Verzeichnis RSS FEED Sofortrente Geldanlage Beteiligungen Investments
BUSINESS / PRIVATE RENTENVERSICHERUNG / Sofortrente Geldanlage Beteiligungen Investments
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Sofortrente Geldanlage Beteiligungen Investments
Feed Beschreibung:
News zu Sofortrente, Entnahmeplan und Beteiligungen
Anbieter Webseite:
http://www.vergleich-sofortrente.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.vergleich-sofortrente.de/tinc?key=rgifMK1I

Neue Sofortrente der Baloise Life

RentaProtect, so heißt die neue sicherheitsorientierte Sofortrente gegen Einmalbeitrag der Baloise LifeBaloise Lifegarantierteine sofort beginnende lebenslange Leibrente, Bei positivem Kapitalmarktverlauf erhöht sich die Garantierente auf ein neues Garantieniveau, nach Beginn der Rentenbezugszeit erfolgt die Betrachtung auf Jahresbasis.Im Todesfall wird das Guthaben des Portfolios ausbezahlt! Es wird jedoch mindestens der eingezahlte Beitrag abzüglich bereits gezahlter Renten an die Hinterbliebenen ausgezahlt!Die laufenden Rentenzahlungen unterliegen mit dem Ertragsanteil der Einkommenssteuer (der Ertragsanteil hängt vom Alter des Rentenempfängers ab)Eine der höchst garantierten Sofortrente am MarktRente kann nicht fallen, sie kann steigen oderkonstant bleibenkeine marktübliche Treuhänderklausel3% lineare Zinsgarantie pro JahrTransparente Abschluss.- und Verwaltungskostenkeine Abgeltungsteuer auf Ihre RenteAuf Wunsch mit PartnerrenteChance auf Rentenerhöhungen durch Performance-BonusDies alles garantiert Ihnen eine der größten und finanzstärksten Schweizer Versicherungsgruppen (seit 1863), die Basler GruppeInformationen zur Sofortrente BaloiseLife RentaProtect

Sofortrente news | Swiss Life bestätigt A im Assekurata-Rating

Swiss Life in Deutschland bestätigt im Assekurata-Folgerating das insgesamt gute Rating. Dabei kann die Gesellschaft in den Teilqualitäten Sicherheit, Erfolg, Gewinnbeteiligung und Kundenorientierung die Vorjahresurteile bestätigen. In der Teilqualität Wachstum verbessert sich die Gesellschaft auf ein sehr gutes Urteil (Vorjahr: gut).Sofortrente news | Swiss Life bestätigt A im Assekurata-Rating Swiss Life in Deutschland bestätigt im Assekurata-Folgerating das insgesamt gute Rating. Dabei kann die Gesellschaft in den Teilqualitäten Sicherheit, Erfolg, Gewinnbeteiligung und Kundenorientierung die Vorjahresurteile bestätigen. In der Teilqualität Wachstum verbessert sich die Gesellschaft auf ein sehr gutes Urteil (Vorjahr: gut).Swiss Life in Deutschland weist eine sehr gute Unternehmenssicherheit auf. Diese zeigt sich vor allem in einer überdurchschnittlichen Eigenkapitalquote von 2,28 % (Markt: 2,20 %). Zu der insgesamt sehr guten Risikosituation des Unternehmens tragen die klar strukturierte und sicherheitsorientierte Steuerung der Kapitalanlagen entscheidend bei. Nach Auffassung von Assekurata profitiert Swiss Life in Deutschland zudem von der engen Einbindung in den Gesamtkonzern. Daher verfügt es über ein sehr fortschrittliches Risikomanagementsystem, das auf die Anforderungen des EU-weiten aufsichtsrechtlichen Solvenzsystems ausgerichtet ist.Verbesserte Kostenentwicklung und Neuausrichtung der bAV-VerwaltungIm Jahr 2010 wächst der Rohüberschuss der Gesellschaft von 167,7 Mio. Euro auf 288,1 Mio. Euro. Damit entspricht der erzielte Rohüberschuss einer theoretischen Verzinsung der Kundenguthaben von 2,38 % und liegt über dem vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) veröffentlichten Marktwert von 2,15 %. Wesentlicher Treiber hierfür ist unter anderem die verbesserte Kostenentwicklung des Unternehmens. Hier wirken sich bereits die zuletzt von Swiss Life in Deutschland angestoßenen Kosteneinsparungsmaßnahmen positiv aus. Diese werden nach Ansicht von Assekurata auch künftig die Kosteneffizienz und Wettbewerbsfähigkeit der Gesellschaft weiter steigern.Beispielsweise hat das Unternehmen jüngst alle Verwaltungseinheiten der betrieblichen Altersvorsorge in einer „neuen“ übergreifenden bAV-Gesellschaft, der Schweizer Leben PensionsManagement GmbH, zusammengefasst. Swiss Life erreicht in Deutschland erneut ein sehr gutes Urteil in der Teilqualität Kundenorientierung.Voll zufriedenstellende Gewinnbeteiligung und sehr gutes WachstumDie Teilqualität Gewinnbeteiligung/Performance bewertet...

