RSS Verzeichnis RSS FEED Iris Iridis - Super Mama Lifestyle
BLOGS / LIFESTYLEBLOG / Iris Iridis - Super Mama Lifestyle
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Iris Iridis - Super Mama Lifestyle
Feed Beschreibung:
RSS Feed abonnieren:
http://www.irisiridis.blogspot.com/feeds/posts/default

Plötzlich und unerwartet ist wieder Adventszeit

Wieder kein traditioneller Adventskranz...Auch außerhalb der Adventszeit eine schöne DekoDieses Jahr hätte es beinahe geklappt. Es sollte einen selbst gewickelten Adventskranz geben, doch es scheiterte wie so oft an der mangelnden Zeit.Vielen Dank noch mal an Heike und Bianka, vielleicht probieren wir es nächstes Jahr noch mal. Doch was mach ich jetzt, denn Etwas mit vier Kerzen für den Weihnachts-Count-Down brauchen wir schon. Schon allein wegen der Kleinen.Das waren so meine Gedanken während ich Chili con Carne zum Abendessen zubereitete. Hackfleisch, Kidneybohnen, Dosentomaten. Dosen!!! Das ist es! Daraus mache ich vier Kerzenhalter als Adventskranz. Auswaschen und Papier entfernen. Mit einer Schablone aus Papier umwickeln. Zuvor das Papier in Länge und Höhe zurechtschneiden.Nach der gewünschten Anzahl der Zacken im Zickzack falten. Zacken ausschneiden. Schablone auf die Dose fixierenund die Zacken anzeichnen.Den Rand der Dose mit einem Seitenschneider durch trennen und dann die Zacken mit einer Schere ausschneiden.Die Zacken nach außen biegen und die Dosen mit Deko-Sand oder Deko-Steinen füllen und die Kerze mittig platzieren!Mit Tannengrün, kleinen Zapfen, Deko-Sternen, kleinen Christbaumkugeln usw. dekorieren. Fertig.Wer möchte kann die Dosen noch farblich gestalten. Ich möchte sie so lassen und im Frühjahr im Garten mit Hauswurz bepflanzen. Dabei dürfen Sie dann gerne auch Rost ansetzen.

Cody in the Box

Bisher habe ich nicht gewusst, dass in unserem Cody auch eine Katze steckt.Da kommt ein einfaches Päckchen mit der Post, es wird wie gewöhnlich ausgepackt und die Schachtel zur Seite gestellt um sich um den Inhalt zu kümmern.Für unseren neugierigen Cody endlich die Gelegenheit die Pappschachtel näher zu untersuchen.Erstmal ein bisschen Platz machen in der kleinen Kiste.Dann mal schauen ob ich da rein passe.Einmal von links probieren und auch von rechts.Da dachten die doch das mein Körbchen zu klein seiund kauften mir vor kurzem ein größeres.Dabei ist das Ding hier noch kleiner und seht nur ich passe doch prima rein.So eine Schachtel ist echt praktisch und so gemütlich.

Was ein Welpe so alles lernen muss

Ein mal die Woche in die Welpenschule und tägliches spielerisches Üben um das gelernte zu festigen...!Unser Cody hat Inzwischen gelernt an der Leine zu gehen und macht dies auch schon fast ohne zu ziehen.Na ja, kleine Ausreißer gibt es hin und wieder mal. Er meldet sich, wenn es sein muss auch lautstark, wenn er raus muss und kann auch schon mal zwei, drei Stunden alleine bleiben.Okay, wir haben das Wohnzimmer mit einem Kamingitter abgesperrt, nachdem er zwei teure Bücher zerfetzt hatte.Das Training in der Hundeschule geht so, den Parcours meistert er ganz gut aber „Sitz und Platz“ vor den anderen ist für ihn noch mehr wie ein Spiel und ich hoffe, dass ich das noch in den Griff bekomme.Nicht der Hund macht etwas verkehrt, nein, der Mensch ist schuld weil er die falschen Signale aussendet.Was unser Cody in der Welpenschule vor allem lernt, ist sein Sozialverhalten. Vorher hat er noch vieles „angeknabbert“, unter anderem die Stuhlbeine und das Kaminholz, wobei das zweite nicht so schlimm war. Auch die „Zwerge“ die bei uns wohnen und ein paar Bücher (siehe oben) die ich noch nicht gelesen hatte.Außerdem hatte er Schuhe verschleppt und angekaut und nach allem und jedem geknäbbt. Das hat sich sehr gebessert! Den Tierarzt hat er mittlerweile auch schon zweimal besucht. Der erste Termin lief für ihn nicht so Dolle, eine der Spritzen hat wohl sehr gebrannt und er hat sich jaulend in eine Ecke der Praxis verzogen.Was richtig gut funktioniert ist die Schlaferei. Abends geht er freiwillig in seine Box und gibt nachts für die nächsten 8 Stunden keinen Mucks von sich, einfach super für gerademal 4 Monate.So ein kleiner Welpe lernt jeden Tag neue Sachen kennen, den Staubsauger zum Beispiel, vor dem sich unser immer versteckt, weil es dem lauten „Ding“ wohl einfach nicht traut. Zurzeit, ganz...

