RSS Verzeichnis Bildung / Rechtswesen
Suche
BILDUNG / RECHTSWESEN
RECHTSWESEN

Jobs im Rechtswesen und Steuerwesen sind Datenschutzbeauftragter, Gerichtsvollzieher und Steuerberater. Datenschutzbeauftragte sind für die Einhaltung der Datenschutzbestimmung über den Umgang mit personenbezogenen Daten verantwortlich. Sie arbeiten weisungsfrei und verpflichten sich und ihre Mitarbeiter auf das Datengeheimnis. Ihrer Arbeit zugrunde liegt das Bundesdatenschutzgesetz. Datenschutzbeauftragte können in Unternehmen aller Wirtschaftszweige arbeiten, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Um als Datenschutzbeauftragter arbeiten zu können, ist in der Regel ein Studium in der Rechtswissenschaft oder Informatik nötig oder eine Ausbildung in diesem Bereich. Zudem muss der Datenschutzbeauftragte den Nachweis er erforderlichen Fachkunde sowie Zuverlässigkeit erbringen. Gerichtsvollzieher/innen setzen Beschlüsse und Urteile von Gerichten durch, beispielsweise Pfändungen und Versteigerungen von beweglichen Sachen, um Gläubigern zum Ausgleich ihrer gerichtlich anerkannten Forderungen zu verhelfen. Außerdem stellen sie Vollstreckungsbescheide zu und nehmen die eidesstattliche Versicherung von zahlungsunfähigen Schuldnern entgegen. Gerichtsvollzieher sind im Gerichtsvollzieherwesen beschäftigt. Die Weiterbildung zum Gerichtsvollzieher ist eine landesrechtlich geregelte Ausbildung des mittleren Justizdienstes und erfolgt an Justizausbildungsstätten. Jobs im Bereich Recht und Ordnung sind unter anderen Jurist, Notar oder Polizeivollzugsbeamter. Juristen haben eine schwere Aufgage, denn sie müssen Antworten auf Rechtsfragen innerhalb der durch den Gesetzgeber festgelegten Rechtsnormen finden und dafür sorgen, dass diese für ein gutes gesellschaftliches Miteinander umgesetzt werden. Juristen sorgen dafür, dass gegensätzliche Interessen durch Anwendung von Rechtsvorschriften ausgeglichen werden. Juristen können zudem für die Legislative in beratender Funktion tätig sein. Um als Jurist tätig zu sein kann man Rechtswissenschaften an Universitäten mit dem Abschluss Staatsexamen oder auch im Rahmen von Bachelor- oder Masterstudiengängen studieren. Wer eine Tätigkeit als Rechtsanwalt anstrebt benötigt ein mit dem ersten juristischen Staatsexamen abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium sowie eine erfolgreich abgeschlossene zweite juristische Staatsprüfung. Notare sind für die Beurkundung jeglicher Rechtsgeschäfte sowie für die Beglaubigung von Unterschriften zuständig, wie etwa Beurkundungen bei Grundstückskaufverträgen, Eheverträgen, Testamente und Gesellschaftsgründungsverträgen. Dabei hat der Notar im Wesentlichen die Aufgabe den Willen der Beteiligten zweifelsfrei festzuhalten und auf die späteren Tragweiten dieses Willens hinzuweisen um zukünftige Streitigkeiten zu vermeiden. Notare sind meist in Notariaten oder in Rechtsanwaltskanzleien mit Notariat beschäftigt. Notare brauchen um ihre Beschäftigung ausführen zu können in der Regel ein rechtswissenschaftliches Studium, die zweite juristische Staatsprüfung. Vorausgesetzt wird zudem eine dreijährige Zeit als Notarassessor und die Bestellung durch die Landesjustizbehörde.

Gigajob: neue Stellenangebote: Steuerfachangestellte/r

Gigajob - Einfach gute Arbeit. Gratis: Stellenangebote, Bewerberprofile, Mitgliedschaft.

Gigajob: neue Stellenangebote: Steuerberatung

Gigajob - Einfach gute Arbeit. Gratis: Stellenangebote, Bewerberprofile, Mitgliedschaft.

Gigajob: neue Stellenangebote: Steuerrecht

Gigajob - Einfach gute Arbeit. Gratis: Stellenangebote, Bewerberprofile, Mitgliedschaft.