RSS Verzeichnis RSS FEED Wawerko | Anleitungen zum Selbermachen
BILDUNG / DEFINITIONEN / Wawerko | Anleitungen zum Selbermachen
RSS NEWSFEED INFOS

Feed Titel:
Wawerko | Anleitungen zum Selbermachen
Feed Beschreibung:
Anleitungen zum Selbermachen: Heimwerken, Haus, Garten, Auto, Computer, Basteln, Handarbeit usw. Anleitungen & Tipps in Text, Bild und Video.
Anbieter Webseite:
http://www.wawerko.de
RSS Feed abonnieren:
http://www.wawerko.de/rss/neue-Anleitungen.feed

Klemmhalterung für Navigationsgeräte anbringen

Zur Befestigung eines externen Navigationsgeräts oder Smartphones im Auto kann man zwischen verschiedenen Halterungen wählen. Den Standard bilden wohl Navigationshalterungen, die man mit einem Saugnapf direkt an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett anbringt. Diese bieten einen ausreichenden Halt, doch solche Halterungen verkleinern das Sichtfeld beim Fahren erheblich. Als weitere Möglichkeit bieten sich Halterungen an, die im Dosenhalter einrasten. Das Problem dabei ist, dass diese meist zu tief sitzen und vom Blick auf die Straße ablenken, weil man immer wieder nach unten schauen muss. Außerdem fehlt nachher der Platz für die Getränkedose und das ist unpraktisch. Des weiteren kann man eine Navigationshalterung auch in die Lüftungsschlitze klemmen, doch das ist ebenso suboptimal, weil die Lüftung dadurch blockiert wird und die feinen Lamellen unter dem Gewicht des Navigationsgerätes nachgeben. In der Folge wackelt die Navigationshalterung während der Fahrt. Die beste Lösung ist deshalb eine Halterung, die in die Spalten des Armaturenbrettes geklemmt wird und weder die Sicht beschränkt, einen Dosenplatz einnimmt oder die Luftzirkulation behindert. Als Hersteller ist Brodit sehr zu empfehlen. Angeboten werden Halterungen für fast alle Marken und Modelle und der Einbau ist ähnlich sowie unerwartet leicht. Am Beispiel meines Golfs möchte ich Euch dies zeigen.

Wie geht man mit Dispersionsfarben um?

Da die Renovierung unseres Hauses wieder einmal anstand, machte ich mich auf den Weg in den Baumarkt und wurde schier erschlagen von dem Angebot an unterschiedlichen Wandfarben. Nach einer eingehenden Beratung wurde mir klar, dass Dispersionsfarben für meine Zwecke am geeignetsten sind. Schließlich können Dispersionsfarben sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden, da sie über eine hohe Deckfähigkeit verfügen und leicht aufzutragen sind. Ein Vorteil der Dispersionsfarben ist, dass sie eine Emulsion auf Wasserbasis darstellen. Wenn einmal ein Malheur passiert ist, kann es ohne großen Aufwand wieder beseitigt werden. Allerdings unterscheidet der Fachmann bei den gängigen Dispersionsfarben zwischen solchen, die synthetisch auf Kunstharzbasis hergestellt werden, und Dispersionsfarbe aus Naturharz. Diese Bindemittel verteilen sich fein im Wasser, ohne eine feste Verbindung einzugehen. Beim Trocknen der Dispersionsfarbe verdunstet das Wasser und es bildet sich ein Bindemittelfilm. Ich habe mich dann für eine weiß pigmentierte Dispersionsfarbe entschieden, die ich für die verschiedenen Räume mit Volltonfarbe mischen konnte. So konnte ich individuelle Farbnuancen bekommen. Sowohl in Wohnräumen als auch in Küchen und Bädern und im Außenbereich können Dispersionsfarben zum Einsatz kommen. Da mir erklärt wurde, dass die Beschaffenheit der Dispersionsfarbe sich für so ziemlich jeden Untergrund - ob Zementfaserplatte, Prägetapete, Gipskarton, Raufaser oder Putz - eignet, habe ich mich entschieden, für alle Räume die gleiche Farbe zu nutzen. Anfangs war mein Plan alle Zimmer selbst zu renovieren, doch aus Zeitgründen entschied ich mich auf einen Profi zurückzugreifen. Nach kurzer Suche bin ich auf das Vergleichsportal Maler-Vergleich gestoßen, wo ich schnell und einfach einen Maler in meiner Nähe fand. Ich erklärte ihm meine Wünsche und in kürzester Zeit waren meine Wände gestrichen. Das Wohnzimmer sollte einen pastelligen Gelbton bekommen. Der Maler mixte die Volltonfarbe mit der Dispersionsfarbe und im Nu entstand meine Wunschfarbe. Da die Dispersionsfarbe eine hohe Deckkraft hat, brauchte...

DIY-Abschiedsgeschenkbox für Familie und Freunde

Du hast einen längeren Auslandsaufenthalt vor dir?  Den zurück bleibenden geliebten Menschen möchtest du für die Zeit zu Hause zur Erinnerung gern etwas schenken? Dann ist die DIY-Abschiedsgeschenkbox für die Daheimgebliebenen genau das richtige!

Spur N: Ampeln bauen

Eine realistisch aussehende und funktionierende Ampelanlage ist ein Hingucker schlechthin und gibt der Modellbahn-Anlage ein lebendiges Leben. Gepaart mit einem Faller-Car-System und entsprechenden Stopp-Stellen steht dann dem Straßen-Verkehr nichts mehr im Wege. Diese Anleitung beschreibt eine Möglichkeit, wie man sich Ampeln selbst herstellen kann.

Schwedischer Weihnachtsschinken (Julskinka)

Was den Deutschen die Gans, ist den Schweden der Weihnachtsschinken. Dieser gehört zu jedem weihnachtlichen Festmahl dazu und kann auf vielfältige Art und Weise zubereitet werden. Ob kalt oder warm, der schwedische Weihnachtsschinken ist herzhaft lecker. Probiert dieses Rezept unbedingt einmal aus! 

„Flauschige“ Schneeflocken

Es ist einfach und geht es schnell eine originelle Schneeflocken zu basteln!