RSS Verzeichnis RSS FEED Wolkje
BLOGS / LIFESTYLEBLOG / Wolkje
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Wolkje
Feed Beschreibung:
Kreatives Familienleben heiter bis wolkig. Mein Blog über selbstgemachte Dinge, Wohnen, Garten und alles was unsere Familie mit zwei Kindern, Hund und Katze sonst noch beschäftigt.
Anbieter Webseite:
http://www.wolkje-blog.de/
RSS Feed abonnieren:
http://www.wolkje-blog.de/feeds/posts/default?alt=rss

Unser Wochenende: 14. und 15.Januar 2017

Das ist das erste Wochenende des neuen Jahres das ich in Bildern dokumentiert habe.Am letzten Wochenende waren wir die meiste Zeit im Krankenhaus meinen Mann besuchen.Umso schöner fühlt sich der Start in dieses Wochenende an.Wieder gemeinsam frühstücken, reden, Zeit haben.Am Verrücktesten zur Zeit ist die Zeit.Wenn fast alle Arbeit bei einer Person hängen bleibt, rast sie noch schneller vorbei als sonst. Die Tage fliegen nur so dahin. Eine Aufgabe folgt der Nächsten und Abends weiß ich gerade immer sehr was ich getan habe.Nach dem Frühstück gehe ich eine Runde mit dem Hund, danach kommt meine Mama um mit mir etwas Klarschiff zu machen.Seit ein paar Wochen vor der Geburt des kleinen Mannes ist der Haushalt oft liegengeblieben.Gemeinsam schaffen wir einen regelrechten "Frühjahrsputz" im Erdgeschoß. Sonntag folgt dann das Obergeschoß.Am Nachmittag trinken wir bei meinen Eltern dann Kaffee und lassen es uns gut gehen. Die Woche war voll mit Terminen beim Arzt, Praxisangelegenheiten, Therapien die ich übernommen habe und Einkaufen.Abends gibt es das aller erste Mal bei uns Quinoa. Leider habe ich ein Foto vergessen.Sonntag früh bin ich ganz schön platt....Wieder ein neuer Zahn beim Buben der ihn quält und uns beide nicht schlafen lässt.Nach dem Frühstück muss es aber wieder ruckzuck gehen. Schnell mit dem Hund über verreiste aber wunderschöne Wege. Dann wieder in die Praxis. Wäsche hinbringen und ein paar Büroarbeiten erledigen.Nachdem wir wieder zu Hause sind darf ich mit dem kleinen Mann noch eine halbe Stunde schlafen. Was für ein Luxus!Frisch motiviert geht es mit unserem Putzmarathon weiter. Herrlich wenn alles wieder sauber ist.Von zwei Uhr bis halb sechs schufte ich : Nur unterbrochen von einer weiteren Hunderunde.Zum Abendessen gibt es daher auch nur eine schnelle Nudelpfanne. Der kleine Mann isst schon richtig gerne mit. Selten ist er so zufrieden wie in seinem Hochstuhl.Die Motte ist nach der...

DIY: Playmobil Aufbewahrungskisten und Spiellandschaften zwei in eins

Zum Geburtstag und zu Weihnachten hat unsere Motte einiges von Playmobil geschenkt bekommen.Weiterhin liebt sie Pferde sehr und beschäftigt sich ausgiebig und gerne damit.Um den vielen Kleinteilen Herr zu werden hat sie von uns zu Weihnachten diese Holzkisten geschenkt bekommen.Sie sind gleichzeitig Aufbewahrungsmöglichkeit (alles rein, Deckel zugeklappt und ab ins Regal) und Spiellandschaft. Eine Kiste ist als Weide gestaltet, die andere als Stall.Beide sind gerade im Dauereinsatz und ich bin froh daß zum Plastik wenigstens etwas Holz hinzukommt.Verlinkt mit CREADIENSTAG, Dienstagsdinge und HandmadeonTuesday

