RSS Verzeichnis RSS FEED Adelhaids Herrchen blog(g)t!
BLOGS / BLOGGER / Adelhaids Herrchen blog(g)t!
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Adelhaids Herrchen blog(g)t!
Feed Beschreibung:
RSS Feed abonnieren:
http://www.blog.adelhaid.de/feeds/posts/default?orderby=updated

8m2

UnNatur (Pt. 18)Die nachfolgenden Worte sind nicht von mir. Sie bleiben auch anonym. Jeder kann selbst herausfinden, wer dahinter steht (siehe Verweise unten). Wer lieber hören möchte, anstatt zu lesen, der klicke bitte auf meinen B-Blog, wo ich sie zur Nachruh einsprach (bzw. auf den Link unter "Tonquelle" ganz unten). Ich stell mir vor zu verschiedenen Orten zu gehen. Ich lasse ganze Landschaften in meinem Kopf entstehen. Ich habe diese Fähigkeit meine Augen zu schließen und es mir richtig auszumalen und vor mir zu sehen. Ich kann da richtig durchlaufen, wie durch ein 3D-Modell am Computer. Ich mache das jeden Tag. Ich verschränke die Arme hinter den Kopf und schließe die Augen. Ich erzwinge es zu existieren. Und dann kann ich da rein. Manchmal sind es Orte an denen ich in meiner Kindheit war, wie z. B. die Wälder, in denen ich aufgewachsen bin. Wenn es zu Hause zu schlecht lief, bin ich einfach in den Wald gelaufen. Im Wald habe ich mich wohlgefühlt, da war ich sicher. Ich musste mir keine Sorgen machen grün und blau geschlagen zu werden.Wenn du durch den Wald läufst, auf Berge steigst, die weichen Piniennadeln unter deinen Füßen spürst, und die Zweige die über deine Kleidung streicheln, die frische Luft, wenn du hörst, wie die Eichhörnchen dich vollschnattern, weil du in ihr Gebiet eindringst, die Vögel dir über den Kopf fliegen, dann spürst du Frieden. Du spürst Zufriedenheit. Du weißt das es genau das ist, wozu Gott diese Welt erschaffen hat. Er erschuff sie nicht für Gewalt, nicht für Streit, nicht für Mord, Raub und Vergewaltigung, nicht für Lügen und Betrügereien. Er schuff die Welt nicht für all das. Wenn du da draußen im Wald bist, ganz alleine, der einzige Menschen im Umkreis von 30/40 Kilometern, dann erhälst du einen kurzen Blick darauf...

