RSS Verzeichnis RSS FEED Studis Online - Studiengebühren-News
BILDUNG / STUDIUM / Studis Online - Studiengebühren-News
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Studis Online - Studiengebühren-News
Feed Beschreibung:
Neuigkeiten zum Thema Studiengebühren von Studis Online, der Informationsquelle rund ums Studium
Anbieter Webseite:
http://www.studis-online.de/
RSS Feed abonnieren:
http://www.studis-online.de/StudInfo/Gebuehren/news.xml

ABS bereit zum Abwehrkampf: Debatte um Neuauflage Studiengebühren

Seit Beginn des Wintersemesters ist das allgemeine Bezahlstudium weg vom Fenster. Mit Niedersachsen hat auch das letzte Gebührenland die Campusmaut entsorgt. Kein Grund, sich zurückzulehnen, meint Kurt Stiegler und sieht Gefahr im Verzug. Sorgen bereitet dem Koordinator beim Aktionsbündnis gegen Studiengebühren nicht nur der jüngste Vorstoß der Hochschulrektoren. Tendenzen für einen Rollback gebe es einige mehr. Sein Rat: Weiterkämpfen!

Baden-Württemberg führt wieder Gebühren ein: „Weiterbildende Bachelor“ sollen kosten – und auch anderes

In Bayern sind trotz Abschaffung der allgemeinen Studiengebühren solche für berufsbegleitende Bachelorstudiengänge geblieben. In Baden-Württemberg sollen solche „weiterbildende Bachelor“ nun auch eingeführt werden – zwangsweise mit Gebühren. Und wenn die Hochschulen wollen, können sie für Eignungsprüfungen, Auswahlgespräche u.ä. nun (höhere) Gebühren erheben.

Neuer Name für nachlaufende Studiengebühren: CHE schlägt "Absolventengebühren" vor

Not macht erfinderisch. Wird die Campusmaut im nächsten Jahr wie geplant auch in Niedersachsen fallen, ist das allgemeine Bezahlstudium hierzulande fürs erste passé. Das Centrum für Hochschulentwicklung will das nicht wahrhaben und setzt auf eine pfiffige Wortschöpfung: "Absolventengebühren". Die zauberte der Bertelsmann-Ableger pünktlich zur Bundestagswahl aus dem Hut. Neu ist das Konzept freilich nicht, sondern bloß von den Australiern abgekupfert. Die Vordenker aus Gütersloh nennen es "gerecht und effektiv" – und ein Vorbild für Deutschland.

Grüne in der braunen Ecke? - Studiengebühren für Ausländer in Baden-Württemberg

Es ist kaum mehr als ein Jahr vergangen, seit Baden-Württemberg dem allgemeinen Bezahlstudium ein Ende setzte. Doch schon wird wieder am Prinzip der Kostenfreiheit gekratzt. Ausgerechnet die betont "weltoffenen" Grünen liebäugeln mit einem Sonderopfer für ausländische Studierende, von bis zu 2000 Euro jährlich ist die Rede. Für den Vorstoß setzte es harsche Kritik, auch regierungs- und parteiintern. Vom Tisch ist das heiße Eisen damit aber wohl nicht. Die Koalition hat es lediglich vertagt – auf die Zeit nach der Bundestagswahl.

Studiengebühren-Boykott noch 2013: Hamburger (Ex-)Kunststudierende vor Zwangsvollstreckung?

Das Sommersemester 2012 war in Hamburg das letzte, in dem noch allgemeine Studiengebühren anfielen. Der derzeitige SPD-Senat hat sie abgeschafft. Grund dafür waren jahrelange bildungspolitische Proteste. Ca. 2/3 der Studierenden an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HfbK) boykottierten jahrelang die Zahlung. Viele von Ihnen bis jetzt. Ein parteiischer Bericht.