RSS Verzeichnis RSS FEED Hans Wurst
BLOGS / SHOPPINGBLOG / Hans Wurst
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Hans Wurst
Feed Beschreibung:
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.
Anbieter Webseite:
http://hanswurstbir.tumblr.com/
RSS Feed abonnieren:
http://hanswurstbir.tumblr.com/rss

Schmerz lass nach - Der Schmerz

Schmerz lass nach - Der Schmerz: Wer kann das etwa nicht nachvollziehen: Schmerzen am Hals und in der Schulter oder sogar noch ein Hexenschuss und sofort ist die Bewegungsmöglichkeit nicht unerheblich beeinflußt. Schmerz zwingt uns praktisch dazu, die Körperbewegung sehr bedacht und wohlüberlegt durchzuführen. Speziell dieser Mechanismus ist ein sinnvoller Schutz unseres Organismuses. Ein so bezeichneter “Warnschmerz” dient dazu zu unterbinden, dass man sich dann durch tückische Bewegung eine Beeinträchtigung zuziehen. Wichtig sollte es sein Schmerzen wirklich rasch zu behandeln. Dazu stehen uns eine größere Anzahl Schmerzmittel (Analgetika) & schmerztherapeutischer Möglichkeiten als Option zur Verfügung. Regelmäßige und gleichmäßige qualitativ solide Bewegungsabläufe sind allerdings die ausschlaggebende Strategie. Zu Beginneim Start einer neuen Schmerztherapie steht 1 therapeutische bewußte Dehnung der Muskeln durch einen extra geschulten Therapeuten sowie ein genau darauf gestütztes Programm zur Bewegung. Die Muskulatur an sich unterliegt nicht einer biologischen Uhr und kann natürlich jederzeit, auch im fortgeschrittenen Alter, aufgebaut und trainiert werden. Der Muskel verzeiht auch eine Jahre andauernde Fehlbelastung, wohlweislich mit der Einschränkung, es sind auf jeden Fall noch keine strukturellen irreparablen Schäden (z.B. Risse, Abrisse oder Verknöcherungen ) eingetreten. Genau deshalb lohnt es sich, frühzeitig, bei irgendwelchen Schmerzen nach muskulären Funktionsstörungen zu forschen und diese zu beseitigen. Der Effekt ist sofort durch spürbare Schmerzlinderung + Erhöhung der Bewegungsmöglichkeiten - langjährige aufreibende Schmerzempfindungen können folglich vermieden werden.

Schmerz - Nicht zum Scherzen aufgelegt

Schmerz - Nicht zum Scherzen aufgelegt: Für jeden nachvollziehbar: Schmerz am Nacken & im Schulterbereich oder sogar noch einen Hexenschuss (Lumbago) und unmittelbar ist unsere Bewegungsfreiheit nicht unerheblich beeinflußt. Schmerz zwingt uns förmlich dazu, Körperbewegungen vorsichtig und wohlüberlegt durchzuführen. Ein solcher Automatismus ist eine notwendige Schutzfunktion unseres Organismuses. Ein so bezeichneter warnender Schmerz soll bewirken zu verhindern, dass man sich genau in diesem Augenblick durch ungünstige Bewegung Schaden zufügen. Entscheidend sollte es sein den Schmerz schnell zu kurieren. Hierzu stehen uns eine größere Menge von Schmerzmitteln & schmerztherapeutischen Maßnahmen als Option zur Verfügung. Regelmäßige anspruchsvolle solide Bewegungsabläufe sind doch die mittelfristig nachhaltigste Vorgehensweise. Am Anfang der neuen Schmerztherapie steht eine therapeutische aktive Muskeldehnung durch eine speziell geschulte Therapeutin und ein darauf gestütztes Programm zur Bewegung. Die Muskelstruktur unterliegt nicht einer Uhr im biologischen Sinne und kann somit jederzeit, sogar wenn man älter ist, erneut reaktiviert und trainiert werden. Der Muskel verzeiht eine lange Fehlbelastung, wohlweislich mit der Einschränkung, es sind auf jeden Fall noch keine strukturellen Schäden ( Verknöcherungen, Abrisse & Risse ) diagnostiziert worden. Genau aus diesem Grund macht es Sinn, frühzeitig, bei irgendeiner Schmerzempfindung nach muskulären Funktionsstörungen zu forschen und diese im Anschluß zu beseitigen. Der Effekt ist unmittelbar durch spürbare Schmerzlinderung und Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten - langjährige lästige Schmerzempfindungen können so vermieden werden.

