RSS Verzeichnis RSS FEED Die Börsenblogger
BUSINESS / BöRSENNEWS / Die Börsenblogger
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Die Börsenblogger
Feed Beschreibung:
Der führende Börsenblog in der DACH-Region
Anbieter Webseite:
http://dieboersenblogger.de
RSS Feed abonnieren:
http://feeds2.feedburner.com/DieBoersenblogger

Der Glaube kommt ganz von alleine

Oft steht man vor Entscheidungen und trifft diese nicht, weil einem die richtige Überzeugung oder der Glaube an sie fehlt. Da steht man manchmal da und zermartert sich stundenlang das Hirn: „Soll ich oder soll ich nicht?“ Denn intuitiv mag man die Einstellung haben, bevor man etwa in die Kirche geht, muss man an sie glauben.

Startschuss gefallen: Deutsche Rohstoff AG ist bereit für die Rallye

Etwas mehr als zwei Jahre ist es her, dass ich die Deutsche Rohstoff AG (WKN: A0XYG7 / ISIN: DE000A0XYG76) erstmals vorgestellt habe. Danach ging es mit dem Kurs im Zuge des Ölpreisverfalls und des andauernden Preisdesasters bei den Rohstoffen bergab. Inzwischen hat sich der Aktienkurs soweit erholt, dass er inkl. der zweimaligen Dividendenzahlungen zumindest das Einstiegsniveau meiner Erstempfehlung erreicht hat.

Die Deutsche Post und der Kauf von UK Mail

Wenige Monate ist die Brexit-Abstimmung her und die Deutsche Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004) begibt sich auf britischen Insel auf Einkaufstour. Ziel ist UK Mail, das für rund 280 Millionen Euro den Besitzer wechseln soll.

Commerzbank, Deutsche Bank und die Gerüchteküche

Egal ob man zur Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) oder zur Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) schaut: Die Gerüchteküche brodelt. Anders gesagt: Es steht Spitz auf Knopf in der deutschen Bankenwelt.

Dieser Indikator ist bedenklich!

Der Markt hat den Angstmonat September fast überstanden. Unterm Strich war der September weniger dramatisch als befürchtet. Die Wahrscheinlichkeit für eine signifikante Korrektur des Marktes im September ist relativ hoch. Im September ist die Wahrscheinlichkeit so hoch wie in keinem anderen Monat.

Wir schaffen das!

Diese von Kanzlerin Merkel gesprochenen Worte, die ursprünglich als Motivation gelten sollten, sind inzwischen Reizworte geworden. Merkel ist jedoch nicht die einzige, die mit dieser Parole für Missmut sorgt.