Sitemap

201208/ 21 BlogpostsErster "(B)Logbucheintrag"Geschichtle - EinführungPerChaTem - EinführungDie kleine Dinge des LebensUmdenkenKindersachenTechnikkrammereienIrrelevanzStruktur Ahoi!Der SprachgeistGrusselige Grusslandschaft DeutschlandDie Schwestern Adelhaid und Selma (Pt. 1)Des Menschen's Fortbewegungsmittel #1Passt der Kopf zum Rest?Was schwingt da auf mich zu?Der erste Gedanke am MorgenDer letzte Gedanke am AbendStörgeräuscheHalbzeitDämmrige StilleSinn und Unsinn von Eisen09/ 15 BlogpostsEnergie, die FAQ'sReflexion FAQsPrinzip: Wunsch - Lösung - Eigenzugabe (W-L-E)Empfehle MusikEin"schwingendes" Hineinspüren, Teil 1Ein"schwingendes" Hineinspüren, Teil 2Ein"schwingendes" Hineinspüren, Teil 3panem et circensesGeb(t) Gas!Fast ein bisschen Selbstanalyse ...Allergien gehen heute gen 0Reflektiere (nur) dann, wenn dir danach istKommentiere dich selbstTwo pic's each dayGegen freie Radikale!?10/ 9 BlogpostsKann man verschwören theoretisieren?Alternative Heilfasten?Die Familie OebiIch habe vergessen und versagt!Was Hund kann, muss Mensch wollenEinstein als Vorreiter der Basiserkennung: Koordinationsdefizit stellt Weichen für einer Generationsverdummung der Menschheit dar!3 Buchstaben - viele Bedeutungen: M C I - Eine Volkskrankheit (Teil I)3 Buchstaben - viele Bedeutungen: M C I - Eine Volkskrankheit (Teil II)3 Buchstaben - viele Bedeutungen: M C I - Eine Volkskrankheit (Teil III)11/ 9 BlogpostsUnNatur FAQsDie Schwestern Adelhaid und Selma (Pt. 1b)Turn OFF the radioBeschleunigung durch "Entschleunigung"Zähle Deine MeinsIrgendwie noch U12Bemerkungen zu "Irgendwie noch U12"Eine Geschichte zu des Blog(g)er's OhrenBemerkungen zu "Eine Geschichte zu des Blog(g)er's Ohren"12/ 7 BlogpostsGelenkte Gedanken zum 06. DezemberSeine Augen. Seine Augen! Seine Augen?nasus et linguaSo macht man geniale Köpfe blödSo macht man geniale Köpfe blöd - HauptartikelSo macht man geniale Köpfe blöd - Systematik und HintergründeDER andere BLOG: Gedanken zur Nachtruh201301/ 8 BlogpostsOb die Waldmenschen auch Oktaven kannten?no nameno stateGedanken zum Tag des "Stärk' antrinken"Typologie nach InnerlichkeitenIntrospektive SpiritistenQuatschikopf.inUntemperatur02/ 4 BlogpostsDie Caniden haben sich den Hominiden ausgesuchtArtikelnummer öyoExtraspektive NormalistenAmbispektive Charaktere03/ 6 BlogpostsVon Ratten, Schweinen und Menschen - der Konsument folgt stets dem ProduzentAuge um CharakterVon Windspielen und TraumfängernMenschliche Mülldeponien, Teil 1Menschliche Mülldeponien, Teil 2Menschliche Mülldeponien, Teil 304/ 4 BlogpostsIch bin ein Löwe - und du?Ich bin ein Löwe - und du?...

1000 und ein Zitat (zwanzigvierzehn, 10-12)

zitate (Pt. 7)#0168 "Das Spiel ist immer das Gleiche, egal wo der Schauplatz ist." (...)aus: KC-R 75 in 30 + TOP-5-POSTerDas letzte Quartel des Jahres 2014 (!) schließt hiermit seine Zitatpforten und fängt/fing gleich mal mit einem Eigenzitat aus meinem Quatschikopf.in-Buch an. Es wird noch eines darauf folgen, so viel sei verraten. Übersichtsloses InhaltsverzeichnisVorworte sowie die Zitate... aus: 2012 = dort | aus: 2013 / HJ#1 = da / HJ#2 = hieraus: 2014 / 1. Quartal = here | 2. Quartal = there3. Quartal = yonder | 4. Quartal = just thereaus: 2015 = who knows...#0169 "Mit oder ohne Sinn für eine Kunst im Verständnis." (A. Glas)aus: KC-R 75 in 30 + TOP-5-POSTer#0170 "Alle Kreaturen, mit Ausnahme des Menschen, sind unsterblich, denn sie wissen nichts vom Tod." (Jorge Francisco Isidoro Luis Borges Acevedo)aus: Borches#0171 "Die Menschen sind Sitzsklaven geworden." (Dr. Walter Mauch) [Bsp.]aus: Mauch [dort sind ganz viele]#0172 "Mein Geist kann sich [auch] erst entfalten, wenn sich die vielen verirrten Geister der Menschheit zur Ruhe begeben haben." (A. Glas)aus: KC-R 69 in 31 + TOP-5-POSTer#0173 "[Bis dahin:] geniesse den Ruhm des Erfolgs auf ganzer Linie!" (A. Glas)aus: KC-R 69 in 31 + TOP-5-POSTer#0174 "Das Leben beginnt, wenn der Hund verstorben ist und die Kinder aus dem Haus sind." (jüdisches Sprichwort)aus: Lebensbeginn#0175 "Wenn in der Mongolei ein Hund stirbt wird er hoch in den Hügeln begraben, damit kein Mensch auf seinem Grab laufen kann." (Garth Stein aus dem Buch "Enzo. Die Kunst, ein Mensch zu sein")aus: Lebensende#0176 "Who needs the sun, when the rain's so full of life" (Madonna, Sanctuary)aus: La belle verte#0177 "Wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft." (George Orwell, 1984)aus: La belle verte#0178 "Die Böcke zogen zum Olymp und rügten, daß Jupiter den Ziegen Bärte lieh und Mannes Würde auch die Weiber ziere. 'Laßt ihnen doch...