Steter Tropfen höhlt den Stein? - Darreichung

Steter Tropfen höhlt den Stein? - Darreichung: Die Darreichungsform Tropfen rechnet man zu den flüssigen Darreichungsformen. Jene Form spalten sich auf in Infusionslösung, Injektionslösung, Sirup + Lösungen. Hierbei (bei den Tropfen) spricht man von einer Lösung (z.B. Augentropfen). Als Lösung definiert man ein homogenes, feines, disperses Gemisch, welches aus genau einem oder zahlreicheren gelösten Bestandteilen und einem sich anbietendem Lösungsmittel besteht. Die gelösten Substanzen sind als Ionen oder im Gegensatz dazu als minimale Molekülgruppierungen relativ gleich im Lösungsmittel vertreten. Die Lösungsmittel an sich sind somit in der Regel Flüssigkeiten. Welcher Bestandteil einer Substanz in einem Lösungsmittel auflösbar ist, hängt genau aus diesem Grund von seiner Löslichkeit selbst ab. Eine spezielle Unterteilung von Lösungen erfolgt je nach der Sättigungsmenge oder dem gelösten Stoff. Genau hierbei spielt beispielsweise der Aggregatzustand eine entscheidende Rolle.

Fieber - Warum es innen heiß wird

Fieber - Warum es innen heiß wird: Fieber ist in den meisten Fällen nicht nur Ursache der Krankheit, sondern die Reaktion des Organismus des Kranken auf eine Erkrankung. Entsprechend ist es dann eine häufige Maßnahme, das Fieber über einer spezifischen Höhe durch fiebersenkende Medikamente zusätzliche Links zum Fieber zu minimieren, um mögliche Komplikationen für den Betroffenen auszuschließen, aber es sollte immer die Ursache der Erkrankung von einem medizinischen Experten genauer analysiert werden.

Salben-Infos

Salben-Infos: Die Salbe ist eine homogen halbfeste aussehende Substanz, die zur Auftragung auf der Haut z.B. als Heilsalbe oder auf Schleimhäuten ( zum Beispiel Nasenschleimhaut ) genutzt werden kann ( zum Beispiel: ). Eine Salbe dient der Wirkstoffapplikation oder dem Schutz und einer Pflege der Schleimhäute oder Haut. Sie besteht aus einer hydrophoben oder hydrophilen Grundsubstanz bestehend aus natürlichen oder künstlichen Bestandteilen und kann ein mehrphasiges ( Wasser-in-Öl) oder einphasiges ( Vaseline) System sein.

PZN (Pharmazentralnummer): Was ist das ?

PZN (Pharmazentralnummer): Was ist das ?: Die PZN ist die in Deutschland einheitlicher Identifikationsschlüssel für Arzneimittel und weitere zahlreiche Apothekenartikel. Sie ist eine siebenstellige Ziffernfolge ( sechs Nummern + Prüfziffer ) mit Minus-Zeichen am Anfang, die Arzneimittel nach Name, Darreichungsform, Stärke des Wirkstoffs und Packungsgröße eindeutig kennzeichnet. Diese wird in Klartext ( Zahlen ) mit davor geschriebenem PZN und als Barcode ( Code39) auf jede Verpackungen aus dem Medikamenteumfeld dargestellt. weitere Themen zu Gesundheitsprodukten