Who the fuck is "Hermann"?

Hermann oder auch Vatikanbrot(-Teig) ist Sauerteig aus Weizenmehl, Zucker und vergorener Milch.Den Ansatz bekommt man meistens von Freunden oder Bekannten, mit einem Blatt auf dem die Anleitung zum Füttern, teilen und weitergeben steht. Sobald man ihn bekommt ist er für sechs Tage ein vorübergehendes Familienmitglied. Er mag kein Metall, also am besten in einer größeren Plastikschüssel mit Deckel aufbewahren und mit einem Plastik-oder Holzlöffel umrühren. Er hasst Kälte, also wenn er etwas werden soll, muss er in der warmen Küche stehen. Die Schüssel für den Hermann sollte ausreichend groß sein da er mit Zucker, Mehl und Milch gefüttert wird und gären muss. Tag 1:Sollte man ihn einfach mal ordentlich durch rühren.Tag 2:Wird er mit 200g Zucker gefüttert und wieder gut durch gerührt.Tag 3:Heute brauch er Flüssigkeit. 200ml Milch und wieder gut durch rühren.Tag 4:An diesem Tag wird er mit 200g Mehl gefüttert und gerührt.Tag 5:Heute ist sein großer Tag, er wird mit 200g Zucker, 200ml Milch und 200g Mehl versorgt, zu einem glatten Teig verrührt und danach in 4 gleiche Teile aufgeteilt. 3 verschenkst du mit kopierter Anleitung und 1 behältst du, um ihn wieder zu füttern und heran zu ziehen.Oder du behältst 2 Teile und verabschiedest dich von ihm. Du fütterst ihn mit 200g Mehl, 3 Eier, 1,5 TL Backpulver und 25ml Sonnenblumenöl, rührst ihn durch und wenn du magst kannst du Nüsse, Zimt, Rosinen oder Schokolade hinzufügen. Was auch gut passt sind Äpfel.Dann alles in eine Backform füllen und bei 180 Grad 40-50 Minuten backen.Man kann den Hermann aber auch unter andere Teige mischen, z.B. unter einen Hefeteig, dadurch wird der Kuchen ein wenig lockerer.

Kaminfeuer – Ohne Ruß (Gastbeitrag)

Wer hat schon große Lust darauf mehrmals die Woche die Scheibe vom Kaminofen zu reinigen? Ich nicht! Aber wie kann ich es vermeiden, dass man nach zwei Tagen schon „keinen Durchblick“ mehr hat? Eigentlich ganz einfach. Zunächst das Holz Pyramidenartig stapeln.Unten die große Scheite und nach oben immer Kleinere.Holzspäne/Kleinholz oben drauf verteilenDrei bis vier Anzündwürfel oder ähnliches gleichmäßig platzieren. Größere Anzünder einfach teilen!Brennt sauber und gleichmäßig - und ohne zu rußen – ab.Sobald es runter gebrannt ist, einfach ganz normal nachlegen.Heißer Tipp: Sollte die Scheibe doch mal verrußt sein, einfach ein Küchentuch anfeuchten, in die Asche vom Vortag tupfen und damit das Glas reinigen. Mit einem neuen feuchten Tuch nachwischen. Fertig!

Schneller Aufräumkuchen

Wollte wieder mal einen „Herrmann“ vermehren und wusste dass ich noch einen Ansatz eingefroren hatte. Bei der Suche ist mir im Gefrierfach TK-Obst in die Hände gefallen. Da Herrmann mindestens 5 Tage braucht bis er Backfertig ist, sollte es heute zum Kaffee einen Aufräumkuchen geben. Um 14 Uhr feierten wir Erntedank in der Kirche, so passte es, dass die Johannisbeeren und Brombeeren aus dem heimischen Garten waren. 250g kalte Butter oder Margarine,200g Zucker,1Pck Vanillezucker,1 Ei,500g Mehl, ich habe Dinkelvollkorn genommen und1Pck Backpulver in einer Schüssel zu einem Teig verarbeiten.Die Springform einfetten und etwas mehr als die Hälfte des Teiges hineingeben und andrücken, dabei einen kleinen Rand bilden.Dann ca. 500g TK-Obst (nach Wahl) darauf verteilen und den Rest des Teiges als Streusel darüber streuen.Bei 190 Grad 45 Minuten backen. Das Gefrierfach ist wieder aufgeräumt und jetzt kann die Kaffeezeit kommen.