10 Jahre Adelhaid

O f F t O p I c (Pt. 43)"In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung der Dankbarkeit."(Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)Wir machen einen Schnaps auf! Vielleicht nach Ebner-Eschenbach gar einen Krambambuli.Die hündische Namensgeberin des Blogs [Adelhaid] zelebriert jedenfalls heute - pünktlich zum Stärk' antrinken - die Jährung des Tages ihrer Niederkunft in materieller Form und im Leibe eines Labrador Retriever Dual Purpose in der Fellfarbe aschblond ... einfacher ausgedrückt: Sie wandelt mittlerweile schon in jener Verkörperung mit mir und in meiner Manifestation ... [3. Versuch] schlichtweg: Sie ist 10 Jahre alt geworden - und zwar auf den Tag genau + "feiert" ergo Geburtstag, so wie das Hunde halt feiern. Ich will werde nicht viel mehr Quatschen! Zur Freude des Tages verschenke ich 10 meiner Bücher: 4 x die unkommentierte Fehldruckausgabe von D3S - Das Prinzp der 3 Seelen3 x die Quatschikopf.in-Geburtstagsedition2 x die kommentierte Ausgabe von D3S1 x das Werklein Zeitlose Texte, die Der Einsendeschluss ist dann erreicht, wenn alle weg sind. Mitmachen kann man per Kommentar. Man sollte allerdings den Grad der Volljährigkeit erreicht haben. Mein Geschenk an Adelhaid bleibt geheim. Ungeheim ist die Veröffentlichung meines neuen Büchleins V|PV|P - Verschluss|prozess Verschwörungs|praxen, das im Laufe des heutigen Feiertages publiziert wurde und hier erwerbbar ist."Es gibt nichts, was den zehn Fingern gleich käme."(mongolisches Sprichwort)

Galerie aller Artikel 2016

(3 x 4) + (7 x 5) + (2 x 6) = nicht ganz 60 Blogposts für das Jahr 2016. Eine kleine Statistik dazu kommt jetzt, bleibt aber unkommentiert [Jahr: Anzahl Posts]: 2012: 61 / 2013: 65 / 2014: 72 / 2015: 74. Na ja gut, streichen wir die vegane Margarine vom Brot - 2016 hatte die wenigsten Blogposts, dafür aber qualitativ z. T. sehr hochwertige [s. a. Sitemap]. Wie schon bei den anderen Übersichten, so steht auch hier unter dem Bild der Name des Eintrags. Mit einem Klick aufs Bild kommt man direkt dorthin.If it ain't broke, don't fix itPariahund Schensi - Fünf Jahre KinderBlogparade: Mein absurdestes ReiseerlebnisLiebster AwardSo bin ich...#carrypenunderbreastEgalitäre MaskeradeDie 3 Seelen - Seele #3: Urstoff, sacrilegiumAlternative Heilfasten³?Pridie Kalendas MartiiDie 3 Seelen - Seele #3: Urstoff, sacrilegium ἐνDer Iron Blogger Botno state²5und8zig oder 8ty51000 und ein Zitat (zwanzigvierzehn, 4-6)Chronik'sche ZahlenspieleDas fränkische BiergebotErziehung und BildungDu musst nichtDie perfekte Schlafstätteno name²Dieser Sack wird dein Leben verändern...SommerfrisurStar Wars und Co. – wie sehen wir die Zukunft?Blogparade: b L u R r Y f A C e1000 und ein Zitat (zwanzigvierzehn, 7-9)Der Geist des Herrn erfüllt das AllnihilIst das Leben vom Schicksal oder Zufall bestimmt?SommeranfangGiacomoFaulheitWeißt du noch was vor einem Jahr war?Die zweite Seele kommt mit der GeburtSteineEmpathieSommerloch²Tatsächlich 4Der große Frauentag und ›Zeitlose Texte, die‹Der große Hund kommt im WinterDer Tod ist eine KrankheitDie Unsterblichkeit ist eine KrankheitMessgeräte zur Bestimmung der umgebenden RaumtemperaturMein letzter Webmaster Friday am Saturday?Die 3 Seelen - Seele #3: Urstoff, sacrilegium πούEinsamkeitDenken - > SprechenDenken - > Sprechen²Denken - > Sprechen³Award 'Fair zu Tieren' - 'yes, vegan'Trauer²Der PapalagiGastbeitrag: Die Liebe und andere MerkwürdigkeitenEin paar SubdomainsMarkup Sinnbuch und ProbeleserLieb(e)voll(l)osLieb(e)voll(l)os - Die Autonomen (Eingangsenergien)Blog Adventskalender 2016 – 20. Söckchen: ›Der geheime Bamberger‹Kryptische Titelei