Winterspaziergang

Der Winter ist jetzt richtig angekommen bei uns. Eisige Temperaturen, Schnee und Sonnenschein.Leider aber auch Glätteunfälle. Am Montag Vormittag hatte ich mich noch so über den Schnee gefreut. Nachmittags wurde aus der Freude dann ganz schnell Entsetzen.Mein Mann stürzte die Holzrampe in unserem Garten hinunter. Mit zwei künstlichen Kniegelenken und einer Grunderkrankung die die Sehnen "porös" werden lässt keine so gute Idee.Im Krankenhaus war dann schnell klar: Patellarsehnenruptur. OP und circa 10 Wochen arbeitsunfähig.Als Selbständiger war das stets sein Horrorszenario.Jetzt ist es eingetreten.Trotzdem bin ich vor allem froh daß nichts Schlimmeres passiert ist.Am Donnerstag war die Operation. Alles ist gut verlaufen und es geht ihm wieder recht gut bzw. beginnt er sich zu langweilen.Und mit beiden Kindern alleine zu Hause klappt es besser als erwartet. Aber auch nur weil meine Mama trotz meinem pflegebedürftigen Papa anpackt wo es geht.Freitag früh war ich schnell mit dem Hund mit dem Kleinen draußen während die Motte im Kindergarten war. Dabei sind diese Bilder entstanden.Zum Glück habe ich schon vor Jahren gelernt auch in schlechteren Zeiten die kleinen schönen Dinge zu sehen und Kraft daraus zu schöpfen.

Januar

Einen Tag zu spät, aber trotzdem möchte ich den Januar noch richtig begrüßen....Ich freue mich auf diesen neuen Monat mit einigen spannenden Veränderungen.Im Januar werde ich:weiterhin einmal die Woche für ca. 2 Stunden arbeiten gehendas Wohn- und Esszimmer renovierendie Weihnachtssachen wegräumenmeinen Shop wahrscheinlich schließen (dazu wann anders mehr)einige Male im Baumarkt seinhoffentlich noch oft Schneespaziergänge machen könnenvielleicht sogar Schlittenfahren?die Spiel-Küche der Motte komplett fertig machenNach einer Idee von Frische Brise

Hallo 2017

Jetzt habe ich eine doch längere Blogpause gemacht als geplant. Aber die Vorbereitungen der vielen Feiertage, das Feiern derselbigen und viel Zeit als Familie taten sehr, sehr gut und fühlten sich so "offline" auch genau richtig an.Ich möchte allen die hier mitlesen, kommentieren und Nachrichten schreiben Danke sagen für eure lieben Worte im letzten Jahr, für eure Anteilnahme, Bestätigung und einfach oft nur Herzenswärme.Vielen Dank!Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr. Viele wunderbare Erfahrungen und Momente und Kraft, die weniger guten Erlebnisse zu bewältigen. Energie und Tatendrang um Geplantes umzusetzen und Ruhe und Energie um die eigenen Speicher immer wieder zu füllen.Lasst es euch gut gehen an diesem ersten Tag des neuen Jahres.

Unser Wochenende: 17. und 18. Dezember 2016

Der vierte Advent ist schon wieder fast vorbei. Hinter uns liegen schöne vorweihnachtliche Tage die wir sehr genossen haben. Dieses Wochenende wird das Letzte in Bildern des Jahres sein. Das Weihnachtswochenende und Neujahr werde ich offline sein und mich ganz und gar der Familie widmen.Dieses Mal ist es eher ein Wochenende in Text als in Bildern. So viel Schönes haben wir erlebt und oft nicht an die Kamera gedacht.Ich fange ganz untypisch schon zwei Tage vorher an, denn am Donnerstag feierten wir hier ja den dritten Geburtstag unserer Motte.Donnerstag:Der Wecker klingelt wie immer um sieben Uhr. Ich quäle mich aus dem Bett, denn sehr viel geschlafen habe ich nicht. Erst um ein Uhr bin ich ins Bett. Denn natürlich ist die Tochter am Mittwoch abend erst um 10 Uhr eingeschlafen. Erst dann konnten der Herzensmann und ich die selbstgebastelte Kinderküche aus dem Keller in die Galerie tragen. Danach habe ich den Esstisch dekoriert, die Küche eingeräumt und alles vorbereitet.Wie immer wird die Motte nicht wach. Nicht durch Kuscheln, Streicheln, Singen, etc. Also wieder auf dem Arm in das Kinderzimmer getragen und langsam begonnen aus- und anzuziehen. Nach etwa der Hälfte der Klamotten wird sie so halbwegs wach und kann aufs Töpfchen. Wir singen ihr ein Ständchen und jetzt langsam wird ihr klar: Heute ist ja Geburstag!Als wir aus dem Kinderzimmer in die Galerie kommen entdeckt sie ihr Geschenk. Ganz langsam und ehrfürchtig mit riesigen Augen geht sie auf die Kinderküche zu und kann ihr Glück scheinbar gar nicht fassen. Der Mann und ich schauen uns bloß an und sind froh, dass es ihr so gut gefällt.Natürlich muss die Küche erst eine Weile bespielt werden bis wir frühstücken können und danach in den Kindergarten fahren.Meine supertolle Babysitterin rückt für zwei Stunden an. Sie bespaßt wie immer sehr gekonnt den kleinen...