RSS Verzeichnis Business / Buchhaltung
Suche
BUSINESS / BUCHHALTUNG
BUCHHALTUNG

Die Buchhaltung ist die Abteilung eines Unternehmens in dem die Buchführung erstellt wird. Umgangssprachlich werden die Begriffe Buchhaltung und Buchführung gleichbedeutend verwendet, betriebswirtschaftlich gesehen ist die Buchführung jedoch die methodische Tätigkeit und die Buchhaltung eine Organisationseinheit, auch Abteilung genannt. Die Buchhaltung wird in größeren Unternehmen sinnvollerweise in mehrere Bereich eingeteilt. Die Finanzbuchhaltung bucht Vorgänge die für den Gewinn und Verlust eines Unternehmens verantwortlich sind, also in der GUV-Rechnung auftauchen. Debitorenbuchhaltung bucht die Forderungen an Kunden Kreditorenbuchhaltung bucht die Verbindlichkeiten gegen Lieferanten. Die Lohnbuchhaltung bucht die Löhne und Gehälter. Die Kostenrechnung legt die Gesamtkosten eines Unternehmens auf die Unternehmensbereiche und oder Projekte um. Lagerbuchhaltung verbucht die Geschäftsvorfälle in der Materialwirtschaft.



Die Begriffe Buchhaltung und Buchführung sind gleichbedeutend. Buchhaltung meint, dass Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge chronlogisch korrekt sachlich und rechnerisch richtig und lückenlos verbucht werden. Für jede erfolgreiche Firma ist eine ordnungsgemäße Buchhaltung wichtige Voraussetzung, denn nur daran kann sich der Geschäftstreibende über die finanzielle Lage seiner Firma orientieren. Darüber hinaus ist die Buchhaltung wichtig für die finanzielle Planung der Zukunft eines Unternehmens. Deswegen sollten Firmengründer von Unternehmen zumindest die Grundkenntnisse der Buchhaltung kennen. Buchhaltungspflicht beinhaltet ein Inventar, eine vollständige Bilanz und eine Erfolgsrechnung, auch GUV-Rechnung genannt. Für eine Einzelfirma bis zu einem gewissen Umsatz besteht keine Buchhaltungspflicht. Hier reicht eine Vorlage der Belege bei einer Überprüfung theoretisch aus. Die Bestandteile einer ordnungsgemäßen Buchhaltung unterstehen einer Aufbewahrungspflicht, so muss die Bilanz sowie die GUV-Rechnung im Original 10 Jahre aufbewahrt werden. Die gleiche Mindesaufbewahrungsdauer gilt auch für Belege, Journale, Kontenblätter, Korrespondenzen, mit dem Unterschied, dass diese nur elektronisch vorhanden sein müssen und abgerufen werden können.

Sofortmeldung.info

Sofortmeldung einfach per Fax versenden - Portal rund um das Thema "Sofortmeldung für Arbeitgeber"

KOLDI-Blog

Die KOLDI® GmbH & Co. KG hat unter www.buchhaltung-online.biz einen neuen Service eingeführt: ein Blog, in dem regelmäßig Fachthemen zur Finanzbuchhaltung, zum allgemeinen Rechnungswesen und zum Steuerrecht veröffentlicht werden. Außerdem finden Sie Inhalte, die Sie nicht ganz ernst zu nehmen brauchen...