RSS Verzeichnis RSS FEED Blogbeiträge OFFICEmitte.de
BUSINESS / BUSINESSBLOG / Blogbeiträge OFFICEmitte.de
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Blogbeiträge OFFICEmitte.de
Feed Beschreibung:
Blogbeiträge aus dem Redaktionssystem
Anbieter Webseite:
https://redaktion.pludoni.de/posts/tags/officemitte.rss
RSS Feed abonnieren:
http://www.officemitte.de/blog/3/feed

Karrieremesse Chance startet am 13. Januar

Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten!“ findet am 13. und 14. Januar 2017 die Chance, die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland, in der HALLE MESSE statt. Sachsen-Anhalts größte Veranstaltung dieser Art ist die zentrale Anlaufstelle für Schüler, Umschüler, Studierende, Berufseinsteiger, Fachkräfte und potentielle Existenzgründer. Das erwartet euch auf der Chance Auf 8 500 m² großen Fläche der Messe Halle im letzten Januar des Jahres 2016 konnten hiesigen Besucher mit ca. 230 Ausstellern in persönlichen Kontakt treten. Auf der Chance informieren Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung zu rund 300 Berufsbildern und zeigen Möglichkeiten und Perspektiven. Praxisnah werden Berufe aus Branchen wie IT und Telekommunikation, Chemie, Bau-, Energie- und Medienwirtschaft, Logistik, Kfz-, Metall- und Elektroindustrie, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen, Entsorgungswirtschaft, Banken, Versicherung, Staatsdienst und Verwaltung vorgestellt. Für das Jahr 2017 wird die Ausstellerzahl noch einmal ansteigen und damit ein noch reichhaltigeres Angebot an Firmenkontakten liefern. Wollt Ihr euch vorab über die diesjährigen Aussteller informieren, dann schaut am Besten im Ausstellerverzeichnis vorbei. Das Ganze wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt. Neben Workshops rund ums Thema Bewerbung und Vorstellungsgespräch bietet die Chance 2017 Veranstaltungen, die sich gezielt an MINT-Interessierte richten. Näheres zum Rahmenprogramm gibt es hier. Für diese Personenkreise ist die Chance definitiv ein Besuch wert:Schüler, Eltern und Lehrer Studenten und Absolventen Jobsuchende und Berufswechselnde Umschüler und Weiterbildungsinteressierte Personalverantwortliche, Fach- und Führungskräfte Gründer und Jungunternehmer Das Wichtigste auf einen BlickWeb: http://www.chance-halle.de/Termin: 13. - 14. Januar (jeweils 9:00 – 17:00 Uhr) Ort: Messestraße 10/Messegelände Halle/SaaleWeitere Informationen...

Der Gehaltsbenchmark für das Jahr 2017 beginnt

Zahlen Sie branchenübliche Gehälter? Jobwert.info wird es Ihnen verraten! Unser Gehaltsbenchmark liefert Ihnen eine Fülle an Informationen über regionale Standards bei Gehältern. Verschlafen Sie nicht die Gelegenheit und nehmen Sie gemeinsam mit vielen weiteren Unternehmen in Ihrer Region am 7. Gehaltsbenchmark teil. Die Teilnahme und die Auswertung ist bis zum 31. März für alle Partner kostenlos. Jobwert.info ist Ihr Portal zum Gehaltsvergleich Sich über marktübliche Standards bei der Bezahlung zu informieren ist für viele Unternehmen von großer Bedeutung, denn gerade in der Personalbeschaffung spielen faire Gehaltsverhandlungen eine wichtige Rolle. Mit unserem Gehaltsbenchmark vergleichen wir Ihre aktuellen Gehälter mit denen von anderen Firmen aus Ihrer Region und Branche. Für unsere Partner der Communitys des Empfehlungsbundes ist die Teilnahme sowie die Auswertung selbstverständlich kostenfrei, insofern die Daten im Zeitraum von Januar bis März vollständig übermittelt wurden. Für alle weiteren Interessierten, die ihre Gehälter vergleichen möchten, halten wir flexible Preisangebote bereit. Sich über marktübliche Standards bei der Bezahlung zu informieren ist für viele Unternehmen von großer Bedeutung, denn gerade in der Personalbeschaffung spielen faire Gehaltsverhandlungen eine wichtige Rolle. Mit unserem komplett anonymisierten Gehaltsbenchmark vergleichen wir Ihre aktuellen Gehälter mit denen von anderen Firmen aus Ihrer Region und Branche. Für unsere Partner der Communitys des Empfehlungsbundes ist die Teilnahme sowie die Auswertung selbstverständlich kostenfrei, insofern die Daten im Zeitraum von Januar bis März vollständig übermittelt wurden. Für alle weiteren Interessierten, die ihre Gehälter vergleichen möchten, halten wir flexible Preisangebote bereit. Big Data individuell filterbar und auf einen Blick gebrachtSeit 2012 haben über 100 Unternehmen an unserem Gehaltsvergleich teilgenommen. Seit unserem letzten Gehaltsbenchmark 2016 haben sich...