Sofortrente news | Bundesfinanzministerium regelt steuerliche Begleitung der Anhebung der Altersgrenzen in der Altersversorgung

Aufgrund der schrittweisen Anhebung des Renteneintrittsalters in der gesetzlichen Rentenversicherung von 65 auf 67 Jahren wurde im Rahmen der privaten und betrieblichen Altersversorgung der steuerlich begünstigte frühestmögliche Auszahlungszeitpunkt vom 60. auf das 62. Lebensjahr der steuerpflichtigen Versicherten Person angehoben.Aufgrund der schrittweisen Anhebung des Renteneintrittsalters in der gesetzlichen Rentenversicherung von 65 auf 67 Jahren wurde im Rahmen der privaten und betrieblichen Altersversorgung der steuerlich begünstigte frühestmögliche Auszahlungszeitpunkt bei ab dem 01.01.2012 abgeschlossenen Verträgen (Riester / Basisrente / private Rentenversicherung) bzw. Neuzusagen (betriebliche Altersversorgung) vom 60. auf das 62. Lebensjahr der steuerpflichtigen Versicherten Person angehoben.Nun hat sich das Bundesfinanzministerium (BMF) dazu geäußert, wie Vertragsänderungen bei bestehenden Verträgen ab 2012 auswirken. Dabei ist z.B. an Beitragserhöhungen und auch an Laufzeitverlängerungen zu denken.1. Private Renten- und Lebensversicherungen im Sinne des § 20 Abs. 1 Nr. EStGDie steuerliche Behandlung von 2012 vorgenommenen Vertragsänderungen richtet sich nach den Grundsätzen, die das BMF für die sog. Vertragsnovationen aufgestellt hat (BMF-Schreiben vom 22.08.2002 und vom 01.10.2009, Rz. 67 ff.). Dort wird geregelt, wann ein Vertrag ganz oder teilweise zu einem Neuvertrag aus steuerlicher Sicht führt. Ist dies der Fall, so fangen die Fristen jeweils insoweit neu an zu laufen.Es bleibt sowohl für Verträge, die vor dem 01.01.2005, wie für Verträge, die nach dem 01.01.2005 (Alterseinkünftegesetz) abgeschlossen wurden, bei den alten Novationsregelungen. D.h. Vertragsanpassungen, die bereits beim ursprünglichen Vertragsabschluss vereinbart wurden oder aufgrund eines bei Vertragsabschluss hinreichend bestimmten Optionsrechts vorgenommen werden, wirken sich auf die steuerliche Behandlung der späteren Leistungen nicht aus. Ab 2012 vorgenomme Vertragsanpassungen hingegen, bei denen es sich um eine steuerlich relevante Vertragsänderung handelt (insbe. nachträgliche, nicht bei Vertragsabschluss vereinbarten Beitragserhöhungen / Zuzahlungen / Verlängerungen der Beitragszahlungsdauer / Veränderungen der Vertragslaufzeit), führen "insoweit" zu einem neuen Vertragsabschluss. Daher kann die auf der Vertragsänderung beruhende Kapitalauszahlung erst nach Ablauf von 12 Jahren seit der Vertragsänderungen und...

