RSS Verzeichnis RSS FEED Veranstaltungskalender der Carl von Ossietzky Universität
BILDUNG / UNIVERSITäTEN / Veranstaltungskalender der Carl von Ossietzky Universität
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Veranstaltungskalender der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Feed Beschreibung:
Der Veranstaltungskalender der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Anbieter Webseite:
http://www.uni-oldenburg.de/aktuell/vk/
RSS Feed abonnieren:
http://www.uni-oldenburg.de/aktuell/vk/rss.php

24.10.2016, 16:00 Uhr: "Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung (ZENARiO)"

mit Prof. Dr. Ingo Mose u. Dr. Thomas Klenke

23.01.2017, 10:00 Uhr: Zertifikatsprogramm: "Hochschuldidaktische Qualifizierung"

Dozierende sehen für Veranstaltungen mit vielen Studierenden oft kaum einen anderen Ausweg als die Präsentation von Inhalten. Dabei können auch Lehrveranstaltungen für große Studierendengruppen oft weitaus mehr bieten als das Vorlesen von Inhalten. Kleine aktivierende Methoden befördern zum Beispiel das Nachdenken über das Gehörte oder den Austausch von Kenntnissen zum Thema. Manchmal ist es jedoch auch möglich, das Vorlesungskonzept zugunsten eines aktivierenden Lernens aufzugeben. Dies ist oft besser geeignet, um Ihre anspruchsvollen Ziele zu erreichen mit Dr. Ursula Bach

24.01.2017, 18:00 Uhr: Vortrag: "Entfesselte Moderne. Kritische Zeitdiagnosen in vergleichender Perspektive"

In diesem Vortrag wird der Frage nachgegangen, was unter der von Jürgen Habermas beanspruchten nachmetaphysichen Denkweise zu verstehen ist und welchen Stellenwert die Religionen in der Moderne haben. mit Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm

24.01.2017, 18:00 Uhr: Vortrag: "Falsche Ruhe. Über Trägheit und Indifferenz"

Nicht alle unsere Verhaltensvorgaben sind uns deutlich bewusst. Kulturen stabilisieren sich über Selbstverständlichkeiten, die um so wirksamer sind, je weniger sie thematisiert werden. Zu diesen vorthematischen Wertungssystemen gehört die Trägheit. Einst als falsche Ruhe und sogar als Todsünde attackiert, wurde sie im Lauf der Moderne als Tugend der Zurückhaltung gepriesen, die uns vor der Friedlosigkeit der politischen Extreme bewahrt. Die Zeugen dieser Umwertungsgeschichte heißen Michel de Montaigne und Blaise Pascal, Benjamin Constant und Hannah Arendt. mit Prof. Dr. Ralf Konersmann (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

24.01.2017, 20:00 Uhr: Vortrag: "Moses Hess. Rheinischer Jude, Revolutionär, früher Zionist"

Der Vortrag porträtiert den Revolutionär und Frühzionisten Moses Hess (1812-1875) als leidenschaftlichen Intellektuellen, der als einer der wichtigsten Publizisten des deutschen Vormärz und Vermittler französischer Theorie gilt. Spuren seines Werks führen bis zu Walter Benjamin und Ernst Bloch. mit Dr. phil. Volker Weiß

25.01.2017, 13:00 Uhr: Rückständigkeit und Gefahr. Geschlechterpolitiken in der Migrationsgesellschaft

Die Tagung thematisiert die im öffentlichen, medialen, politischen und wissenschaftlichen Raum anhaltende affektbesetzte Auseinandersetzung mit der Gefahr und Bedrohung, die von der vermeintlichen Rückständigkeit und Gefährlichkeit „der Anderen“ ausgehe. Wesen und Körper dieser Anderen werden in diesen Diskursen fokussiert, so dass sich damit eine Grundlage für die zunehmende Legitimation der Überwachung und Bestrafung dieser Anderen ausbildet. Diskutiert werden in diesem Kontext stehende geschlechterpolitische Behauptungs- und Visualisierungspraktiken sowie deren Konsequenzen.