IT-Ringvorlesung - Das Finale

Der Dezember ist angebrochen und damit endet die IT-Ringvorlesung für das Wintersemester 2016/17 an der Universität Leipzig. Alle Gruppen konnten die Projektvorschläge der ORsoft Jänicke GmbH und der Forcont GmbH vollständig umsetzen. ORsoft Jänicke GmbH - Konzept für die Codetransformation eines komplexen Softwareprojektes Die ORsoft plant einen Übergang von Python 2.7 auf Python 3.5 an. Ein komplexes Softwareprojekt mit mehr als 1.000.000 Codezeilen. Die studentische 3-Mann Projektgruppe der Ringvorlesung sollten aus „best practises" des Softwareengineerings ein Konzept inkl. Ablaufplan und Abhängigkeiten für eine Umstellungsprozedur vorschlagen und dieses auf Brauchbarkeit prüfen. Die Projektgruppe musste bewerten, wie viel dieser Prozedur automatisiert („suchen + ersetzen") werden kann und wie viel manuell bleibt. Mindestanforderung ist das Erhalten der Funktionalität. Wünschenswert sind solche Ersetzungen, welche die Performance verbessern oder den Speicherverbrauch senken oder die Komplexität der Software reduzieren. Und genau das ist der Projektgruppe gelungen. Die Projekteergebnisse wurden bereits der Entwicklungsleitung der OR Soft präsentiert. Sie haben einen Umstellungskonzept erstellt, das in zwei Mann-Monaten realisiert werden kann. Matthias Ehrlich kündigte in der Abschlussvorlesung an, dass die ORsoft das herausgearbeitete Umstellungskonzept noch in 2017 anwenden wird. forcont business technology gmbh - Untersuchung und Vergleich von Möglichkeiten der Portierung von bestehenden Web-Anwendungen als Betriebssystem-Anwendungen In unserem letzten Blog zur IT-Ringvorlesung versuchten wir einen Einblick zu geben, worin die Herausforderungen der Forcont liegen. Eine zentrale Speicherkomponente sollte über so viele Endgeräte, wie möglich erreicht werden. ...

Mit dem Empfehlungsbund wird Ihre Stellenanzeige zum Rockstar

Was passiert wenn viele Unternehmen sich zusammenschließen und gemeinsam nach den besten Fachkräften in ihrer Branche suchen? Dann werden diese Unternehmen zu einem Großabnehmer für Stellenanzeigen auf Deutschlands beliebtesten Online-Stellenbörsen. Und welche Vorteile hat man als Großabnehmer? Ganz klar! Gute Stellenbörsen lassen sich solche Kunden nicht entgehen und winken mit beeindruckenden Rabattaktionen von bis zu 60 Prozent.Maximieren Sie Ihre Fachkräftesuche mit den Angeboten unserer Top-Kooperationspartner ����Über 16 Millionen Jobsuchende nutzen die Monsterportale europaweit. Diese Reichweitenstärke kommt nicht von ungefähr. Das 1994 in den USA gegründete Unternehmen gilt als eines der Begründer des Online-Stellenbörsenkonzepts und konnte sich in den vergangen 20 Jahren durch einen kontinuierlichen Ausbau seines Angebots, das für Jobsuchende weit mehr beinhaltet als bloßes Durchforsten von Stellenanzeigen, von seinen Mitbewerbern abheben. Weitere Informationen über Monster Heise jobs und Stellenanzeigen.de bieten eine Kombination aus einer hohen Online-Reichweite über ihre Karriereportale, sowie einer hohen fachspezifischen und regionalen Reichweite von weiteren Medienkooperationen auch aus dem Printbereich. Der Erfolgsfaktor für ihre effiziente Stellenanzeige lautet: „Hohe Reichweite – aber innerhalb der von Ihnen gesuchten Zielgruppe“. Weitere Informationen über stellenanzeige.de Indeed beinhaltet Jobs von tausenden Websites. Die Schaltung von Premium-Stellenanzeigen ermöglicht es Ihnen, Ihre Jobs prominent in unseren Suchergebnissen hervorzuheben....