Sofortrente news | PflegeKonto für Ältere mit Kaufkraft

IDEAL hat eine Rentenversicherung auf den Markt gebracht, die speziell die Zielgruppe im Alter von 55 bis 59 Jahren anspricht. Das ist der Teil der Bevölkerung mit einer besonders hohen Kaufkraft.Sofortrente news | PflegeKonto für Ältere mit Kaufkraft table{border-width:1px; border-style:solid; border-color:black;} p, ul, ol{font:13px "Arial,Helvetica,sans-serif";} body{margin-top:15px;margin-left:10px};background-color:#ffffff;a:link{color:#0000EE !important;} a:visited {color:#0000EE !important;} a:hover {color:#0000EE !important;} a:active {color:#0000EE !important;} a:focus {color:#0000EE !important;} IDEAL hat eine Rentenversicherung auf den Markt gebracht, die speziell die Zielgruppe im Alter von 55 bis 59 Jahren anspricht. Das ist der Teil der Bevölkerung mit einer besonders hohen Kaufkraft.Das IDEAL PflegeKonto ist eine Rentenversicherung per Einmalbeitrag mit einer garantierten Verzinsung, einer Überschussbeteiligung und Flexibilität in allen Lebensphasen. IDEAL hält es für besonders geeignet für Kunden, die über einen größeren Geldbetrag verfügen oder frei werdende Gelder erwarten, etwa aus einer Abfindung oder einer Erbschaft.Der Rentenzahlungsbeginn kann beliebig vorverlegt werden. Statt der Rentenzahlung kann auch eine einmalige Kapitalabfindung gewählt werden. Teilauszahlungen und jederzeitige Zuzahlungen sind ebenso möglich. Zu dem Produkt gehört auch eine Option auf den späteren Abschluss einer privaten Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen. Der Kunde kann zu Beginn der Rentenzahlung entscheiden, ob er die Option ausüben möchte, um für Schwer- und Schwerstpflegebedürftigkeit vorzusorgen (Pflegestufen II und III).Der Beitrag für die IDEAL PflegeRente wird direkt aus der Altersrente des Pflegekontos finanziert. Er darf bis zu 50% der garantierten Altersrente aus dem Pflegkonto betragen. Somit werden finanzielle Verluste im Falle der Pflegebedürftigkeit vermieden und dadurch Immobilien und andere Vermögenswerte gesichert.Quelle: AssCompactInformationen zur Sofortrente und Pflegerente

Sofortrente news | Zinserhöhung für das Allianz Park Depot

Zinserhöhung für das Allianz Park Depot. 2,00 Prozent p. a. für einen Zeitraum von drei Monaten. Danach können Sie wieder über Ihr Geld verfügen – oder es weiter für sich arbeiten lassen.Volle Flexibilität bei 2,00 Prozent Zinsen.Das ParkDepot bietet eine intelligente Lösung, wenn Sie attraktive Zinsen kassieren und dennoch flexibel bleiben wollen. Aktuell erhalten Sie 2,00 Prozent p. a. für einen Zeitraum von drei Monaten. Danach können Sie wieder über Ihr Geld verfügen – oder es weiter für sich arbeiten lassen.Und wenn Sie das Geld doch einmal früher benötigen? Kein Problem. In diesem Fall wird lediglich ein Zinsabschlag fällig.attraktive 2,00 Prozent Zinsen p. a. für drei Monateunbegrenzte AnlagesummeZuzahlungen jederzeit möglichkeine langfristige Laufzeit-BindungInformationen zum ParkDepot und der Sofortrente

Sofortrente news | Ab 07.Februar 2011 Zinserhöhung für das Allianz Park Depot

Der Zinssatz zum Allianz Park Depot wird zum 07. Februar 2011 auf 1,75% angehoben.Das ParkDepot bietet eine intelligente Lösung, wenn Sie attraktive Zinsen kassieren und dennoch flexibel bleiben wollen. ab 07.02.2011l erhalten Sie 1,75 Prozent p. a. für einen Zeitraum von drei Monaten. Danach können Sie wieder über Ihr Geld verfügen – oder es weiter für sich arbeiten lassen.Und wenn Sie das Geld doch einmal früher benötigen? Kein Problem. In diesem Fall wird lediglich ein Zinsabschlag fälligIhre weiteren Vorteile