Lieb(e)voll(l)os

PerChaTem (Pt. 10)Grundsatzfrage: Was ist Liebe? / FAQs zur Reihe (PerChaTem)Das Gegenteil von liebevoll ist lieblos. Hier verschwindet ein kleiner Teil, genauer gesagt ein Buchstabe während der Kompositionsphase der Wörter "Liebe" und "los". Ein Liebloser benötigt kein "e" am Ende des ersten Wortteils. Ein Liebevoller wäre ohne dieses "e" nicht vollständig. Es gibt nicht "liebvoll" und auch nicht "liebelos", oder doch? Hat mein Sammelbegriff "lieb(e)voll(l)os" nicht auch eine Existenz oder verdient er/sie/es gar überhaupt nicht und keinesfalls die Verfremdung zu einem Port[e]manteaus wie etwa "livolos"?Die Bedeutung der Liebe ist (hingegen-/für) die Schätzung der Individualität und die Teilhabe am Wachstum anderer. Wenn es in der Wortbildung schon nicht funktioniert, man etwas auslassen muss, um etwas zu benennen, dann scheint die gängige Praxis in einer sozialisierten Welt, die diese Sprache spricht, problembehaftet zu sein. Bereits im Ausdruck wird etwas unterdrückt. Wie die Negierung dieses einzelnen Buchstaben die Komposition schädigt, so geschädigt ist der heutige Zustand einer Gesellschaft, die abstrakte Vorstellung von Liebe hat. Jene Mängel und die Fehlvorstellungen nach Liebe werde ich im Laufe dieser Abhandlung untersuchen. Ich berufe mich wie immer auf meine reinen Beobachtungen der Menschen, die ich hier auf folgenden drei Typen reduzieren möchte, denn wenn Sprache kürzen kann, dann vermag das ein Sprachbenutzer in jedem Fall. Die AutonomenDie RollenspielerDie Selbststimulierten Ich lasse diese Begriffe ohne weitere Ausführungen wirken. Was ich allerdings versprechen kann: Ich werde die Liebe nicht zerdenken. Dagegen werde ich an der Basis ansetzen, die Liebe zulässt, verzerrt oder sie zerstört. Die Zulassung führt zur Autonomie, die Verzerrung zu einem Rollenspiel und die Zerstörung ist entweder von Anbeginn vorhanden oder entwickelt sich - jene Menschen sind indes immer Selbststimulanten. In den weiteren Teilen werde ich auf diese "Figuren", die hinter der "Definitionskreation" stehen, näher eingehen, sie vorstellen und betrachten, sowie am Ende womöglich auch mich persönlich...