Coworkr.de Update - Mediadaten jetzt auch für Coworkr

Unser Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Tool Coworkr wurde jetzt um eine Mediadatenseite erweitert. Mithilfe der Mediadaten erhalten Sie einen allgemeinen Überblick, wie viele Link-Klicks durch das Verteilen von Stellenanzeigen auf Facebook, Twitter, LinkedIn und XING erreicht wurden. Die Mediadaten geben Ihnen die Möglichkeit die Performanz der verschiedenen Social Media Dienste besser einzuschätzen. Wir hoffen, dass Ihnen die Mediadaten dabei helfen leichter zu beurteilen, wie hoch die Resonanz Ihrer Veröffentlichungen im Bekanntenkreis Ihrer Mitarbeiter auf einem Social Media Kanal ausfallen wird. Die Statistik gibt Ihnen Auskunft über die letzten 90 Tage. Gezählt werden alle über Coworkr verteilten Social Media Postings pro Tag, sowie die gesamte Anzahl der Link-Klicks, die an einem Tag zustande gekommen sind. Dabei sind die Link-Klicks von jeglichen Bots bereinigt worden, um ein realistisches Bild der Resonanz über die vier verschiedenen Social Media Dienste zu erhalten. Sie erreichen die Coworkr Mediadaten über den Link im Fußbereich auf der Seite von Coworkr.de oder über den unten stehenden Link: http://www.coworkr.de/mediadatenWas ist Coworkr?Coworkr ist ein kostenloses Tool, das unseren Empfehlungsbundmitgliedern bei einem Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm unterstützt. Mit der Erlaubnis eines Mitarbeiters kann Coworkr automatisch Stellenanzeigen oder relevante Unternehmensnachrichten im jeweiligen Social Media Netzwerk verteilen. Dabei erhält der Verteilende volle Kontrolle über die Aktivitäten von Coworkr. Man kann jederzeit selbst bestimmen, wann, wie häufig und auf welchen sozialen Netzwerken die Inhalte veröffentlicht werden.

IT Ringvorlesung - Das Semester hat begonnen

Mit dem Start des Wintersemesters 2016 an der Universität Leipzig beginnt auch eine weitere Runde der IT-Ringvorlesung. Prof. Dr. Martin Bogdan vom Institut für technische Informatik begrüßte zusammen mit 13 praxisinteressierten Informatikstudenten unsere diesjährigen Praxispartner ORSOFT und forcont. Das nasskalte Oktoberwetter gab für die Masterstudenten der Informatik keinen Grund ab sich von der Einführungsveranstaltung in der Spitze des Augusteums fernzuhalten. 13 praxisinteressierte Studenten folgten der Unternehmenspräsentationen von Maria Krüger (forcont) und Matthias Ehrlich (ORSOFT) und bekamen einen ersten orientierenden Eindruck, worum es in den Projekten gehen wird. Robert Rosenberger (links), Maria Krüger, Martin Bogdan, Matthias Ehrlich (rechts) Die zweite Runde der IT-Ringvorlesung 2016 verlangte eine gehörige Portion Flexibilität von den Praxispartnern der forcont und der ORSOFT ab. Ursprünglich meldeten sich drei Unternehmen als Praxispartner für das diesjährige Wintersemester. Jedoch musste aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalles eine schnelle Antwort gefunden werden, wie trotz allem kleine Praxisgruppen für die jeweiligen Projekte gebildet werden können. Eine weitere Herausforderung bildete das ungleichmäßig verteilte Interesse der Informatikstudenten, worin sie Praxiserfahrung sammeln möchten. Während Matthias Ehrlich und der auf SAP spezialisierten ORSOFT mit ihrem Projektvorschlag vor allem Kompetenzen in den Programmiersprachen C+ und Python abverlangte und sich hierfür eine studentische Dreiergruppe, ganz im Sinne der IT-Ringvorlesung, bildeten konnte, stand die forcont vor dem Problem mit ihrem Webentwicklungsprojekt ganze 10 Studenten für sich zu gewinnen. Robert Rosenberger, Softwareentwickler bei forcont, und leitender Betreuer der Praxisgruppe reagierte blitzschnell und weitete das ursprünglich angedachte Projekt aus. Das neue Projektthema ist nun umfangreich genug, sodass zwei 5er Gruppen daran arbeiten können. Die Projekte im ÜberblickORSOFT Jänicke GmbH ...